Jahnstraße 6
91126 Schwabach

Telefon 09122 / 2583
Telefax 09122 / 2960

Corona aktuell: Teilweise ist neben dem Training im Freien auch wieder Training in der Halle möglich - bitte bei Abteilungsleitung/Übungsleitung nachfragen. Geschäftsstelle
Toggle Bar

Gemeinsam Einmal um Deutschland gelaufen

Nachdem seit März ein gemeinsames Training im Verein nicht mehr möglich war, mussten sich Sportler/innen und Trainer/innen neue Ideen einfallen lassen, ihren Sport zu organisieren. Die Leistungsgruppe des Lauftreffs TV1848 Schwabach bekam deswegen in dieser Zeit verschiedene Aufgaben von Trainerin Larissa Korn per Whatsapp. Begonnen wurde mit der „1000km-Challenge“: In 2 Wochen absolvierten 12 Läufer/innen die Strecke über 1000km. Da die Begeisterung bei der Challenge sehr groß war und auch andere Sportler/innen darauf aufmerksam geworden sind, führte die Trainerin das virtuelle Training fort. Die nächste Strecke, die gemeinsam zu absolvieren war, sollte einmal um Deutschland führen. Das sind mit Küstenlänge 6103 km (Es sind verschiedene Angaben zu finden).

Bei dieser Challenge schlossen sich noch weitere Läufer/innen der Gruppe an, die die erste Challenge mitverfolgt haben oder den Bericht darüber gelesen haben. Somit ging eine Gruppe von 23 Läufer/innen auf die virtuelle Runde um Deutschland. Jeden Tag teilte jeder seine gelaufenen Kilometer der Gruppe mit. Diese wurden in einer Tabelle zusammengezählt und auf einer Deutschland Karte eingetragen, sodass man verfolgen konnte, wo man sind virtuell gerade auf der Landkarte befindet. Als Zeitlimit wurden 8 Wochen gesetzt, dies entstand durch Überschlagen der durchschnittlichen Wochenkilometer der Teilnehmer. Es ging also darum, in diesen acht Wochen so viel wie möglich für die Gruppe zu laufen. Leider mussten zwischendurch auch verletzungs- oder berufsbedingt einige pausieren, wodurch es zu einigen Zeitpunkten aussah, als könnte das Zeitziel nicht erreicht werden. Doch vor allem in den letzten Wochen holte die Gruppe stark auf, motivierte sich gegenseitig und jeder der konnte, lief die Kilometer für die, die pausieren mussten. Im Endspurt legte jeder noch etwas drauf, sodass die letzten Kilometer am Vormittag des letzten Tages fielen. Im Laufe des Tages kamen noch ein paar dazu. Am Ende ist der Schwabacher Lauftreff einmal um Deutschland – 6103 km plus 50 km mehr gelaufen. Jeder, der etwas dazu beigetragen hat, kann stolz auf sich sein. Es hat die Gruppe zusammengeschweißt und jeden einzelnen an seine persönlichen Grenzen gebracht.

Um das Training noch etwas abwechslungsreicher zu gestalten, gab es wöchentlich freiwillige Zusatzaufgaben wie beispielsweise „Laufe um einen See“, „Laufe eine Figur“, „Baue Bergsprints mit ein“ etc. Das besondere dabei war, dass obwohl jeder allein gelaufen ist, trotzdem ein Gemeinschaftsgefühl entstanden ist und man alles für die Gruppe geben wollte. Ein Teilnehmer berichtet: „Man hat sich auf die Straße gequält, obwohl ein anstrengender Arbeitstag hinter einem lag, die Kinder lieber mit Papa gespielt hätten und die Beine eigentlich nach den Km von den Vortagen noch schmerzten. Es war der Teamgedanke, das Ziel gemeinsam zu schaffen und die Laufkollegen nicht im Stich zu lassen. Jeden Km, den ich laufe, braucht schon ein anderer nicht zu laufen. Gemeinsam kann man eben doch ein großes Ziel erreichen, was allein eher undenkbar wäre.“

Gelaufene Kilometer: André Ehgartner: 349,6; Jan Müller-Kaderschafka: 400,3; Janina Gilch: 326,6; Larissa Korn: 688; Martina Sommer: 83,2; Melanie Hermansen: 40; Michael Leonhardt 159; Nicole von der Weth 373,2 Patrick: 383,6; Rico Besser: 341,3; Tom Reich: 267,1; Thomas Maurer: 468,6; Sven Kiesewetter: 421,9; Sven Sonneberg: 66,6: Ulf Ackmann: 301,4; Bugra & Veronique Yilmaz: 35,3; Marina Feuerstein: 39,6; Sebastian Reingruber: 160,7; Fernando Lozano 11,5; Claudia Krug: 430,2; Matthias Bittner: 464,5; Markus Lohe: 274,3; Thomas Ambach 66,5. = 6153 km

Seit letzter Woche kann der Lauftreff wieder unter Einhaltung der Abstandsregeln und Hygienemaßnamen wieder zusammen trainieren. Die Trainer/innen der Leichtathletik Abteilung laden daher ganz herzlich wieder zum gemeinsamen Training ein. Der Lauftreff findet jeden Mittwoch in drei Leistungsgruppen ab 18:30 (Leistungsgruppe) bzw. 18:45 (Hobby- und Anfängergruppe) statt. Treffpunkt: Sportplatz des TV1848 Schwabach bei den Garagen.

WhatsApp Image 2020-06-22 at 07.32.36WhatsApp Image 2020-06-22 at 08.20.45

Drucken E-Mail

Orientierungsstaffel der Leichtathletik-Abteilung

- Verfasst von Larissa Korn -

Wir halten zusammen – Orientierungsstaffel der Leichtathletik-Abteilung

Der Trainingsbetrieb in den Sportvereinen ist nun schon seit einigen Wochen eingestellt. Viele Trainerinnen und Trainer bemühen sich daher in letzter Zeit freiwillig darum, ihren Sportlerinnen und Sportler auf digitalem Wege sportliche Aufgaben und Trainingspläne zuzusenden. So hat Enikö Mittler ihre Leichtathletik-Kinder über die Whatsapp-Gruppe im wahrsten Sinne des Wortes „am Laufenden gehalten“. Sie bekamen bereits verschiedene Aufgaben, wie das „Kilometer-sammel-Spiel“, Intervalltraining und Laufschul-übungen.

Am Sonntag, den 26.04. plante Enikö im Sinne der „gelockerten Ausgangsbeschränkungen“ einen Staffellauf ohne Staffelstab durch Schwabach. An dieser Stelle muss festgehalten werden, dass Enikö stets darauf geachtet hat, dass Abstand gehalten wird. Anstatt einer Staffelstabübergabe wurde der Staffelspruch: „Wir halten zusammen“ weitergegeben. Die Staffel führte von Haus zu Haus der Kinder, die sich für die Staffel angemeldet hatten. Enikö begleitete die Kinder mit Abstand, sie sollten möglichst selbst den Weg zum nächsten Wechsel finden. Die Kinder hielten sich super an die Abmachungen, sodass eine Staffel mit 15 Wechsel, ohne Kontakt stattfinden konnte. Ein Sportler konnte aufgrund einer Blinddram-OP nicht teilnehmen, dennoch verlief die Strecke an seinem Haus vorbei, sodass man ihm kurz winken und gute Besserung wünschen konnte. Der letzte Staffelläufer hatte noch eine besondere Aufgabe. Da er kein weiteres Haus als Ziel mehr hatte, musste er Enikös Auto finden, in dem Luftballons und ein Schild versteckt waren. Auch bei dieser Aktion achtete Enikö darauf, dass der Abstand eingehalten wurde. Auf dem Schild stand: „Wir haben es geschafft!“ Und zwar besser als gedacht: Die Kinder fanden, die vorher festgelegte Strecke von Haus zu Haus problemlos und dank eines Live-Standortes der Staffel, standen die nächsten Läufer immer schon vor ihrem Haus parat, um den Staffelspruch zu empfangen und loszulaufen. Insgesamt wurde eine Strecke von 16km in einer Zeit von 1:36 Std. gelaufen. Die Trainerin war sehr berührt, mit welcher Begeisterung die Kinder bei der Staffel dabei waren und wie gut alles funktioniert hat. Somit konnte sie zeigen, dass auch trotz Corona-Krise und Ausgangsbeschränkungen gemeinsam Sport, aber dennoch ohne Kontakt, getrieben werden kann.

Teilnehmer: Carolin Meyer 1200 Meter; Lucie und Nora Lohe 1200 Meter; Josefine Durongphan 650 Meter; Johann Trötsch 650 Meter; Carola Funk 1200 Meter; Julian Wittmann 750 Meter; Lara Eichberger 850 Meter; Isabel Schineller 2000 Meter; Aleksandr und Aleksei Glukhov 500 Meter; Janne Wild 1300 Meter; Hannah Schilhab 1700 Meter; Emanuela Casale 800 Meter; Lenus Flemming 950 Meter; Luca Schröder 1200 Meter; Dominic Ell 1000 Meter

001

Drucken E-Mail

Wir Leichtathletik-Kids bleiben fit!

Seit dem 16.03. ist der Sportbetrieb gestoppt und wir dürfen nicht zusammen trainieren. Die Bewegung fehlt uns allen, vor allem, wenn man unter die Woche 2-3 mal trainiert hat. So habe ich ein paar Trainingseinheiten für die Kinder zusammengestellt. Mit Aufwärm-,Koordination-,Ausdauerübungen; Laufschule; usw. und seit drei Wochen können die Kinder wöchentlich die Kilometern sammeln und so viel laufen wie es Spaß macht. So bleiben nicht nur die Kinder fit sondern auch die Eltern, weil die eine wichtige Rolle spielen beim Training. Sie begleiten das eigene Kind(er) beim Laufen oder auf dem Fahrrad, zählen die Kilometer, nehmen sie die Zeit ab...Vielen Dank dafür! Das Training geht weiter! Am kommenden Sonntag versuchen wir einen Staffellauf zu starten durch Schwabach, aber statt Staffelstab mit einem "Staffelsatz" und mit über zwei Metern Abstand!

Ich habe jede Menge "Beweisfotos" und Videoaufnahmen von Euch erhalten. Hier sind ein paar davon. Bleibt gesund und fit!

Beweisfotos (1)Beweisfotos (10)Beweisfotos (11)Beweisfotos (12)Beweisfotos (13)Beweisfotos (14)Beweisfotos (15)Beweisfotos (16)Beweisfotos (17)Beweisfotos (18)Beweisfotos (19)Beweisfotos (3)Beweisfotos (4)Beweisfotos (5)Beweisfotos (6)Beweisfotos (7)Beweisfotos (8)Beweisfotos (9)

Drucken E-Mail

Büchenbach Hallensportfest 2020

Büchenbach Hallensportfest 2020 (1)Büchenbach Hallensportfest 2020 (2)Büchenbach Hallensportfest 2020 (3)Büchenbach Hallensportfest 2020 (4)Büchenbach Hallensportfest 2020 (5)Büchenbach Hallensportfest 2020 (6)Büchenbach Hallensportfest 2020 (7)Büchenbach Hallensportfest 2020 (8)q

Und der Höhepunkt des Wochenendes: Das Büchenbacher Hallensportfest für die Kids bis U14!
Hier feierte die gesamte Mannschaft einen riesen Erfolg! Es waren 174 Teilnehmer von 14 Vereine da. Wir haben 18x Gold, 7x Silber und 9x Bronze gewonnen mit 23 Teilnehmern! 

Höhepunkt war für alle die 4 x 1 Runde Staffel. Der 48er konnte 6 komplette Mannschaften stellen.

Neben der Staffel gingen die Leichtathleten in der Disziplinen 2x30m, Standweitsprung/ Hochsprung, Medizinball-/Kugelstoßen und dem 4 bzw 6 Rundenlauf an den Start. Alle einzelnen Ergebnisse können den Ergebnislisten entnommen werden. Alle unsere Athleten zeigten hervorragende Leistungen, hier werden nur einige genannt:

Die meisten Siege holte sich Luca Schröder in der M9 und zwar in der Staffel, 2x30m, Standweitsprung und den 1. Platz im Rundenlauf. Ebenfalls Fabian Binder M6 zeigte sich in allen Disziplinen sehr stark: 1x zweiten Platz und 2x ersten Platz. Hanna Schilhab W11 hatte 3x 1. Platz und 1x 2. Platz.

Das Trainertrio Melanie, Thomas und Enikö freuen sich über die erfolgreiche Teilnahme aller Kinder und über die spannenden Wettkämpfe. Die Begeisterung unserer Kinder sowie die der Eltern macht unsere Mannschaft immer mehr zu einem Spitzenteam! An dieser Stelle auch ein Riesenlob an die Veranstalter des TV Büchenbach, die das Sportfest sehr zügig, ohne lange Wartepausen für die Kids durchzogen, sodass wir alle glücklich und überpünktlich fertig waren. Respekt!

Drucken E-Mail

Wendelsteiner Hallensportfest 2020

Wendelstein Hallensportfest 2020 (1)

Die Leichtathleten der TV 48 Schwabach starteten am Sonntag, 16.02.2020 beim Wendelsteiner Hallensportfest mit 27 Teilnehmern. Auf dem Programm stand je nach Altersklasse der 2x 30m Sprint; der 4 Runden Lauf; Hochsprung; Kugelstoßen; Standweitsprung und 4x 1 Runden Staffel. Gegen starken Konkurrenten, wie z.B.: LAC Quelle Fürth; TSV Röttenbach; TSV Ochenbruch; Ingolstadt; Roth; Wendelstein, konnten unsere Sportler hervorragende Leistung bringen und mit 15 Erstplatzierungen, 8 Zweitplatzierungen und 6 Drittplatzierungen den langen Wettkampftag beenden. Livia Ebert und Greta Flor waren ersten mal dabei. Beide haben mit Leichtathletik vor Kurzem angefangen aber sie konnten ihren Talent hier zeigen und bei den 3 Disziplinen den ersten Platz belegen. Erwähnenswert war Janne Wild mit ihrer Hochsprungleistung. Sie hat ersten mal mit dieser Wettkampfsdisziplin versucht und von 10 Mädchen AK10, den ersten Platz belegt mit einer Höhe von 1,14 cm. Die Jugendgruppe U14 mit 8 Teilnehmern waren sehr motiviert und haben einen guten Eindruck hinterlassen können. Danke fürs Mitfiebern und Mitfreuen für die Eltern beim Sportfest!

Ergebnisse

Drucken E-Mail

1000km Laufchallenge

Wir laufen gemeinsam 1000km!

Lauftreff des TV 1848 Schwabach stellt sich der 1000km Laufchallenge

Durch die Schließung der Sportvereine und das Kontaktverbot, ist es für viele Sportler nicht mehr möglich, ihr gewohntes Training zu absolvieren. Dadurch fehlt uns Sportlern etwas im Leben: Für die einen sind es die sozialen Kontakte und das Miteinander sowie Gegeneinander in Mannschaftssportarten, für die anderen ist es der Gesundheitsaspekt oder der Ausgleich zum vielen Sitzen im Job, für andere wiederum das Auspowern und in Wettkämpfen an seine Grenzen zu gehen. Es gibt eine lange Liste von guten Gründen, aus denen wir Sport treiben und das sollten wir auch in diesen Zeiten beibehalten, um unser Wohlbefinden aufrecht zu erhalten. Wir müssen nur kreativ sein und nach neuen Möglichkeiten suchen. Wir vom Lauftreff Schwabach haben uns entschieden, eine virtuelle Laufchallenge zu starten, bei der wir zwar alleine unterwegs sind, aber trotzdem ein gemeinsames Ziel vor Augen haben: 1000km gemeinsam zu laufen und dazu so wenig Tage wie möglich zu benötigen. Die Zustimmung in der Gruppe war hoch und es nahmen sogar Leute teil, die aus zeitlichen Gründen schon lange nicht mehr ins Training gekommen sind. Insgesamt nahmen zwölf Sportler an der Laufchallenge teil. Jeder zeichnete seine Laufaktivitäten mit Handy /GPS-Uhr auf und die Ergebnisse wurden in einer gemeinsamen Tabelle zusammengerechnet. Es war spannend zu sehen, wie wir uns allmählich der 1000km-Marke annäherten. Schließlich fiel Kilometer 1000 nach genau zwei Wochen. Es waren sogar ein paar Kilometer mehr am Ende.

Das Feedback der Gruppe war sehr positiv: Durch das gemeinsame Ziel hatten viele wieder mehr Motivation zu laufen und man teilte seine Trainingserfolge mit den anderen. Trotz Kontaktverbot konnten wir ein Gefühl der Gemeinschaft erleben und auch in Zeiten der Ausgangsbeschränkung mit Sport unser Wohlbefinden aufrechterhalten.

Da die virtuelle Laufchallenge so gut bei den Beteiligten ankam, wird es nach einer Woche Erholung eine zweite Challenge geben, in der wir uns neue Ziele stecken werden. Können wir unsere Leistung noch einmal steigern und auch andere Menschen motivieren? Ich bin überzeugt davon.   -   Larissa Korn   -

tabelle laufchallenge

Drucken E-Mail

Büchenbach Waldlauf 2020

Büchenbach Waldlauf 2020 (1)Büchenbach Waldlauf 2020 (2)Büchenbach Waldlauf 2020 (3)Büchenbach Waldlauf 2020 (4)Büchenbach Waldlauf 2020 (5)Büchenbach Waldlauf 2020 (6)Büchenbach Waldlauf 2020 (12)Büchenbach Waldlauf 2020 (13)Büchenbach Waldlauf 2020 (14)

Bei idealen Laufwetter und mit etwas matschiger Laufstrecke ist der erste Wettkampf der Saison vorbei und wir konnten einen gelungenen Saisonstart beim Büchenbach Waldlauf feiern. Die 15 Sportler haben insgesamt sehr gute Ergebnisse erzielt.

AK M/7: 915 m: Ben Meyer, 00:04:25, 5. Platz.    AK M/8: Dominic Ell, 00:04:17, 8. Platz.    AK M/9: Julian Wittmann, 00:03:50, 3. Platz. Finn Brandmüller, 00:03:59, 5. Platz.    AK M/11: Neo Hermannsen, 00:03:17, 1. Platz. Aleksandr Glukhov, 00:04:16, 7. Platz    AK M/13, 1870 m: Aleksei Glukhov, 00:08:42, 1.Platz    AK M/50, 3640 m: Alf Meyer, 00:15:53, 4. Platz.    AK W/9, 915 m: Marie Bezold, 00:04:10, 2. Platz. Carolin Meyer, 00:04:54, 13. Platz.    AK W/11: Hannah Schilhab, 00:03:45, 1. Platz. Emanuela Casale, 00:03:57, 4. Platz.    AK W13, 1870 m: Sarah Hofmann, 00:08:15, 3. Platz, Lisbeth Kuhl, 00:09:27, 6. Platz.    AK W/50, 3640 m: Enikö Mittler, 00:16:26, 1. Platz, Gesamt Frau: 3. Platz.   Glückwunsch an Alle!

 

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.