Jahnstraße 6
91126 Schwabach

Telefon 09122 / 2583
Telefax 09122 / 2960

  • Willkommen beim TV 1848 Schwabach
  • Basketballerinnen 2014
  • 2015 Faustballerinnen
  • 2014 Fussball U7
  • Judofreizeit 2015
  • Stadtmeisterschaft Leichtathletik 2015
  • 2015 Musikzug Kalenderbild
  • Siegerehrung Herren Intern. Hockey-Turnier 2014
  • Taekwondo Kup-Prüfung 2015
  • Mannschaft Gauturnentscheid 2018
  • Turner Ex-Kneipe Bavaria - Karfreitagswanderung
  • Ehrenrat 2015
  • Langjährige und verdiente Mitglieder 2015

Ehrungsabend 2018

Ehrenswert

Es ist schon etwas Besonderes in unserer heutigen schnelllebigen Zeit, wenn Vereine verdiente und treue Mitglieder ehren. Denn allerorts klagen Vereinsvertreter über mangelndes Engagement und Mitgliederschwund. Umso mehr freute sich Gerda Braun, die treuen und hilfsbereiten Seelen des Vereins zum Ehrungsabend begrüßen zu können. Das Nebenzimmer der Vereinsgaststätte war übervoll als die - na wie sagt man am treffensten - die Blasmusik Franken Raguuu zur Begrüßung aufspielte. Gerda Braun und Herbert Rößner führte durch den unterhaltsamen Abend. Die Liste der zu Ehrenden war lang. Für jeden der zu Ehrenden fanden die Moderatoren persönliche Worte.

DSC00741Wir beginnen mit der 25 jährigen Mitgliedschaft.
Geehrt wurden dazu: Irene Anton, Ingrid Bub, Inge Edelmann, Bruni Fetzer, Theresia Götz, Oliver Golker, Anja Heller, Sandra Krühner, Peter Leberl, Thomas Leberl, Christian Leberl, Brigitte Meier, Gerhard Miederer, Petra Mierlein, Gerd Mierlein, Franziska Nasa, Anneliese Oeser, Werner Romann, Doris Weckerlein.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft : Friedrich Egerer, Lore Fritsch, Jochen Herruth, Birgit Humpenöder, Klaus Dieter Jäger, Annemarie Leykamm, Manfred Lulei, Elisabeth Mader, Helga Meier, Peter Ramspeck, Krimhild Thürauf, Ute Träg, Ralf Vogel, Andreas Werner, Manfred Windisch.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft und damit nun Ehrenmitglied: Kurt Distler, Jochen Kleinhenz, Renate Meier, Lore Otto, Herbert Rößner.

Für 60 Jahre Mitgliedschaft: Helmut Freund, Günter Hofmann, Dr. Heinz Karg, Siegfried Lauterbach, Erwin Rößler, Wolfgang Stadelmann, Hans Walther, Eleonore Zitzelsberger.

Für 70 Jahre Mitgliedschaft: Alwin Bierlein, Bruno Dechet, Kurt Galsterer, Hans Meier, Herbert Schmitt, Gerhard Wolkersdorfer, Fritz Zehrer.

Für besoderere Verdienste für den Verein überreichten Gerda Braun und Herbert Rößner die Ehrennadel in Gold an Hans Grießmeier, Anke Renner und Gudrun Lunz. Die Ehrenmedaille erhielten Roland Bierlein, Luise und Albrecht Bayerlein und Rudolf Loy.

Für besondere Verdienste für den Sport überreichte der Ehrenamtsbeauftragte des Bayerischen Landes Sportverbands Kreis Roth Schwabach Panni die Ehrennadel in Bronze an Boris Rembeck und Georg Weber.

Drucken E-Mail

Sportabzeichen Verleihung 2018

Nur Sieger

Das Sportabzeichen ist eine Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes. Es handelt dabei zweifelsfrei um höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports und wird als Leistungsabzeichen für überdurchschnittliche und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit verliehen. Die zu erbringenden Leistungen orientieren sich an den motorischen Grundfähigkeiten Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination. Der Nachweis der Schwimmfähigkeit ist notwendige Voraussetzung für den Erwerb. Des Sportabzeichen wird oft verkannt, ist es doch ein Ehrenzeichen der Bundesrepublik mit Ordenscharakter. Es kann jeder erwerben. Denn eine Mitgliedschaft in einem Sportverein ist nicht notwendig. Aus diesem Grunde bieten Sportvereine, hier in Schwabach die „Leichtathleten“ des TV 1848, seit vielen Jahren offene Abnahmetermine für alle Bürger an. Es ist für Freizeitsportler der ganz persönliche Leistungscheck. Die Termine werden hier veröffentlicht und auch in unserer Vereinszeitung ausgeschrieben.

Für viele Sportler bildet die Verleihung der Urkunden den Höhepunkt der Saison. Sie fand am 8.11. in der voll besetzten Vereinsgaststätte statt. Die Abteilungsleiterin Enikö Mittler und Trainer Thomas Maurer freuten sich über die rege Teilnahme und übergaben Sportabzeichen in der voll besetzen Vereinsgaststätte an:
Sportabzeichen2018_Jugend (3)Jugend: Jana Alix, Luca Schröder, Daniel Maurer, Luisa Schaber, Josefine Durongphan, Justus Kuhl, Maximilian May, Luc Anastassatos, Lisa Trötsch, Lisbeth Kuhl, Isabell Schineller, Lara Eichberger, Jakob Weigl, Mark Mittler, Sophia Anastassatos, Lucie Lohe, Julia Schineller, Marc Eichberger, Katharina Weigl, Lea Niklas, Flavia Bodale, Nora Lohe, Simon Schineller, Carola Funk, Janne Wild, Luisa Rübner, Sahra Hofmann, Marius Peuschel, Emanuela Casale, Artur Luft, Maximilian Schreyer, Sofia Diaz-Vogel, Neo Hermannsen, Tim Richter, Jakob Durongphan, Nelli Konstanz, Leoni Schaber.
Sportabzeichen2018_Erwachsene (2)Erwachsene: Joachim Pfeiffer, Melanie Hermannsen, Barbara Sonnleithner, Tilmann Weigel, Sabine Hofmann, Janos Mittler, Philipp Blos, Reiner Schneider, Ralf Uhlmann, Wolfgang Rudolf, Enikö Mittler, Günter Abend, Dr. Gerhard Reingruber, Gerhard Tandler, Manfred Lubowski, Rainer May, Katrin Steiner, Gabriele Reingruber, Thomas Maurer, Markus Lohe, Jürgen Steiner, Dieter Pietsch, Hekmut Zilles, Sabine Lang, Anja Wild, Tilmann Kuhl.

 

Drucken E-Mail

2019..... läuft´s weiter

Eine gute Nachricht für alle Freunde des Schwabacher Citylaufs....IR-110

Auch im Jahre 2019 wird es eine Neuauflage dieser etablierten Schwabacher Veranstaltung geben. Der Termin steht bereits, und somit werden wir, am Sonntag den 06. Oktober 2019, zum bereits 27ten Mal wieder zahlreiche Laufbegeisterte auf die Goldenen Meilen von Schwabach schicken.

Mit neuem Orga-Team starten wir bereits zum jetzigen Zeitpunkt voll durch, und hoffen auch im nächsten Jahr an die Erfolgsgeschichte dieser Laufveranstaltung anknüpfen zu können. Wir freuen uns schon jetzt, Euch im Oktober 2019 zahlreich auf dem Schwabacher Marktplatz begrüßen zu dürfen, und zusammen mit Euch den Citylauf 2019 zu einem spannenden, unvergesslichen Ereignis werden zu lassen....

Bis dahin - Keep On Running

Drucken E-Mail

Erfolgreiche Turner und Turnerinnen beim Gauentscheid des Turnbezirks

Vier Mannschaften des TV48 Schwabach qualifizierten sich mit ihren ersten und zweiten Plätzen für den Regionalentscheid der Doppelbezirke Mittelfranken und Oberpfalz der am 10. November in Baiersdorf stattfindet. Die jeweils ersten und zweiten Mannschaften dieses Wettkampfes qualifizieren sich für den Landesentscheid.

Einen super Wettkampf turnten die sechs Mädchenmannschaften und die zwei männlichen Turner und Turnerinnen unserer Wettkampfgruppe beim Gauentscheid der Mannschaften in Hiltpoltstein. Alle sechs Mannschaften des TV48 schafften den Sprung auf das Treppchen, sie erturnten sich zwei Mal den ersten Platz und drei Mal den zweiten Platz und einmal den dritten Platz.

Was für Superleistungen die TV48 Turnerinnen und Turner erbrachten, zeigte sich auch in der In der Einzelwertung, denn da belegten sie sechs Mal den ersten Platz, drei Mal den zweiten Platz sowie vier Mal den dritten Platz. In manchen Mannschaften schafften es die Turnerinnen, alle Plätze von zwei bis zehn zu belegen – nur die Plätze eins und sieben gingen an Rednitzhembach und Eckersmühlen, ebenso die Plätze eins bis fünf, zum Teil mit sehr großem Punktevorsprung. Hannah Feyerlein erturnte sich die höchste Bewertung aller Teilnehmerinnen mit 67,25 Pkt.

Ebenso stark turnten die Jungs, sie belegten in ihren Altersklassen erste und zweite Plätze mit großem Punktevorsprung.

Turnen1Die jüngsten Turnerinnen turnten bei ihrem ersten und zweiten Wettkampf sehr gut und belegten auf Anhieb den ersten Platz. Einige dieser kleinen „Turnküken“ sind erst im September vom Aufbautraining ins Wettkampfturnen gewechselt.

Der Gauwettkampf ist ein Wettkampf, mit Übungen des Deutschen Turnerbundes der Leistungsklasse 1 – 10, die Übungen sind in den höheren Bereichen ab der P7 schon sehr schwierig zu turnen. Die Mannschaft besteht aus 4 - 5 Turnerinnen, die vier besten Wertungen an den einzelnen Geräten kommen in die Mannschaftswertung, in der Mannschaft können auch Turnerinnen aus der nächst unteren Altersstufe an den Start gehen. Viele der TV48 Turnerinnen haben schon das Potential Übungen der Leistungsklasse P8 und P9 zu turnen und hohe Bewertungen zu erzielen.

Diese vier Mannschaften werden beim Regionalentscheid antreten.

Mannschaft 1 Mädchen Wettkampf 2000 u. älter
Hannah Feyerlein, Nadine Deisenrieder, Celina Schreiber, Lena Distler

Mannschaft 2 Mädchen Jg. 2001-2004
Fabienne Göbel , Leonie Rühl, Luisa Henck, Benita Kabus, Lena Merkl

Mannschaft 2 Mädchen Jg. 2001-2004
Anna Gubesch, Elena Frohnapfel, Sophia Schmied, Daria Leube, Bianca Aczel

Mannschaft Mädchen Jg. 2007-2008
Julia Enderlein, Leni Eismann ,Hanna Gärtner, Lisa Schorscher, Emma Rehwald

Es konnten Turnerinnen aus der nächst jüngeren Altersklassen gemeldet werden.

Turnen2Bild: Gruppenbild der Turnerinnen und Turner die am Gauentscheid in Hiltpoltstein für den TV48 teilgenommen haben.

 

Drucken E-Mail

Sehr gut besuchtes Doppelkonzert unseres Musikzugs mit der DJK Abenberg

Den folgenden Bericht stellte uns freundlicherweise Herr Roland H. R. Gössnitzer zur Verfügung.

Zu einem bunten, abwechslungsreichen Melodienstrauß lud der „Musikzug im TV 1848 Schwabach“ und die „Blasmusik der DJK Abenberg“ anlässlich ihres ersten gemeinsamen Konzerts in den bis auf den letzten Platz gefüllten Markgrafensaal in Schwabach ein. Mit dem Konzert lösten die Blasmusikfreunde aus Abenberg ihre etwas außergewöhnlichen „Glückwünsche“ zum 60-jährigen Bestehen des 48er Musikzuges im vergangenen Jahr „musikalisch“ ein und begannen gleich schwungvoll und kraftvollem Bläsersatz mit Alexander Pflugers „Abel Tasman“.

Erfolgreicher Abschluß des Konzerts mit Bläsergruß

Rüdeger Leppa und Stadtrat Detlev Paul freuten sich in ihrer Begrüßung über ein vollbesetztes Haus und leiteten gleich weiter an ein richtig böhmisch interpretiertes, modernes Arrangement der Jaroslaw Jankovecs Komposition „ Hinter der Garage“, die nicht nur instrumental sondern auch gesanglich erfrischend interpretiert wurde. Mit der Titelmusik aus „The Police Academy“ wandten sich die Abenberger mit ihrem Dirigenten und BTV-Landesdirigenten Sebastian Pröger, der charmant und informativ selbst durch sein Programm führte, dem Genre der Filmmusik zu und leiteten gekonnt zu einem Höhepunkt, gleichzeitig eine Überraschung an das gastgebende Orchester im ersten Programmteil über, dem Saxophon-Ensemble Abenberger DJK-Blasmusik unter ihrem Chef Georg Winter.

Mitreißend musizierten sie zunächst Menken-Ashmans „Under the Sea“, sodass erste Bravorufe aus dem Publikum ertönten. Mit einer begeisternden Introduktion und dem Chef als Anfangssolisten musizierten sie danach im jazzigen Dixiesound ausgezeichnet den Ohrwurm „Oh when the Saints“. In nur fünf Wochen erreichte das Ensemble hohes Niveau und man freut sich sicher auf weitere „Überraschungen“. Nach „Eighties Flashback“, musikalische Highlights aus den 1980ger Jahren, beendete die Blasmusik der DJK Abenberg mit dem weltbekannten „Gabriellas Song“, dynamisch ausgefeilt, wobei besonders die Querflöten und Klarinetten gefielen, und ihrem Dirigenten als Solisten, den ersten Programmteil. Trotz donnerndem Applaus gelang es dem Publikum nicht, den Abenbergern noch eine Zugabe zu entlocken.

Mit „Arena Classics“, einem Arrangement bekannter Märsche, darunter „Stars and stripes“ sowie dem weltberühmten „Can Can“, begann der 1848 Musikzug unter ihrer Dirigentin und Dipl. Musiklehrerin Adelheid Habiger schwungvoll den zweiten Programmteil. Wohltuend und ein besonderes Highlight war die Moderation der Jugend, Jungs und Mädels aus dem Musikzug, die sowohl in Reimform, kleinen Bonmots als auch kurzen Informationen gekonnt das Programm moderierten. Nachdem die Komposition „Kuschelpolka“ des Komponisten und Orchesterleiters der Oberschwäbischen Dorfmusikanten Peter Schads mit böhmischem Akzent musiziert wurde, erinnerte man in einem Medley an den weltbekannten Sänger und Komponisten Udo Jürgens. Das Publikum wippte begeistert mit, als viele seiner Hits im Blasmusiksound erklangen, wie „Aber bitte mit Sahne“ oder „Mit 66 Jahren“. Adelheid Habiger dirigierte im strengen, vorwärtstreibenden Rhythmus und bei Live-Auftritten lächelt man kleine Dissonanzen charmant weg.

Mit einem breitgefächerten Walzerperlen-Melodienstrauß lud man das Publikum anschließend blasmusikalisch u.a. mit dem „Kaiserwalzer“ und „Wein, Weib und Gesang“ nach Wien ein, um mit Andy Schecks“ „Böhmischen Zauber“ zu den „Hitgiganten“, ein Medley der beliebtesten Disco- und Rockmusikerfolge der 1960-iger Jahre, einzuladen.

Herbert Ehrl von der Beratzhausner Blasmusik führte 1985 anlässlich des Schwabacher Bürgerfests seine Komposition des „Schwabacher Goldschlägermarschs“ erstmals auf, übrigens eine Idee von KHW- Karl- Horst Wendisch. Es ist das Verdienst von Adelheid Habiger, diesen als verschollen geltenden Marsch wieder entdeckt zu haben und neu für den Musikzug des TV 1848 arrangiert zu haben. Und mit dieser Perle der Blasmusik beendete sie höchst ausdrucksvoll und dynamisch den 2. Teil des Konzerts.

Zum Abschluss des Konzerts zeigten beide Orchester nochmals ihr Können und verabschiedeten sich gemeinsam mit den Kompositionen „Wir Musikanten“, dem „Frankenlied-Marsch“ und der Kuschel-Polka“ vom begeistert applaudierenden Publikum. Gerne jederzeit wieder.

Drucken E-Mail

Gipfelstürmer

WandernGymnAm 7. Juli starteten 10 Gymnastikdamen frühmorgens per DB gen Lenggries, nach kurzer Busfahrt durften wir dann von Fleck auf die Tegernseer-Hütte 1650 m aufsteigen. Bei prima Wanderwetter kamen wir an der Röhrlmoosalm/privat! vorbei, danach Rosssteiner Alm, wo wir uns mit Kaffee und Limo laben konnten. Über einen seilgesicherten Steig/aufpassen! landeten wir gegen 18h auf der Hütte und checkten ein.

Ein Dreiergespann erkletterte den Gipfel, der Rest chillte. Nach gemütlichem Abendessen und Verweilen in der Stube schliefen wir eine Gute Nacht im Lager Platz Nr. 13 bis Nr 22.

Sonntag: Frühstück ab 7.30h und Abstieg durch Almenrausch und Blumenwiesen via Buchsteiner Hütte 1260 m (Pause) zum Parkplatz Kreuth-Klamm. Taxis transportierten uns nach Tegernsee zum Bräustüberl, wo wir es uns gutgehen ließen.
Danach zur Verdauung ein kleiner Spaziergang am See und um 15.57h betraten wir alle wohlbehalten den BOB und erreichten bei lebhafter Unterhaltung um 20.05h Schwabach.Wir genossen alle ein schönes Wochenende und freuen uns schon auf 2018!

 

Drucken E-Mail

Leichtathleten beenden Sommersaison

LAMinigolf1Mit dem nun schon traditionellen Herbstausflug beendete die Fitness- und Leichtathletikgruppe am Samstag, 13. Oktober die Freiluftsaison.

Der Sommer war auch hier sehr groß. Viele der Sportler waren erfolgreich, haben auch in diesem Jahr wieder das Sportabzeichen abgelegt. Beim Schwabacher Citylauf konnten einige ihre Bestmarke verteidigen und sogar verbessern. Damit konnte Enikö Mittler, die Abteilungsleiterin, sehr zufrieden sein. Dank der guten Zusammenarbeit wächst die Leichtathletikabteilung im Kinder-Jugend- und Erwachsenenbereich.

Im Mittelpunkt der Arbeit der Freizeitgruppe steht der Spaß und das gesellschaftliche Erlebnis. Kurz das Miteinander. Gemeinsam schwitzen und gemeinsam feiern. Der Volksmund sagt auch: „Saure Wochen, frohe Feste“.
So traf sich die Gruppe nun im FunTasyGolf Park Rednitzhembach zum kleinen Golfturnier. Die Teilnehmer hatten sichtlich Spaß daran. Beim anschließenden Abendessen wurde viel gelacht. Bekanntlich fördert das Lachen die Gesundheit. Ein rundum gelungenes Fest.

Nun beginnt das Hallentraining: jeden Montag 18 Uhr in der Hochederhalle und jeden Freitag 18.30 Uhr in der Förderhalle (ehem. Kasernengelände). Gäste sind willkommen.

Drucken E-Mail

Citylauf Schwabach - eine Erfolgsgeschichte

citylauf181Es handelt sich alljährlich um das größte Sportereignis der Stadt, der Citylauf des TV 1848. Bei strahlendem Sonnenschein und besten Bedingungen starteten über 1100 Sportlerinnnen und Sportler, Kinder und Erwachsene auf der anspruchsvolllen Strecke.

Das neue Team hat sich gut geschlagen, stellte Gerda Braun, die Vorsitzende des Vereins, zufrieden fest. Reibungslos und pünktlich wurde das Programm durchgezogen. Werner Romann, Boris Rembeck und Georg Weber hatten mit ihren Teams alles gut vorbereitet, der Zeitplan wurde eingehalten. Um 16 Uhr war der Marktplatz, Schwabachs Wohnstube, verlasssen - gesäubert und aufgeräumt.

Ergebnisse unter www.schwabacher-citylauf.de

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ich akzeptiere.