Jahnstraße 6
91126 Schwabach

Telefon 09122 / 2583
Telefax 09122 / 2960

Delegiertenversammlung ABGESAGT wegen aktueller Corona-Entwicklung in Schwabach. Weitere Infos
Toggle Bar

Achtungserfolg in der Tischtennis Landesliga

Die erste Mannschaft des TV 1848 Schwabach musste ihr zweites Spiel in der nach dem letztjährigen Aufstieg nun sehr starken Landesliga wieder einmal ersatzgeschwächt bestreiten. Der jetzige Gegner war der TSV Stein - eine frühere über lange Jahre hochklassige Mannschaft welche viele Jahre auf höchster Ebene in Bayern spielen konnte. Die 48er mussten berufsbedingt in diesem Spiel auf die etatmäßige Nr. 4 Michael Frick und Nr. 6 Ralf Gründel verzichten. Dennoch gelang den 48ern ein Achtungserfolg.

Zu Beginn musste Mathias Ullrich gegen Barynskyy antreten. Hier gelang Ullrich nach 1:2 Rückstand noch ein knapper 3:2 Erfolg und somit die erste Führung in diesem Spiel. Im zweiten Spiel des Abends hatte Gianluca Bartonitz gegen Mazur keine Chance und verlor glatt 0:3. Matthias Habermann lieferte sich mit Hackl, der gegnerischen Nr. 4 ein spannendes und sehenswertes Spiel über 5 knappe Sätze und konnte am Ende einen 3:2 Erfolg für sich verbuchen. Die zwischenzeitliche 2:1 Gesamtführung für die 48er.

Bild_Stein

im Bild das an diesem Abend sehr starke mittlere Paarkreuz der 48er, Matthias Habermann und Timon Schmidt in Ihren Partien gegen Hackl und Drobietz

 

Timon Schmidt an diesem Abend überragend 

Timon Schmidt, beruflich nun in Kempten unterwegs und leider nicht mehr dauerhaft vor Ort erkämpfte sich an diesen Abend mit starken Leistungen tolle Achtungserfolge. Mit einem 3:1 Sieg über Drobietz gelang ihm hier der erste Sieg an diesem Abend. Die 4:1 Führung für die Schwabacher erkämpfte sich Ersatzmann Michael Runge mit einem 3:2 Erfolg über den an diesen Abend doch öfter hadernden Gegner Jens Dölling. Der zweite Ersatzspieler Philipp Stahlmann musste sich zeitgleich dem Gegner Hemme mit 1:3 geschlagen geben.

Bei Zwischenstand von 4:2 ging es in die 2. Runde des Abends - Spitzenspiel der beiden Führungsspieler.

Es folgte der direkte Vergleich der beiden Einser. Dabei zog der gegnerische Mazur schnell auf 2:0 davon. Mathias Ullrich konnte sich zurück kämpfen und den 5en Satz erzwingen. Hier erwischte der Gegner leider den besseren Start und zog schnell davon, diesen Vorsprung konnte er dann den Satz über verteidigen und am Ende den 11:6 Sieg im Entscheidungssatz für den TSV Stein sichern. Gianluca Bartonitz konnte daraufhin das 4:4 mit seiner 0:3 Niederlage gegen Barynskyy nicht verhindern.

Im darauffolgenden Spiel musste sich Matthias Habermann knapp Drobietz mit 2:3 geschlagen geben. Die erste Führung für den TSV Stein an diesem Abend. Nun durfte wieder Timon Schmidt zeigen, das er zurecht ein Erfolgsgarant für die 48er sein kann. Er rung den Gegner Hackl am Ende klar mir 3:0 nieder und konnte den Ausgleich widerherstellen. Nun mussten die letzten beiden Spiele über einen Achtungserfolg oder eine bittere Niederlage entscheiden.

Die 48er ja ersatzgeschwächt angetreten durften sich über die Unterstützung der beiden Spitzenspieler der zweiten Mannschaft freuen. Michael Runge ja bereits im ersten Spiel des Abends erfolgreich musste in diesem Spiel leider Lehrgeld zahlen und mit 0:3 gegen den starken Gegner Hemme vom Tisch. Mit einem Gesamtergebnis von 1:1 an diesem Abend konnte Michael Runge aber sicherlich zufrieden sein. Sein Teamkollege Stahlmann, im ersten Spiel gegen Hemme noch unterlegen durfte nun gegen Dölling an den Tisch. Es entwickelte sich ein enges und fesselndes Spiel mit ständigen Führungswechseln.  Im 5en und entscheidenden Satz konnte er sich eine Führung rausspielen, diese knapp verteidigen und am Ende des Abends einen frenetisch umjubelten 3:2 Sieg eintüten.

Der erste Punktgewinn war perfekt! Ein erster Achtungserfolg für den letztjährigen Aufsteiger!

Das nächste Spiel der 48er findet am 31.10 in Wolframs-Eschenbach statt.

Drucken E-Mail

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.