Jahnstraße 6
91126 Schwabach

Telefon 09122 / 2583
Telefax 09122 / 2960

Tischtennisjugend des TV 1848 auf Erfolgskurs

Die Nachwuchsmannschaften des TV 48 Schwabach konnten die Spiele der vergangenen Woche fast durchwegs erfolgreich abschließen und damit den positiven Trend der letzten Zeit fortsetzen.

In der Aufstellung Jasmin und Bianca Hauerstein, Xenia Astafjev und Katerina Atanasova errang die Mädchenmannschaft auswärts beim TSV Pfofeld den dritten 10:0-Sieg in Serie. Lediglich einen einzigen Satz gaben die Schwabacher an die Pfofelder Spielerinnen ab. Gegen den Tabellennachbarn TV 1896 Langenaltheim gab es zwei Tage später zu Hause einen knappen 6:4-Erfolg. Nachdem die Zwillinge Hauerstein das Doppel abgegeben hatten, mussten die 48er in den Einzeln nachlegen. Hier überzeugte vor allem Jasmin Hauerstein mit drei Siegen, aber auch Bianca Hauerstein(2) und Xenia Astafjev(1) trugen zum Erfolg bei. Durch diese beiden Siege konnte der 2. Tabellenplatz ausgebaut werden. Die Turnermädchen können also weiterhin die Bayernliga im Visier behalten.

Mädchen TV48

Die 48er Tischtennismädchen von linksnach rechts: Jasmin Hauerstein, Bianca Hauerstein, Katerina Atanasova und Xenia Asafjev.

Die 1. Jungenmannschaft hatte mit der SpVgg Greuther Fürth II am Samstag den Tabellenvierten der Bezirksliga (Gruppe 1) zu Gast. Patrick Hestroffer, Benedikt Jung, Florian Habiger und Niklas Leube behielten nach hartem Kampf mit 8:5-Punkten die Oberhand. Tags darauf fand ein Auswärtsspiel beim direkten Verfolger, dem TSV Wachendorf statt, bei dem die 48er stark ersatzgeschwächt antraten. Benedikt Jung spielte zeitgleich in Bad Königshofen das Nord-Westbayerische Ranglistenturnier, Florian Habiger und Niklas Leube waren privat verhindert. So bestritten neben Patrick Hestroffer aus der Stamm-Mannschaft Jakob und Paul Lindner sowie Hendrik Heruth die Partie. Zum Glück für die Schwabacher traten auch die Gegner nicht in Vollbesetzung an, so dass am Ende ein knapper 8:6-Sieg für die 48er verbucht werden konnte. Besonders überzeugte an diesem Tag Patrick Hestroffer, der neben seinen drei Einzeln auch das Doppel mit Jakob Lindner gewann. Dadurch rückt der Aufstieg in die Bezirksoberliga in greifbare Nähe.

Lediglich die 3. Jugend des TV 1848 Schwabach stand diesmal auf der Verliererseite. Gegen den Tabellenführer der Bezirksklasse B (Gruppe 4) SV Rednitzhembach III unterlagen Hendrik Heruth, Nicolas Zink, Martin Ott und Tim Richter mit 2:8 Punkten, konnten aber trotzdem den 3. Tabellenplatz halten.

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ich akzeptiere.