Jahnstraße 6
91126 Schwabach

Telefon 09122 / 2583
Telefax 09122 / 2960

  • Willkommen beim TV 1848 Schwabach
  • Basketballerinnen 2014
  • 2015 Faustballerinnen
  • 2014 Fussball U7
  • Judofreizeit 2015
  • Stadtmeisterschaft Leichtathletik 2015
  • 2015 Musikzug Kalenderbild
  • Siegerehrung Herren Intern. Hockey-Turnier 2014
  • Taekwondo Kup-Prüfung 2015
  • Mannschaft Gauturnentscheid 2018
  • Turner Ex-Kneipe Bavaria - Karfreitagswanderung
  • Ehrenrat 2015
  • Langjährige und verdiente Mitglieder 2015

In Memoriam Klaus Meyer

Am 12. Februar 2019 verstarb unser ehemaliger stellvertretender Vorsitzende Klaus Meyer im Alter von 80 Jahren.
Klaus trat am 1.1.1953 dem Verein der Abteilung des Musikzuges (Spielmannszug) und zeitgleich der Abteilung der Turner Ex Kneipe bei.
In den 66 Jahren seiner Mitgliedschaft war Klaus stets bereit Verantwortung zu übernehmen. Er war viele Jahre Abteilungsleiter des Musikzuges. In dieser Zeit stellte er wichtige Weichen für die Zukunft des Musikzuges. Außerhalb des Vereins war er u.a. in der Vorstandschaft des Stadtjugendrings Schwabach und vertrat dort die Interessen der Sportjugend.
Unserem Gesamtverein diente Klaus Meyer von 1984 bis 2015 als 2. Vorsitzender.
Seine Popularität hat sicherlich auch dazu geführt, dass sich junge Menschen für den Verein begeisterten.
Für all seine Aktivitäten erfuhr Klaus viele Ehrungen. Er war im Besitz des Ehrenzeichens des Bayerischen Ministerpräsidenten, erhielt den Ehrenring des Vereins, sowie zahlreiche Verdienst- und Ehrennadeln des BLSV, des Turnverbandes und des Vereins. Seit 2003 war er Ehrenmitglied des TV 1848.
Unser Dank gilt dem verstorbenen Klaus Meyer, dem wir ein ehrendes Andenken bewahren werden, unser Mitgefühl sprechen wir an dieser Stelle seiner Familie aus.

Drucken E-Mail

Ladies Day 2019

Lou Reitter - Einen ganzen Tag für Körper, Geist und Seele, das bietet der TV 1848 Schwabach am Samstag den 25. Mai von 10 bis 17 Uhr.
Gerhard Ellinger hat wieder einmal ein anspruchsvolles Programm zusammengestellt. Es beginnt mit Flex Tube, ein neues interessantes Sportgerät. Ein abwechslungsreiches und schweißtreibendes Workout. Nach dem Mittagsbufett mit kleinen Leckereien erwarten den Teilnehmern Hula Hoop. Der Reifen fördert und fordert die Beweglichkeit mit hohem Spaßfaktor. Es geht weiter mit dem Waterstick und mit abschließenden Relex. Das ist was für Körper Geist und Seele. Den Alltag ist weit weg. Die Seele baumelt. Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen.
Anmeldungen und Nähers in der Geschäftsstelle Tel 09122/2583

Drucken E-Mail

Abteilungsversammlung der Leichtathleten

Unverändert Gut

Zur turnusmäßig einberufenen Abteilungsversammlung trafen sich die Leichtathleten des TV 1848 im Nebenzimmer der Vereinsgaststätte.
Nach einer kurzen Begrüßung und einem Rückblick auf das vergangene Jahr durch die Abteilungsleiterin Enikö Mittler folgte der Kassenbericht von Petra Miederer, welche eine tadellose Buchführung bescheinigt wurde. Abteilungsleitung und Kassenwartin wurden einstimmig entlastet.
Die nun durchgeführte Neuwahl brachte folgendes Ergebnis: Abteilungsleiterin Enikö Mittler, stellv. Abteilungsleiterin und Jugendvertreterin in Personalunion Larissa Korn, Kassenwartin Petra Miederer.
Die bisherige Abteilungsleitung wurde somit einstimmig im Amt bestätigt. Dies ist ein Beweis für die  gute Arbeit in den letzten Jahren. Das zeigt sich vor allem in der regen und erfolgreichen Kinder- und Jugendarbeit. Hier ist ein starker Mitgliederzuwachs zu verzeichnen. Auch die Freizeitgruppe der Leichtathleten ist in den Sport- und Freizeitaktivitäten gut besucht. Die Alterstruktur der Gruppe der aktiven Sportler reicht von 45 bis 84 Jahren, alle sind mir Ehrgeiz dabei.
Es  wird fleißig und erfolgreich für das Deutsche Sportabzeichen trainiert, bestätigt der Sportabzeichenabnehmer Thomas Maurer.
Für dieses Jahr hat man sich viel vorgenommen, die Teilnahme an den regionalen Wettkämpfen wird verstärkt und zusätzlich werden eigene Wettkämpfe ausgeschrieben. Ein Höhepunkt wird die Leichtathleten Stadtmeisterschaft für alle Schwabacher am 14. Juli 2019 sein.
Neben dem Sport ist auch viel für das gesellschaftliche Leben geboten. So stehen mehrere Wanderungen auf dem Programm. Viel Spaß macht auch das alljährlich angebotene gemeinsame Wettkampf Training von Eltern, Kindern und Jugendlichen.

(unser Archivbild zum Abschluß der Trainingseinheit aus dem vergangenem Jahr)

Familiensport

Drucken E-Mail

Jahreshauptversammlung der Turner-Exkneipe Bavaria

Jahreshauptversammlung / Hauptkneipe 2019

Am Donnerstag, 24. Januar, fand die Hauptversammlung der Turner Exkneipe statt. Trotz des Winterwetters mit Schneeglätte hatten sich 24 Mitglieder der Kneipe eingefunden. Abteilungsleiter Otmar Thumshirn erinnerte in seinem Bericht an die zahlreichen Veranstaltungen wie Wanderungen, Besichtigungen, die Jubiläumsfeier „145 Jahre Kneipe“, das Weinfest sowie natürlich die Herbstfahrt nach Coburg. Dieter Scholz stellte den sehr zufriedenstellenden Kassenbericht vor, bevor dann unsere Vorsitzende Gerda Braun einen kurzen Abriss des Vereinsgeschehens gab.

Wahlleiter Werner Lang führte dann die Entlastung der Abteilungsleitung und die fälligen Neuwahlen durch. Es blieb alles beim Alten: Abteilungsleiter wiederum Otmar Thumshirn, Stellvertreter Kurt Berger, Delegierte Werner Lang und Kurt Wechsler, Ersatz Werner Fleischmann und für den verstorbenen Georg Schober rückte Dieter Scholz nach.

Die alljährliche Spende zur Unterstützung der Jugendarbeit im Verein ging diesmal zu gleichen Teilen, jeweils 300 €, an die Jugendleitung des Hauptvereins sowie den 48er Musikzug. Das zweckgebundene Spendenaufkommen/Sponsoring der Kneipe zugunsten unseres TV 48 beläuft sich mittlerweile auf über 12.000 €!

Das Veranstaltungsprogramm für das erste Halbjahr (siehe unten) fand große Zustimmung. Als Ziel der jährlichen Herbstfahrt wurde einstimmig Bayreuth ausgewählt.

Unser Bild Dieter Scholz beim Kassenbericht.

MitglversKneipe Scholz

 Nach Beendigung des offiziellen Teils ging es dann nahtlos zum gemütlichen Zusammensein über.


Programm 1. Halbjahr 2019

Freitag, 22.Februar, 15:00 Uhr, TV 48
Winterwanderung mit Glühweinstopp.
Einkehr ab 17:00 Uhr Vereinsgaststätte TV 48

Dienstag, 26. März, 15:30 Uhr, ehem. Kaserne
Besichtigung der Stadtgärtnerei
Einkehr ab 17:00 Uhr im „Hosagärtla“

Freitag, 19. April, 10:00 Uhr, P Bismarckstraße/Hallenbad
Karfreitagswanderung, Einkehr ab 11:30 Uhr „Gartenlaube“

Donnerstag, 30. Mai, 10:00 Uhr, TV 48
Himmelfahrtswanderung, Einkehr 11:30 Uhr Terrasse TV 48

Samstag, 15. Juni, 18:00 Uhr, TV 48
Bunter Abend mit Stimmungsmusik und Überraschungen

Freitag, 12. Juli, 18:00 Uhr, TV 48
Sommerfest mit Sonnwendfeuer, reservierte Tische

Wie immer sind alle „Nichtwanderer“ herzlich zur jeweiligen Einkehr eingeladen. Wir freuen uns auf rege Beteiligung!

Vorschau:
Herbstfahrt nach Bayreuth, Donnerstag, 5. September 2019.
Ausschreibung erfolgt rechtzeitig, Anmeldung erforderlich!

Drucken E-Mail

Selbstverteidigung!

Selbstverteidigung für Frauen und Mädchen!! Willst du Selbstverteidigung erlernen???

Komm zum TV 1848 Schwabach und hol dir das nötige Selbstvertrauen sowie die Techniken um dich behaupten zu können. Werde nicht zum Opfer sondern sei bereit zum Handeln!

Für Anfängerinnen, zur Auffrischung früherer Kurse oder als Fortsetzung des Kurses vom Herbst 2018!
Kurs für Frauen und Mädchen ab einem Mindestalter von 14 Jahren.
Es werden 10 Trainingseinheiten a 60 Minuten angeboten.
Die Teilnehmerzahl ist auf 15 begrenzt um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Mindest-Teilnehmerzahl ist 8.

Trainiert wird immer Freitags von 20:00 Uhr bis 21:00 Uhr.
Trainingsort: TV 1848, Jahnhalle 3, Jahnstr.6, Schwabach
Der Kurs beginnt am Freitag, den 01. Februar 2019 (und geht bis 12.04.2019).
Die Kursgebühr beträgt für Nichtmitglieder einmalig 66.- Euro, für Vereinsmitglieder einmalig 40.- Euro.

Anmeldung nur über die Geschäftsstelle im 1.Stock
Kursleiter: Großmeister Siegfried Togyeras, 2007 Vizeweltmeister für Selbstverteidigung - Realitätsnah Martial Arts World Championships

Drucken E-Mail

Dreikönigsturnier der Fussballer

Viel los war am „Heilig-Drei-König-Wochenende“ in der Jahnhalle des TV 1848. Am Samstag standen vier, am Sonntag weitere drei Fußballturniere auf dem Programm. Somit tummelten sich über das ganze Wochenende verteilt ca. 350 Spieler und dazu unzählige Omas, Opas und Elternteile in der Jahnhalle. Diese sahen und unterstützten aufopferungsvoll kämpfende und rennende Jugendfußballer im Alter von 5 bis 12 Jahren. Am Samstag ab 19 Uhr wurde die Turnierserie von den „Alten Herren“ ergänzt. Auch hier war der ein oder andere froh, seinen Körper nach all den faulen Tagen mal wieder so richtig auf Touren zu bringen.
Alles in allem ein rundum gelungenes Fußballwochenende!

Die Turnierergebnisse im Überblick:

U 7: 1. SpVgg Mögeldorf 2. SG Schwand 3. TV 1848 Schwabach 4. TSV Windsbach 5. TSG 08 Roth
U 9: 1. TV 1848 Schwabach 2. SpVgg Mögeldorf 3. SV Penzendorf 4. ASV Vach 5. SG Schwand
U 11/2: 1. SV Rednitzhembach 2. SpVgg Mögeldorf 3. SG Schwand 4. SV Penzendorf 5. TV 1848 Schwabach 6. SV Unterreichenbach
U 11/1: 1. SV Penzendorf 2. SV Wacker Nürnberg 3. TSV Wolkersdorf 4. TSV Katzwang 5. TV 1848 Schwabach 6. FC Stein
U 13/2: 1. SpVgg Mögeldorf 2. SV Rednitzhembach 3. SC 04 Schwabach 4. TSV Wolkersdorf 5. TV 1848 Schwabach 6. TSV Katzwang
U 13/1: 1. TSG 08 Roth 2. JFG Südl. Rangau Kickers 3. TV 1848 Schwabach(1) 4. TV 1848 Schwabach (2) 5. FV Kleeblatt 99 Fürth
AH: 1. TSV Wolkersdorf 2. SV Unterreichenbach/DJK 3. TV 1848 Schwabach 4. SV Rednitzhembach 5. SV Barthelmesaurach

Hl. 3 König-Fußball-48er

Bild: Die erfolgreichen Mannschaften des U 11/2 Turniers am Sonntag

Drucken E-Mail

Nikolausturnier 2018

Bei den Fechtern war es wieder so weit, es stand erneut ein Turnier an. Jedoch war es diesmal etwas Besonderes, da nicht wie sonst auf das Turnier eines anderen Fechtvereins gereist wurde, sondern ein eigenes ausgerichtet wurde. In den Wänden den Jahnhalle 2 des TV 1848 Schwabach lebte also das traditionsreiche Nikolausturnier nach langjähriger Pause wieder auf. Schon ein dreiviertel Jahr im Vorfeld begann die Planung der Fechtabteilung, die Halle und Sanitäter zur medizinischen Absicherung wurden gebucht, man arrangierte sich zeitlich mit anderen Abteilungen des 48ers, Medaillen wurden bestellt, Urkunden ausgedruckt und Kuchen gebacken.

gefechtDas Turnier selber gehört momentan mit 26 Anmeldungen noch zu den kleineren, war aber für den Neubeginn sehr erfreulich. Es waren viele Vereine aus der Region vertreten (Fechtclub Nürnberg, Nürnberg Post e.V., Fechterring Fürth, etc.) und sogar ausländische Gäste waren anwesend: eine große Delegation von tschechischen Fechtern war für Degengefechte angereist. Weitere Vereine kamen aus Bad Kissingen, Schwäbisch Gmünd, Leinfelden, Ingolstadt sowie Saalfeld.
Die Resonanz der Besucher sowie Fechter war durchweg positiv, was zum einen an der fast persönlichen Betreuung jedes Fechters durch die vielen Helferinnen und Helfer, eine reichhaltige Verpflegung durch selbstgebackene Kuchen, sowie Kaffee und andere herzhafte Speisen, die durch die Vereinsgaststätte bereitgestellt wurden, oder auch die gebackenen kleinen Nikoläuse, die jeder Fechter und Gast als kleines Andenken mit nach Hause nehmen durfte, lag.

Große Freude kam bei János Beck, Bryan Bauer, Quentin Frey, Zaneta Nováková, Vojtech Hromadka, Mikulas Novacek sowie Niklas Bergner aus, welche in ihrem jeweiligen Jahrgang und ihrer Waffengattung Erster bzw. Erste wurde und mit Edelmetall um den Hals wieder abreisen konnten.

Auch die Abteilung selber konnte am Abend nach dem Abbau der schweren Fechtbahnen sowie der vielen Melder, welche von Hartmut Butschkau, Vizepräsident Finanzen des bayerischen Fechtverbandes sowie Waffenwart unserer Abteilung, dankenswerterweise bereitgestellt wurden, mit Freude auf den vergangenen Tag zurückblicken. Die Mitglieder haben alle viel Kraft und Zeit investiert, damit das Turnier zu dem wird was es wurde, und hatten alle viel Spaß an diesem Wochenende. Am Ende war allen klar, dass dies nicht ein einzelnes Turnier war, sondern der Auftakt für eine Fechtabteilung, welche den Regionalsport aktiv mitgestalten will und mitgestaltet, und sich schon jetzt Gedanken über das nächste, eigene Turnier macht, damit auch die folgenden Veranstaltungen genauso erfolgreich werden.

Drucken E-Mail

Tischtennis - Ein Sieg folgt dem nächsten

Die 1. Jungenmannschaft des TV 1848 Schwabach ist auf der Überholspur: Mit fünf Siegen und einem Unentschieden verteidigen Patrick Hestroffer, Benedikt Jung, Niklas Leube und Florian Habiger der ersten Platz in der Bezirksliga 1 (Nord).

Als im September die Tischtennis-Saison begann, rechnete niemand mit dem derzeit anhaltenden Erfolg der 1. Jungenmannschaft der 48er, denn diese waren in der abgelaufenen Spielzeit 2017/2018 erst aus der damaligen 1. Kreisliga aufgestiegen. Ein Glück, dass für Erfolgsgarant Lorenz Gründel, der sich nun bei den Erwachsenen beweisen muss, Patrick Hestroffer als neue Nummer 1 hinzukam. Er bestreitet seine Spiele in der Jugend beim TV 1848 Schwabach, nimmt aber gleichzeitig für seinen Heimatverein, den 1. FC Schwand, am Erwachsenenspielbetrieb teil. Solchermaßen verstärkt gelang den Spielern ein Sieg nach dem anderen. Gegen den DTV Diespeck gewannen die 48er 8:4. Auch den derzeit direkten Verfolger TSV Wachendorf bezwangen die Schwabacher mit 8:2. Selbst auswärts beim TTC Birkenfeld überzeugten Patrick Hestroffer, Benedikt Jung, Niklas Leube und Florian Habiger mit einem deutlichen 8:0. Erst die SpVgg Greuther Fürth II schaffte es mit einem Unentschieden, den 48ern einen Dämpfer zu verpassen.

Dennoch befinden sich die Spieler des TV 1848 weiterhin auf Erfolgsspur: Sie besiegten den SV Neuhof an der Zenn in heimischen Hallen mit 8:4. Dieser Pflichtsieg gegen den Tabellenletzten konnte nur gelingen, weil die weiblichen Ergänzungsspielerinnerinnen Jasmin und Bianca Hauerstein die ersatzgeschwächten Jungs verstärkten. Sie holten sowohl im Doppel einen Punkt als auch vier wichtige Punkte in den Einzelkämpfen. Damit können sich die 48er weiterhin an der Tabellenspitze halten und ihren Vorsprung sogar ausbauen. Der TSV Wachendorf folgt mit drei Punkten Abstand, die SpVgg Greuther Fürth II sogar mit insgesamt fünf Minuspunkten auf Platz drei.

Jungen I

Die 1. Jungenmannschaft des TV 1848 Schwabach ist auf der Überholspur: Niklas Leube, Benedikt Jung, Florian Habiger und Patrick Hestroffer (von links nach rechts).

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ich akzeptiere.