Jahnstraße 6
91126 Schwabach

Telefon 09122 / 2583
Telefax 09122 / 2960

  • Willkommen beim TV 1848 Schwabach
  • Basketballerinnen 2014
  • 2015 Faustballerinnen
  • 2014 Fussball U7
  • Judofreizeit 2015
  • Stadtmeisterschaft Leichtathletik 2015
  • 2015 Musikzug Kalenderbild
  • Siegerehrung Herren Intern. Hockey-Turnier 2014
  • Taekwondo Kup-Prüfung 2015
  • Mannschaft Gauturnentscheid 2014
  • Turner Ex-Kneipe Bavaria - Karfreitagswanderung
  • Ehrenrat 2015
  • Langjährige und verdiente Mitglieder 2015

Jugendliche des „48er“ Musikzuges wieder erfolgreich!

 Anfang September, noch vor Schulbeginn, nahmen auch dieses Jahr wieder unsere Jugendlichen, unter Begleitung der musikalischen Leiterin als Dozentin, an dem Landeslehrgang des BTV, diesmal in Heidenheim bei Gunzenhausen, teil. Im Rahmen des Seminars legten – nach intensiver Vorbereitung durch Dirigentin Adelheid Habiger – sechs Jugendliche die Prüfungen des Jungmusiker-Leistungsabzeichens ab.

                                                                         .2018-09 Leupold+HabigerD2-Seifert+Werzinger+2xBlockD1

In der Stufe D 2 holten sich zwei Klarinettenspielerinnen – Marie Leupold und Franziska Habiger – das Leistungsabzeichen in Silber. Stufe D 1 in Bronze bestanden Kerstin Seifert, Konzertflöte und Carina Werzinger, Klarinette. Mit seiner Trompete holte sich Konstantin Block das Abzeichen D 1 in Bronze, das auch sein Bruder Natan am Schlagzeug erreichte.

Der Musikzug freut sich über seinen erfolgreichen Nachwuchs und wünscht allen weiter viel Erfolg und Freude beim Musizieren in ihrem „Musikzug“!

Mit dabei sind unsere ausgezeichneten Jungmusiker am Kirchweih-Einzug zur Schwabacher Kirchweih (14.9.) und am Nürnberger Altstadtfestzug (15.9.) . . . Und am 2. Kirchweihsonntag (23.9.) findet wieder unser – 2017 so erfolgreiches – Platzkonzert vor dem historischen Schwabacher Rathaus statt.

Wie bereits angekündigt, bieten wir allen Blasmusik-Freunden am Samstagabend, 6. Oktober, Beginn 19.00 Uhr im Schwabacher Markgrafensaal zusammen mit der DJK Blasmusik ein Doppelkonzert mit traditioneller Blasmusik, Musicals und Rock / Pop. Eintritt frei – Spenden werden natürlich auch gerne angenommen!

Drucken E-Mail

Bei Freundschaftsturnieren (Bericht 08./09.09.18)

Bevor es nächste Woche wieder mit den Punktspielen losgeht, haben einige Mannschaften der Hockeyabteilung des TV 1848 Schwabach das letzte Ferienwochenende zur Teilnahme an Freundschaftsturnieren genutzt.

Das Seniorenteam nahm wieder am Turnier der SB DJK Rosenheim teil und konnte den im letzten Jahr gewonnenen Pokal nur ganz knapp nicht verteidigen. Die beiden Auftaktspiele am Samstag gegen die Vertretungen aus Zagreb und Wien konnten die 48er jeweils mit 2:1 gewinnen. Danach ging es gegen den späteren Turniersieger Ludwigsburg. Die Turner vergaben viele Möglichkeiten und erzielten nur einen Treffer, der nicht zum Sieg reichte, weil man trotz guter Defensivleistung auch selbst ein Tor kassierte. Geschwächt vom Volksfestbesuch am Samstagabend gelang am Sonntag gegen den Gastgeber erneut nur ein 1:1, wobei man auch hier viele Chancen vergab. So musste man sich wegen des schlechteren Torverhältnisses gegenüber Ludwigsburg mit Platz zwei begnügen. Für die Gemeinschaft war es aber auch so ein tolles Erlebnis.

Sernioren

Das gilt natürlich auch für die Mädchen B und die Knaben C, die beide Turniere in Berlin besuchten. Die Mädchen hatten schon zwei Tage Sightseeing in der Bundeshauptstadt hinter sich, als es am Samstag mit den Hockeyspielen auf dem Gelände des Steglitzer TK losging. Am Samstag begannen die 48erinnen mit einem torlosen Remis gegen den TuS Obermenzing und feierten im Anschluss drei Siege gegen den Gastgeber (2:0), gegen Mariendorf (3:0) und gegen Altona (2:0) und sicherten sich damit den Gruppensieg. Im Halbfinale am Sonntag trotzte man dem großen Harvestehuder THC ein torloses Remis ab, musste sich jedoch im Penaltyschießen geschlagen geben. Dasselbe Schicksal ereilte die 48erinnen auch im Spiel um Platz drei, in dem man noch einmal gegen Obermenzing antrat. So erreichte man ungeschlagen und ohne Gegentor in der regulären Spielzeit leider nur Rang vier.

Die Knaben C nahmen am „Bärchencup“ teil. In der Gruppe hatte man es mit Nachwuchsteams von Bundeligisten aus Hamburg, Nürnberg und Berlin zu tun und musste zumindest am Anfang, als man das hohe Tempo noch nicht gewohnt war, doch einen Leistungsrückstand gegenüber den Spitzenvereinen zugestehen. Dennoch erkämpfte sich das Team im letzten Gruppenspiel gegen den Gastgeber SC Charlottenburg Berlin mit einer sehr guten Leistung einen Sieg. Im Überkreuzspiel am Sonntagmorgen bot man der Mannschaft von Klipper Hamburg einen heißen Kampf, konnte jedoch leider seine Torchancen nicht verwerten. Nach Ende der regulären Spielzeit stand es 0:0, das Penaltyschießen ging an die Hanseaten. Zum Abschluss ging es noch einmal gegen den Gastgeber, von dem man sich nun mit einem torlosen Unentschieden trennte. Insgesamt wurde das Ziel „Spaß haben und Erfahrungen sammeln“ voll erreicht.

Drucken E-Mail

Anmeldung zum RIBE-Citylauf

Liebe Sportlerinnen und Sportler, die Anmeldung zu unserem diesjährigen RIBE-Citylauf findet direkt bei unserem Zeitnehmer Time2Finish statt:

stern anmelden-mitmachen-blau

Meldeschluss ist am Donnerstag, 4. Oktober 2018, gegen 22 Uhr.
Nachmeldungen sind am Sonntag noch bis maximal eine Stunde vor Start des jeweiligen Laufs möglich.

Drucken E-Mail

Die Kneipe besucht die Sonnwendfeier

Sonnwendfeier 2018Nach einem verregneten Freitagvormittag zeigte Petrus ein Erbarmen und schob die Regenwolken beiseite, so dass einem zahlreichen Besuch des 48er Sommerfestes mit Sonnwendfeuer nichts entgegenstand. Die Turner Exkneipe war wohl von allen Abteilungen mit 30 Personen am stärksten vertreten und zeigte somit eindrucksvoll ihre Verbundenheit mit dem Verein. Bei flotter Musik - die „Rotten Bones“ spielten vorwiegend Irish Folk und Country, während der 48er Musikzug mit schwungvoller Blasmusik unterhielt - ließ man sich die Sau vom Spieß und andere Schmankerl unseres Vereinswirts schmecken, und natürlich auch das eine oder andere Bierchen.

Bei Eintritt der Dämmerung zog dann eine stattliche Anzahl von Kindern, angeführt von unserem neuen Jugendleiter, im Fackelzug um den Rasenplatz und entzündete den imposanten Holzstoß vor der Terrasse. Die Flammen loderten hoch in den Abendhimmel, natürlich begleitet vom traditionellen „Flamme empor“ und dem Steigermarsch „Glück auf!“ unseres Musikzuges. Damit klang dieser traditionelle gesellige Abend aus und man freut sich schon auf die nächste Veranstaltung, die Herbstfahrt im September nach Coburg.

Drucken E-Mail

40 Jahre Judoabteilung + Stadtmeisterschaft

JUBILÄUMSJAHR 2018 – Die Judoabteilung wird 40 Jahre alt

Vor 40 Jahren wurde unsere Judoabteilung gegründet. Anlässlich dieses Abteilungsjubiläums feiern wir gemeinsam am 14.07.2018.

Das Jubiläum wird in Verbindung mit der alljährlich stattfindenden Vereins- und Stadtmeisterschaft stattfinden.

Wir sehen uns Samstag, den 14. Juli 2018  ab 15 Uhr (Beginn Stadtmeisterschaft)

Weiterlesen

Drucken E-Mail

KiLa Schwabach 2018

KiLa Schwabach 2018

Wettkampffieber und Teilnehmerrekord beim Kinderleichtathletik Sportfest des TV1848 Schwabach

Am Samstag, den 30.6. fand in Schwabach am TV1848 zum 4. Mal das Kinderleichtathletik Sportfest. Die Veranstaltung ist eine Station in der Serie des Kinderleichtathletik-Cups Mittelfranken. Für alle Teams, die an 3 Wettkämpfen der Serie teilgenommen haben, gibt es ein Finale im September in Altenberg. Die Veranstaltung der Schwabacher Leichtathletikabteilung hat sich herumgesprochen und wir erreichten dieses Jahr einen starken Teilnehmerrekord mit 133 jungen Athleten aus 9 Vereinen, verteilt auf 17 Teams. Für eine Kinderleichtathletik Mannschaft braucht man eine gemischte Mannschaft von mindestens 6 Kindern (max.11), wobei mindestens 2 Kinder an allen Wettkämpfen teilnehmen müssen. Es geht bei den Team-Wettbewerben um Freude an der Sportart und am spielerischen Wetteifern. In Schwabach wurden die Disziplinen Additionsweitsprung (U12), Weitsprungstaffel (U10), Zielweitsprung (U8), „Drehwurf“, Hindernis-Sprint-Staffel und die Biathlon-Staffel für die U12 angeboten. Am Schluss gewinnt die Mannschaft, die insgesamt die besten Platzierungen in den 3 bzw. 4 Disziplinen erreicht. Dank der vielen engagierten freiwilligen Helfer der Leichtathletikabteilung konnte der Wettkampf zügig durchgeführt werden und alle Kinder waren mit Begeisterung dabei. Nach den ersten 3 Disziplinen fand die Siegerehrung für die U8 und die U10 statt. Alle Teilnehmer wurden geehrt und feierten ihren Sieg. Für die U12 wurde es danach in der Biathlon-Staffel noch einmal spannend. Der bekannte Höhepunkt des Wettkampfes verlangt von den Kids sowohl Schnelligkeit und Ausdauer als auch Konzentrationsfähigkeit und Treffsicherheit. Zuerst musste eine Crossstrecke von ca. 300m gelaufen werden, anschließend direkt zur Wurfstation; hier hatte man 2 Versuche, eines von 3 Hütchen zu treffen – gelingt ein Treffer geht es sofort weiter, um den nächsten Läufer abzuklatschen – gelingt es nicht, muss vorher noch eine Strafrunde gelaufen werden. Sowohl für die Kinder als auch die Zuschauer war es ein aufregender Wettkampf, bei dem bis zum Schluss gekämpft wurde. Die Gesamtergebnisse aller Altersklassen sind den folgenden Tabellen zu entnehmen. - Larissa Korn -

U12

Team/RP(=Ranglistenpunkte) Weit Wurf Hindernis Biathlon RP ges. Platz ges.
LAC Team 1 1 3 1 1 5 1
Die spritzigen Orangen 3 1 2 1 7 2
LAC Team 2 2 3 4 3 12 3
Altenberger Speedies 4 5 2 4 15 4
White&Blue 5 4 5 5 19 5

U10

Team/RP(=Ranglistenpunkte) Weit Wurf Hindernis RP ges. Platz ges.
LAC Kids 1 1 1 3 1
Die Sprintchampions 2 3 2 7 2
Die Speedmacher 6 4 3 13 3
Blauer Power 3 7 3 13 3
Altenberger Speedies 8 2 5 15 5
Biberstädtler Blitze 4 5 6 15 5
Thilo´s Freunde + Büchenbach 6 6 7 19 7
Katzwanger Rennmäuse 5 7 8 20 8

U8

Team/RP(=Ranglistenpunkte) Weit Wurf Hindernis RP ges. Platz ges.
Die Sprungflöhe + Katzwanger Flitzer 1 1 2 4 1
Altenberger Sprungzwerge 1 2 3 6 2
Biberstädtler Rennmäuse 3 3 1 7 3
Thilo´s Team 4 4 4 12 4

Drucken E-Mail

145 Jahre Turner Exkneipe „Bavaria“: 1873 – 2018

145 Jahre Turner ExkneipeDie Kneipe rief, und (fast) alle kamen, um das 145-jährige Jubiläum zu feiern. Das Nebenzimmer unserer Vereinsgaststätte war mit ca. 60 festlich gestimmten Personen voll besetzt, als unser 48er Musikzug unter der Leitung von Heidi Habiger in voller Besetzung die Veranstaltung schwungvoll eröffnete. Natürlich durften „Turner auf zum Streite“, das Frankenlied, aber auch ein Potpourri zum Mitschunkeln oder der beliebte Steigermarsch als Zugabe nicht fehlen und sorgten für eine tolle Einstimmung.

In seiner Festansprache gab Abteilungsleiter Otmar Thumshirn einen Überblick über die wechselhafte Geschichte der Kneipe. Von einem einflussreichen Gremium, das häufig die Geschicke des Vereins mitbestimmte, wandelte sich die Kneipe zu einer rein gesellschaftlichen Gruppierung im Verein, die ihren Mitgliedern, aber auch allen anderen 48ern, monatliche Veranstaltungen anbietet, wie z.B. Wanderungen, Führungen, Besichtigungen, gesellige Abende und Fahrten. Eine Herzensangelegenheit ist den Mitgliedern aber auch die Förderung des TV 48, insbesondere der Vereinsjugend, was ein Spendenaufkommen von über 11.500 € seit 2001 eindrucksvoll beweist.

145 Jahre Turner ExkneipeGroßes Interesse stieß bei den Gästen eine kleine Ausstellung im Gastzimmer: Man konnte in den ideenreich und künstlerisch ausgestalteten Kneipbüchern von 1928 bis heute blättern, im Album mit den Fotos aller Mitglieder ab 1920 – einige sogar aus dem Gründungsjahr - stöbern, den riesigen Turnvater-Jahn-Bierkrug von 1898 bewundern oder versuchen, die Satzung von 1926 zu entziffern.

Der Beschluss des Festkomitees, auf die üblichen Ehrungen zu verzichten und stattdessen zu einem warmen fränkischen Büfett einzuladen, fand große Zustimmung. Mit vielen Gesprächen und Erinnerungen klang dann die Veranstaltung aus, auch weil es ja ab 20:00 Uhr für die deutschen Fußballer um Kopf und Kragen ging. Und doch war die Veranstaltung ein voller Erfolg – und unsere Kicker haben ja dann doch noch in letzter Sekunde gewonnen!

Drucken E-Mail

Frauen-Aktiv-Tag ein voller Erfolg

2018 Frauen-Aktiv-Tag40 Frauen tummelten sich in der Jahnhalle 2 des Turnvereins, um einen sportlichen Tag für Körper, Geist und Seele zu erleben. Zunächst zeigte Trainer Gerd Ellinger den Damen zwei Stunden lang, wie man Faszien trainiert. Danach brachte er die Frauen kräftig ins Schwitzen; zuerst mit Flowtonic, dann wurden mit Krafttraining die Muskeln gestärkt.

Das intensive Training machte hungrig. In der Mittagspause sorgten fleißige Kuchenbäckerinnen sowie der Vereinswirt Wolfgang Wohlgemuth für das leibliche Wohl. Entspannter zu ging es am Nachmittag mit einer Yogastunde für Einsteigerinnen von Miriam Hitz. Die Teilnehmerinnen waren von diesem Tag so begeistert, dass es sicher eine Neuauflage geben wird.

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ich akzeptiere.