Jahnstraße 6
91126 Schwabach

Telefon 09122 / 2583
Telefax 09122 / 2960

Unterschiedliche Ergebnisse für die „48er“ Tischtennisspieler

Bezirksklasse B Gruppe 4

Im Auswärtsspiel beim TSV Roßtal gelang der „Zweiten“ ein ungefährdeter 9:3 Sieg. Unerwartete Niederlagen der Doppel Vieracker/Lohmüller und Ulm/Scheuerpflug führten zwar zu einem zwischenzeitlichen 2:1 Rückstand, danach aber ließen Manuel Korn(2), Tarek Amr(2), Michael Vieracker(2), Mirco Lohmüller und Nicolas Ulm mit ihren Siegen in den Einzeln nichts mehr anbrennen. Nur Manfred Scheuerpflug musste eine Niederlage hinnehmen.

Am darauffolgenden Tag bestritt die „Zweite“ ein Heimspiel gegen den Stadtrivalen SC 04 Schwabach III. Hier konnte ein klarer, zu keiner Zeit gefährdeter 9:0 Heimsieg eingefahren werden. Für die Punkte sorgten die Doppel Korn/Amr, Vieracker/Lohmüller und Ulm/Scheuerpflug sowie alle Spier in den Einzeln.

Die „Dritte“ hingegen musste im Auswärtsspiel beim Stadtrivalen SC 04 Schwabach III eine 9:2 Niederlage einstecken. Die Punkte für die „Dritte“ erzielten Stefan Michel gegen die Nummer Eins der „04er“ Uwe Zimmermann und Anke Renner gegen Daniel Wilkens.

In der Bezirksklasse C Gruppe 3 konnte die „Vierte“ der 48er gegen SV Penzendorf II einen 9:4 Heimsieg verbuchen. Für die Punkte sorgten die Doppel Gründel/Müller und Leonhardt/Hößl, sowie in den Einzeln Wolfgang Müller, Dominik Hößl(2), Lorenz Gründel(2), Alfred Brechtelsbauer und Markus Hammer.

Immer besser in Schwung kommt die „Fünfte“. Im Heimspiel gegen den SV Penzendorf II konnte mit einem 8:8 Unentschieden der erste Punkt in dieser Saison erzielt werden. Entscheidend war, dass vier Doppel gespielt wurden, von denen drei gewonnen werden konnten. Das Doppel Artopee/Kroner gewann zwei Doppel, unter anderem das Endscheidungsdoppel zum 8:8. Die weiteren Punkte erzielten das Doppel Eberlein/Ehrlenbach, Werner Scheuerpflug, Christian Kroner, Florian Päßler und Frank Ehrlenbach(2).

In einem weiteren Heimspiel musste die „Fünfte“ gegen den TSV Stein V antreten. Auch hier konnte ein Unentschieden erzielt werden. Wie auch schon im Spiel vorher konnten wieder von vier möglichen Doppeln drei gewonnen werden. Die Doppel Scheuerpflug W./Päßler und Eberlein/Oßwald sorgten mit Siegen für eine 2:1 Führung. Die stark aufspielenden Werner Scheuerpflug und Rene Artopee erhöhten mit Siegen auf 4:1. Ch.Kroner und E.Eberlein verloren ihre Spiele jeweils, so dass es nur noch 4:3 stand. Florian Päßler konnte wieder auf 5:3 erhöhen. M.Oßwald verlor zum 5:4. Werner Scheuerpflug konnte mit seinem zweiten Sieg an diesem Abend wieder auf 6:4 erhöhen. Von den nächsten fünf Einzeln konnte nur Ch.Kroner sein Spiel gewinnen. Somit stand es plötzlich 8:7 für den TSV Stein V. Also musste das Schlussdoppel über Unentschieden oder Niederlage entscheiden. Artopee/Kroner konnten das Spiel für sich entscheiden und letztendlich einen weiteren Punkt für die „Fünfte“ erzielen.

Die „Sechste“ Mannschaft der „48er“ kommt in der Bezirksklasse D Gruppe 1 dagegen nicht in die Gänge. Im Heimspiel gegen TSV Heideck III kassierte man eine 9:0 Niederlage. Auch im Auswärtsspiel bei der DJK Allersberg II mussten die „48er“eine Niederlage hinnehmen. Die Punkte bei dem 9:2 für die DJK Allersberg III erzielten das Doppel P.Lindner/J.Lindner sowie Jakob Lindner im Einzel. Des Weiteren kamen zum Einsatz: M.Oßwald, M.Ortner, G.Schleicher und J.Richter.

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ich akzeptiere.