Jahnstraße 6
91126 Schwabach

Telefon 09122 / 2583
Telefax 09122 / 2960

Altenberger Schülerolympiade

Altenberg KiLa FinaleAltenberg KiLa Finale

Finale!!! – Altenberger Schülerolympiade

Samstag, den 22.09.2018 wurde für die jungen Leichtathleten und ihre Trainerinnen ein Traum war: Der TV 1848 Schwabach konnte 2 Teams in das Finale des Kinderleichtathletik Cups Mittelfranken bringen.

Der mittelfränkische „KiLa-Cup“ wird seit 2015 ausgetragen und fand nun das 4. Mal statt. Die Schwabacher Truppe war von Anfang an als Veranstalter mit dabei. Jedoch ist es bisher noch nie gelungen, ein eigenes Team in das Finale durch zu bringen. Ein KiLa-Team besteht aus 6-11 Jungen und Mädchen, dabei müssen mindestens zwei Kinder der Mannschaft bei allen Wettkämpfen dabei sein. Das Finale wird erreicht, wenn das Team an 3 KiLa-Wettkämpfen teilgenommen hat. Die Trainerinnen Enikö Mittler und Larissa Korn bauen seit einigen Jahren eine starke Kinder- und Jugendabteilung in der Leichtathletik auf und sind stolz, die Kids nun soweit gebracht zu haben. Es wird 2 bis 3mal die Woche trainiert, die Kinder kommen regelmäßig und gerne. Besonders die Begeisterung für Wettkämpfe, die anfangs etwas gefehlt hatte, stieg in den letzten beiden Jahren enorm an und unsere blauen Trikots waren auf einigen Lauf- und Leichtathletikveranstaltungen in der Region in einer großen Gruppe zu sehen. So haben es dieses Jahr die beiden KiLa-Teams „Blauer Power“ (U10) und „White&Blue“ (U12) in das KiLa-Finale in Altenberg geschafft.

In Altenberg waren 2 neue Disziplinen zu bewältigen: Medizinball stoßen, Hoch-weitsprung für die U10 und Stabsprung für die U12. Die Hindernis-Sprint-Staffel und der Stadion-Crosslauf, war den Kids bereits bekannt. Durch die Ferienpause war kaum Zeit, für die unbekannten Disziplinen zu trainieren und die Aufregung auf den Wettkampf war somit noch größer. Doch das hätte es gar nicht gebraucht – das Team White&Blue setzte sich im Stabsprung sogar als Sieger aller Teams durch. Der Stabsprung war eines der Höhepunkte des Wettkampfes, da diese technisch hochkomplizierte Disziplin uns auch bei den Erwachsenen immer wieder fasziniert. Und die Kleinen machten es wie die Großen – jeder Athlet von White&Blue wurde von der gesamten Schwabacher Truppe mit Klatschen und Zurufen laut angefeuert. Hier konnte man besonders den Kerngedanken der Kinderleichtathletik wiederfinden: Teamgeist und Spaß am gemeinsamen Wetteifern.

Auch die Gesamtergebnisse am Ende waren hervorragend!

Das Team “Blauer Power “ mit Janne Wild, Luisa Rübner, Carola Funk, Josefine Durongphan, Emanuela Casale, Johann Trötsch, Isabell Schineller, Lara Eichberger, Luca Schröder und Finn Brandmüler wurde Altenberg 5. von 10 Starken Teams und das Team “White & Blue” mit Sarah Hofmann, Jakob Durongphan, Lisa Trötsch, Lisbeth Kuhl, Marc Eichberger, Lea Niklas, Nora Lohe und Neo Hermannsen wurde sogar 2. von 8 starken Teams. In beiden Altersklassen siegten Teams der LAC Quelle Fürth, weitere Vereine kamen aus Ochenbruck, Leutershausen, Altenberg, Neuendettelsau, Zirndorf Dietenhofen und Katzwang.

In der Gesamtwertung des KiLa-Cups, in der die Ergebnisse aller 4 Wettkämpfe zusammengezählt wurden, erreichte White&Blue ebenfalls den 2. Rang und Blauer Power den 5.  - Larissa Korn -

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ich akzeptiere.