Jahnstraße 6
91126 Schwabach

Telefon 09122 / 2583
Telefax 09122 / 2960

  • Willkommen beim TV 1848 Schwabach
  • Basketballerinnen 2014
  • 2015 Faustballerinnen
  • 2014 Fussball U7
  • Judofreizeit 2015
  • Stadtmeisterschaft Leichtathletik 2015
  • 2015 Musikzug Kalenderbild
  • Siegerehrung Herren Intern. Hockey-Turnier 2014
  • Taekwondo Kup-Prüfung 2015
  • Mannschaft Gauturnentscheid 2018
  • Turner Ex-Kneipe Bavaria - Karfreitagswanderung
  • Ehrenrat 2015
  • Langjährige und verdiente Mitglieder 2015

Teilerneuerte Führungsriege der Hockeyabteilung gewählt

Am 13. Februar 2020 fand die Jahreshauptversammlung der Hockeyabteilung des TV48 Schwabach statt. Dabei wurde unter anderem die Führungsriege teilerneuert. Außerdem standen Diskussionen um die Nachwuchsgewinnung im Mittelpunkt der ca. zwei Stunden dauernden Veranstaltung.

Abteilungsleiter Gernot Brandl konnte zur Versammlung nicht nur 52 stimmberechtigte Mitglieder, sondern auch Herbert Rößner, Werner Romann und Boris Rembeck vom Hauptverein begrüßen. Helmut Rößner lobte in seiner Ansprache die Abteilung für die zahlreichen Aktivitäten, sowie das große Engagement auch neben dem Hockeyplatz. Ebenfalls sprach er die im Verein beispiellose Beteiligung an der Hauptversammlung an.

Brandl hob die sportlichen und geselligen Aktivitäten der Abteilung hervor und ließ die Rechenschaftsberichte Revue passieren. Besonders wertgeschätzt wurde der Klassenerhalt der Damen in der 2. Regionalliga. Aber auch der knapp verpasste Aufstieg der Herren in der Hallensaison musste angesprochen werden. Im Jugendbereich konnte man dagegen nicht an die Erfolge der Vergangenheit anknüpfen. „Man müsse vielmehr die Anstrengungen verstärken, um in der Breite und der Spitze wieder zu den führenden bayerischen Vereinen aufschließen zu können“, forderte Brandl von seiner Abteilung.

Nach dem Kassenbericht von Bernd Wiedemann und der Entlastung der amtierenden Vorstandschaft fanden unter Leitung von Herbert Rößner die Neuwahlen statt: In diesem Zusammenhang wurden die ausscheidenden Vorstandsmitglieder, Bernd Wiedemann als Kassier, Uschi Vockentanz als Sportwart weiblich, Thomas Enders als Jugendwart männlich und Manuela Loy als Jugendwart weiblich mit sehr dankbaren Worten verabschiedet. Leider konnten noch nicht für alle Vorstandsposten Kandidaten gewonnen werden, aber die Abteilungsspitze ist sich sicher, hier zeitnah die Posten wieder zu besetzen. Das von der Vorstandschaft vorgeschlagene restliche Personal wählten die Mitglieder einstimmig:

1. Vorsitzender – Gernot Brandl; 1. Stellvertreter – Karl-Heinz Probst; 2. Stellvertreter – Rolf Gebhard; Kassier – Susen Woroneck; Schriftführer und Pressewart – Wolfram Schröttel; Sportlicher Leiter – Marc Trautvetter; Platzwart – Norbert Häberlein; Sportwart männlich – Jens Hitzinger; Jugendsportwart männlich – kommissarisch Thomas Enders; Jugendsportwart weiblich - kommissarisch Manuela Loy; Schiedsrichterobmann – Nikolai Metscher; Seniorenbeauftragter – Jörg Meier; Vergnügungswart - Tim Schmidthammer und Anne Sellmann; Kleinfeldkoordinatorin Victoria Vockentanz.

In einer weiteren Wahl stimmten die versammelten Mitglieder zum Abschluss über die sieben Delegierten ab, die zusammen mit dem 1. Vorsitzenden die Abteilung auf der Hauptversammlung des TV 1848 vertreten werden. Diese sind: Rolf Gebhard, Karl-Heinz Probst, Norbert Häberlein, Marc Trautvetter, Victoria Vockentanz, Judith Steiner und Florian Gebhard (Stellvertreter: Anja Meßberger-Haas, Peter Winkler, Fritz Meier, Thomas Enders , Norbert Geldner und Christian Ramspeck).

 

IMG_20200213_215825_1 (2)
v.l.n.r. Karl-Heinz Probst, Rolf Gebhard, Jens Hitzinger, Marc Trautvetter, Gernot Brandl, Victoria Vockentanz, Susen Woroneck, Anne Sellmann, Nikolai Netscher, Judith Steiner und Jörg Meier.

Nicht auf dem Bild. Manuela Loy, Wolfram Schröttel, Norbert Häberlein, Thomas Enders und Tim Schmidthammer

Drucken E-Mail

Turner Ex Kneipe geht wandern

Glühwein oder Veitshöchheim?

(Otmar Thumshirn) Die Kneipe hatte für Freitag, 14. Februar, zur winterlichen Glühwein-Wanderung eingeladen. Einen Winter gab es ja dieses Jahr nicht, das Sturmtief Sabine hatte gewütet, im Fernsehn gab’s abends den Frankenfasching zu sehen, so war es nicht besonders verwunderlich, dass die Schar der Wanderer recht überschaubar war. Doch die Stimmung war gut, die Regenschirme konnten geschlossen bleiben, der Glühwein und die Krapfen im Thüraufs-Garten schmeckten, und das Nebenzimmer im Vereinsheim blieb diesmal leer - die kleine aber feine Schar passte locker in die Gaststube. Und Punkt 19:00 Uhr konnte man zuhause, so man wollte, rechtzeitig die Eröffnung des Veitshöchheimer Spektakels verfolgen. Schön war’s, und versäumt haben nur die Daheimgebliebenen etwas!

 

Glühwein

 

 

Drucken E-Mail

Schwabach Ahaaa

Kinderfasching beim TV 1848 Schwabach

Faschingsfeeling pur gab es beim Kinderfasching des TV1848 Schwabach. In der vollbesetzten Turnhalle des Vereins führte Vereinsjugendleiter Gianluca Bartonitz durch das umfangreiche Programm.
Der Kinderfasching ist seit ewigen Zeiten fester Bestandteil im Jahresprogramm. Viele Eltern und Großeltern wagten hier als Kinder den ersten Tanz. Also begann das Programm auch traditionell mit der Polonaise, angeführt von Balu dem Bären, es folgten lustige Spiele. Natürlich führten auch die Bambini Garde der Schwabanesen unter dem strengen Auge des Kinderprinzenpaar ihren Garde Tanz vor.
Höhepunkt des Nachmittags waren die Flying Girls, eine vereinseigene Turnerinnengruppe mit Clown Herbert.

Vorbereiten1BaluDSC01567DSC01587clownherbertFlyinggirlsmClown

Drucken E-Mail

Sportförderpreis des Lions Clubs geht an ein Projekt des TV 1848 Schwabach

Sportförderpreis des Lions Clubs geht an ein Projekt des TV 1848 Schwabach

Hockeycamp ausgezeichnet - Fünf Tage voller Spiel und Spaß

Minigolf mit Hockeyschlägern, Geschicklichkeits-turnier und Spieleabend – fünf Tage lang bietet die Hockeyabteilung des TV 1848 Schwabach alljährlich in den Sommerferien ein Hockeycamp an. Für zehn- bis 14jährige Mädchen und Jungs sind das fünf Tage – plus vier Nächte – voller Spiel, Sport und Spaß.

Um zum ganzen Artikel zu gelangen bitte folgenden Link drücken:

https://www.nordbayern.de/region/schwabach/sportforderpreis-des-lions-clubs-geht-an-ein-projekt-des-tv-1848-schwabach-1.9779892?searched=true

Mit freundlicher Unterstützung vom Schwabacher Tagblatt

OBJ14154792_1

Drucken E-Mail

Sportlerehrung 2019

Sportlerehrung 2019 der Stadt

Wir bewegen die Stadt

Der TV 1848 Schwabach war wieder sehr erfolgreich dabei

Große Ehung für Gerda Braun

Die Stadt Schwabach, in Zusammenarbeit mit dem Stadtverband der Schwabacher Sportvereine, ehrten am Freitag den 31.1.2020 die Sportlerinnen und Sportler des Jahres 2019. Geehrt wurden sportliche Erfolge von Mitgliedern eines dem Stadtverband angeschlossenen Vereins oder in Schwabach wohnende Sportler eines dem DOSB angeschlossenen Vereins, so die Statuten.
Die Feier fand im vollbesetzten Markgrafensaal statt. Oberbürgermeister M. Thürauf begrüßte die Gäste. OB Thürauf ist selbst sehr sportlich aktiv, zum einem als Teilnehmer am jährlichen Citylauf, zum anderen an der Tischtennisplatte.
Er kennt also all die Qualen die zum Sieg führen, bevor man hier im Rampenlicht auf der Bühne stehen darf. Zusammen mit H. Gruhn, dem Stadtverbandsvorsitzenden übernahm er die Übergabe der Medaillen.
Unser Verein, der TV 1848, zeigte auch heuer erneut, wie erfolgreich unsere Trainer und Übungsleiter ihre Schützlinge zum Sieg führen. „Unser Verein bewegt die Stadt“.
Daß dahinter viel Arbeit steckt, wissen die Veranstalter.
Für ihr außergewöhnliches ehrenamtliche Engagement wurde Gianluca Bartonitz (Jugendleiter des TV 1848) mit dem Nachwuchspreis der Stadt ausgezeichnet. Den Preis überreichte der Leiter des Sportamts Kappler.
Gerda Braun die 20 Jahre den TV48 leitete, erhielt an diesem Abend die goldene Bürgermedaille der Stadt. OB Thürauf überreichte die Medaille mit sehr warmen persönlichen Worten.
Aufgelockert wurde die Ehrung durch ein abwechsungsreiches Rahmenprogramm. Zum einen durch die Schülerband der Hermann Stamm Schule und durch Sportvorführungen in Tischtennis und einem Kampfsportverein.

Stadtmeister 2019:

aus unserem Verein

Judo
Schüler gemischt:
1. Tjorben Ramstöck , 2. Hannes Hubert, 3. Lara-Maria Burrak
Herren
1. Martin Simon, 2. Adil Safarov, 3. Phillipp Tappe

Leichtathletik:

Schüler weiblich 800m:
1. Sara Hofmann, 2. Lea Niklas, 3. Marie Mohaupt
Schüler männlich 800m:
1. Daniel Maurer, 2. Maximilian May, 3. Marc Eichberger
Schüler weiblich Dreikampf:
1. Lisa Trötsch, 2. Sara Hofmann, 3. Lea Niklas
Schüler männlich Dreikampf:
1. Daniel Maurer, 2. Leonhard Winkler, 3. Marc Eichberger
Herren Dreikampf:
1. Peuschel Marius, 2. Tobias Schilhab, 3. Madhi Amini
Damen 3000m:
1. Katrin Schilhab, 2. Bianca Funk, 3. Enikö Mittler.
Herren 3000m:
1. Fernando Lozano, 2. Madhi Amiri, 3. Michael Kauschinger

Tischtennis:

Jugend männlich einzel:
1. Florian Habiger, 2.Jakob Lindner, 3. Macel Preisach
Damen einzel:
1. Marina Korn, 2 Bianca Funk, 3.Franziska Korn

Damen doppel:
1.Franziska Korn, Johanna Toth-Varvarikes
Herren einzel:
3. Mathias Ulrich
Herren Doppel:
3. Matthias Habermann, Gianluca Bartonitz
Erwachsene gemischt:
1. Johanna Toth-Varvarikas, Mathias Ulrich, 3. Franzsika Korn, Matthias Habermann.

Unsere geehrten Mannschaften des Jahres 2019:

Basketball: 1. Platz Bayerische Meisterschaft
Kleine Medaille in Bronze:
U18
Trainerin A. Walden, mit der Mannschaft - Antonia Schüle, Elena Fischer, Julia Gentsch, Virginia Walden, Nele Reinhardt, Nora Westenburger, Chiara Mehburger, Katrin Schmidt, Viktoria Kaiser, Lineke Przybille, Luisa Richter.
U20 1. Platz Bayerische Meisterschaft
Trainerin A. Walden mit der Mannschaft – Flavia Bodale, Elena Fischer, Julia Gentsch, Virginia Walden, Nele Reinhardt, Anna Fumann, Chiara Mehburger, Kathrin Schmidt, Sabrina Strobel, Lineke Przybille, Luisa Richter, Sarah Kratz.
Für den Aufstieg in die Regionalliga Kleine Medaille in Gold
Damen 2
Trainerin A. Walden mit der Mannschaft – Diana Fett, Katharina Kreklau, Julia Gentsch, Virginia Walden, Viktoria Kaiser; Anna Furmann, Chiara Mehburger, Lineke Przybille, Sabrina Strobel.

Geräteturnen
Turnseniorinnen
Für den 1. Platz Regionalentscheid Bayernpokal 2019 (Geräteturnen). Kleine Medaille in Bronze
Trainerin Sonja Feyerlein mit der Mannschaft – Nadine Deisenrieder, Nina Distler, Hannah Feyerlein, Celina Schreiber.

Hallenhockey
1. Damenmannschaft für den Aufstieg in die Regionalliga Kleine Medaille in Silber.
Trainer J. Metscher mit der Mannschaft – Hannah Bradl, Stefanie Bruckdorfer, Tea Damjanovic, Lisa Hertrich, Alissa Herzog, Melissa Knappke, Sabrina Knappke, Christina Krick, Julia Krick, Anna-Lena Müller, Julia Pfeiffer, Constanze Schröder, Franziska Schwarz, Anne Sellmann, Judith Steiner, Veronika Vockentanz, Sara Woroneck, Susen Woroneck.

Tischtennis TV 1848
Für den Aufstieg in die Bezirksliga Kleine Medaille in Bronze
Trainer Johannes Stumpf mit der Mannschaft – Patrick Hestroffer, Benedikt Jung, Niklas Leube, Florian Habiger, Jasmin Hauenstein, Bianca Hauenstein, Paul Lindner, Jakob Lindner, Hendrik Heruth,

Tischtennis Herren II für den Aufstieg in die B Klasse Kleine Medaille
Trainer Thomas Wagner mit der Mannschaft – Manuel Korn, Tarek Amr, Michael Vieracker, Mirco Lohmüller, Nicolas Ulm, Manfred Scheuerpflug, Donging Zhou, Frank Werkle, Lorenz Grünel.

Leichtathletik
für den 2. Platz der Bayerischen Meisterschaft U23 und U18 die große Medaille in Bronze für Daniel Maurer

Sportler des Jahres 2019

dazu gehörte auch unser Leichtathlet Daniel Maurer

unsere Mannschaften des Jahres 2019

1. Platz die 1. Mannschaft unserer Hockeydame

auf weiteren Plätzen
die 48er Turnseniorinnen (Geräteturnen)
die U18 weiblich Basketball
die Damen II Basketball
die U20 weiblich Basketball
die 2. Herrenmannschaft Tischtennis.

Wir gratulieren

GerdaBürgerm1LeichtathletikMannschaften des Jahres48TurnsenweiblTischtennis1Basketball

Drucken E-Mail

Nur Sieger

Enikö Mittler und Thomas Maurer, beide lizenzierte Abnehmer des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), überreichten am vergangenen Donnerstag 30 Kindern/Jugendlichen und 26 Erwachsenen das Sportabzeichen für das Jahr 2019. Dabei lobten beide den Ehrgeiz, den Trainingsfleiß und die Ausdauer der Sportler.
Das Deutsche Sportabzeichen ist eine Ehrenzeichen der Bundesrepublik und hat Ordenscharakter. Es ist die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports und wird als Leistungsabzeichen für überdurchschnittliche und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit verliehen. Es wird an Männer und Frauen verliehen, die in einem Kalenderjahr (01.01.-31.12.) die Leistungsanforderungen erfüllt haben. Pro Kalenderjahr kann es einmal erworben und beurkundet werden. Die zu erbringenden Leistungen orientieren sich an den motorischen Grundfähigkeiten Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination. Aus jeder dieser Disziplingruppen muss eine Übung erfolgreich abgeschlossen werden. Das Abzeichen wird in drei Leistungsstufen (Gold, Silber, Bronze) vergeben. Der Nachweis der Schwimmfertigkeit ist notwendige Voraussetzung für den Erwerb.
Für das Jahr 2019 wurden nun in der Stadt Schwabach folgende Sportler für die überdurchschnittliche Leistungen geehrt:
Kinder und Jugendliche
Finn Brandmüller, Emanuela Casale, Carola Funk, Lucie Lohe, Isabel Schineller, Isabel Mack, Luca Schröder, Sofia Diaz-Vogel, Janne Wild, Aleksandr Glukhov, Julian Wittmann, Neo Hermannsen, Josefine Durongphan, Johann Trötsch, Lara Eichberger, Maximilian Schreyer. Marc Eichberger, Daniel Maurer. Jakob Durongphan, Sarah Hofmann, Julian Mack, Lisa Trötsch, Lea Niklas, Leonhard Winkler, Maximilian May, Marius Peuschel, Aleksei Glukhov, Lisbeth Kuhl, Nora Lohe, Lena Cappelletti.

Erwachsenen
Reiner Schneider, Tilmann Weigel, Dr. Gerhard Reingruber, Gabriele Reingruber, Enikö Mittler,
Melanie Hermannsen, Sabine Hofmann, Ulrich Ziermann, Rainer May, Christian Mack, Dieter Pietsch er wurde für zum 46ten mal geehrt, Thomas Maurer, Tina Trötsch, Katrin Niklas, Andrea Neumaier, Jutta Göbert-Kronewald, Oksana Glukhova, Bianca Funk, Tina Brandmüller, Anja Wild, Gerhard Tandler, Janos Mittler, Sabine Lang, Tilmann Kuhl, Günter Abend, Katrin Steiner.

Thomas Maurer erinnerte daran, dass das Training für das Sportabzeichen 2020 bereits wieder begonnen hat. Mitmachen kann jeder.

 

sportabzeichenverlerwa119sportabzeichenverlkinder419

Drucken E-Mail

Fussball Dreikönigturnier

Fußball satt am 48er - Hl. 3 König Turniere von der U7 bis zur AH
Christian Leipold - Tolle Stimmung, faire Spiele und reichlich Tore gab es bei den Hallenturnieren an der Jahnstraße vom 4. bis 6. Januar. In einer meist vollbesetzten Halle kämpften Mannschaften von der U7 bis zu den Alten Herren um Punkte und Pokale. Je 2x kamen die Sieger vom SV Penzendorf (U7 und U9/2), aus Unterreichenbach (U9/1 und U19) und vom Gastgeber TV 1848 Schwabach (U11/1 und U13). Am Samstag startete die Turnierserie mit den Alten Herren. Hier siegte der SV Rednitzhembach. Den Abschluss bildeten am Sonntag ab 16 Uhr die Herrenmannschaften. Hierzu folgt demnächst ein Extrabericht.
An den drei Turniertagen wurden rund 400 Sportler und zahlreiche Zuschauerinnen und Zuschauer bewirtet und versorgt. Vielen Dank an dieser Stelle an alle Helferinnen und Helfer an der Verkaufstheke und der Anzeigetafel sowie an unseren Vereinswirt Wolfgang für die tolle Unterstützung!
Die Turnierergebnisse im Überblick:
U 7: 1. SV Penzendorf 2. SV Kammerstein 3. SV Unterreichenbach 4. TV 1848 Schwabach 5. SC Worzeldorf 6. TSV Wolkersdorf

U 9/2: 1. SV Penzendorf 2. SG Schwand-Leerstetten 3. SV Unterreichenbach 4. TV 1848 Schwabach 5. TSV Kleinschwarzenlohe 6. SC Worzeldorf

U 9/1: 1. SV Unterreichenbach 2. SpVgg Mögeldorf 3. SC Worzeldorf 4. TSV Winkelhaid 5. SpVgg Roth

U 11/1: 1. TV 1848 Schwabach(1) 2. SpVgg Mögeldorf 3. SV Unterreichenbach 4. 1. FC Schwand 5. TV 1848 Schwabach(2) 6. TSG 08 Roth

U 13: 1. TV 1848 Schwabach 2. JFG Wendelstein 3. TSV Wolkersdorf 4. SpVgg Roth 5. SG Schwabach(DJK/TV 48) 6. DJK Schwabach

U 19: 1. SV Unterreichenbach 2. JFG Aurachtal 3. SG Schwabach 2 (DJK/TV48) 4. ASV Fürth 5. SG Schwabach 1 (DJK/TV48) 6. SV Rednitzhembach

AH: 1. SV Rednitzhembach 2. SV Barthelmesaurach 3. SV Unterreichenbach/DJK 4. TV 1848 Schwabach(1) 5. TV 1848 Schwabach (2)

TV 48 - Hl. 3 König-3TV 48 - Hl. 3 König-4TV 48 - Hl. 3 König-6TV 48 - Hl. 3 König-7TV 48 - Hl. 3 König-8

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.