Jahnstraße 6
91126 Schwabach

Telefon 09122 / 2583
Telefax 09122 / 2960

Sportlerehrung der Stadt Schwabach

Schwabach –  Nach zwei Jahren Coronabedingter Pause zeichnete am Freitag, den 3. Februar 2023 die Stadt Schwabach zusammen mit dem Stadtverband der Schwabacher Turn- und Sportvereine wieder Sportler aus, die erfolgreich an Stadtmeisterschaften teilgenommen, oder hervorragende sportliche Leistungen erbracht haben. Die kurzweilige Veranstaltung im Markgrafensaal wurde neben den Ehrungen mit musikalischen und sportlichen Darbietungen umrahmt. Unsere Leichtathleten*Innen waren bei diesem Event stark vertreten und wurden für ihre Leistungen im Jahr 2022 vom Oberbürgermeister Peter Reiß und dem Vorsitzenden des Stadtverbands Helmut Gruhn gebührend geehrt.

Als Schwabacher Stadtmeister wurden in folgenden Disziplinen geehrt:

Dreikampf / Jugend Weiblich: 1. Hannah Schilhab; 2. Janne Wild; 3. Livia Ebert

Dreikampf / Jugend Männlich: 1. Luca Schröder; 2. Dominic Ell; 3. Noah Schilhab

800m / Jugend Weiblich: 1. Hannah Schilhab; 2. Janne Wild; 3. Marit Sudfeld

800m / Jugend Männlich: 1. Luca Schröder; 2. Aaron Pasch; 3. Dominic Ell

3000m / Frauen: 1. Bianca Funk; 2. Stefanie Dürrbeck; 3. Silke Mortensen

3000m / Herren: 1. Thomas Maurer; 2. Markus Lohe; 3. Marcus Horn

IMG-20230203-WA0002

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Für besondere Leistungen im Jahr 2022 wurden geehrt:

Annika Müller - 1. Siegerin beim Läufercup im BLV Kreis Mittelfranken - Süd

Ulrich Ziermann - Bayerische Meisterschaften im Halbmarathon - 2. Platz Senioren M80

Karina Czapla - Bayerische Meisterschaften 800m

Hannah Schilhab - Mittelfränkische Meisterschaften 800m

IMG-20230203-WA0012

 

 

 

Drucken E-Mail

Mittelfränkische Crosslauf-Meisterschaft

1IMG-20230129-WA00062IMG-20230129-WA00493IMG-20230129-WA00374 20230129_140428 26 Bilder

Einen beeindruckenden Start in die Laufsaison 2023 hatten am Sonntag, 29. Januar, unsere Athletinnen und Athleten bei der Mittelfränkischen Crosslauf-Meisterschaft.
Das Team von TV48 reiste mit 16 ambitionierten Athleten nach Eckental zum Wettkampf Ort. Die Strecke mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden ist eine echte Herausforderung für alle Läufer jeden Alters. Bei klarem Himmel und eisigen Minustemperaturen starteten um 10.00 Uhr die Schüler zwischen 8-11 Jahren und absolvierten die 1360m.
Bei der AK /M8 wurde Fabian Ell Erster mit einer Zeit von 6:42 min.
Bei AK/M9 wurde Marvin Li Vierter mit einer Zeit von 8:12 min. In der AK/M10 waren Aaron Pasch und Jannes Graustein unterwegs. Aaron brauchte 6:18 min. für die 1360m und wurde Zweiter. Jannes belegte den 9. Platz mit einer Zeit von 7:17 min.
Die Männliche Mannschaft, Wertung U12 mit Teilnehmer Dominic, Aaron und Jannes belegten den 4. Platz.
Um 10:20 Uhr starteten unsere 48er Mädels auf die gleiche Distanz.
Die achtjährige Nea Rintschwentner belegte den 3. Platz mit einer Zeit von 7:17 min. Ihre Teams Kameradin Camelia Coliban wurde Sechste mit einer Zeit von 8:16 min.
Livia Karnik mit 11 Jahren belegte den 14. Platz mit einer Zeit von 6:58 min.
Hier muss man erwähnen dass, Nea, Camelia, Fabian noch bis Jahresende nur bei Bambinilauf teilnehmen durften, aber ab Januar mit 8 Jahren schon zum Schülerlauf gehören und diese Distanz dreimal so lang ist wie die Bambini Strecke. Aber alle drei Sportler haben top Leistung hinter sich gelassen.
Im anschließenden Bambinilauf über 400 m liefen Samuel Pasch AK/M6, er ist Sechster geworden mit einer Zeit von 3:25 min. Die gleich ältere Ella Rintschwentner belegte den 4. Platz mit einer Zeit von 2:52 min. Laura Ceban AK/W7 ist Vierte geworden mit einer Zeit von 2:29 min.
Tim Müller AK/M7 belegte den 1. Platz mit einer Zeit von 2:12 min, das war sein erster Wettkamp. - Ein guter Anfang!
Der Jugendlauf startete mit einer großen Teilnehmerzahl, über 1880 m. Hier holte die Crosslauf-Meisterin Titel mit einem großen Vorsprung Karina Czapla W15 mit einer Zeit von 7:19 min, sie gewann auch in ihrer AK. Janne Wild in AK/ W13 belegte den 2. Platz mit einer Zeit von 8:14 min. und sie ist zweite Mittelfränkische Crosslauf-Meisterin geworden.
Beide Athleten zeigten einen hervorragende Leistung im Wettkampf.
Um 13.00 Uhr startete Enikö Mittler über 3500 m und sie wurde 3. in ihrer AK/W50 mit einer Zeit von 16:31 min. und erreichte den 3. Platz in der Mittelfränkische Crosslauf-Meisterin Wertung W50.
Trainer Kollege Thomas Maurer musste die gleiche Strecke 2x laufen 6340 m.
Thomas belegte den 4. Platz in seiner AK/M45 mit einer Zeit von 27:37 min. und erreichte den 4. Platz in der Mittelfränkische Crosslauf-Meister Wertung AK/M50.
Ein schöner Erfolg für die anspruchsvolle Strecken!
Herzlichen Glückwunsch für alle Sportler!

Drucken E-Mail

2. Lauf der Nürnberger Winterlaufserie am 16.01.2023

IMG-20230122-WA0002
Die 2. Nürnberger Winterlaufserie hat mit schneebedeckten und teilweise rutschigen Gehwege begonnen. Um 9:00 Uhr starteten Jürgen und Enikö von der Gaststätte Gutmann in Dutzenteich Nürnberg. Jürgen brauchte für die 15 Km 01:23:59 min. und erreichte in seiner Altersklasse M50 den 12. Platz und Enikö mit 01:16:08 min, in ihrer Altersklasse W50 den zweiten Platz und sie hat am 20.11.2022 bei dem ersten Teil von der Winterlaufserie teilgenommen und für die 10 Km brauchte sie 47:53 Min. und hat sie den ersten Platz in ihrer Altersklasse erreicht. Der letzte Lauf der Serie, 20 Km, ist am 18.02.2023.

Drucken E-Mail

La Corsa Della Bora

Den Auftakt des Laufjahres 2023 zelebrierte Jugend- und Lauftrainer Thomas Maurer am 08. Januar 2023 in Italien bei "La Corsa Della Bora". Beim S1-Trail über 57km mit 1800 Höhenmetern finishte er nach 8:12:34 h als 97ter in der Gesamtwertung und als 20. in der Alterklassenwertung M45. Der Trailrun startet oberhalb von Triest in Basovizza und führt auf gut laufbaren Trails, mit teilweise anspruchsvollen und technischen Abschnitten, zum Ziel im Hafen von Porto Piccolo, direkt an der Adria. Trotz bedecktem Wetter machte der Run bei mildem Klima wieder eine Menge Spaß und ist als Grundlagencheck für den 100 Meilen-Lauf im April in Istrien perfekt.

Lacorsadellabora23

Drucken E-Mail

Silvesterlauf Pleinfeld 2022

1 20221231_095452<-19 Bilder
 
Silvesterlauf Pleinfeld und Läufer-Cup Mittelfranken Süd Finale 2022

Traditionell fand dieses Jahr wieder der Silvesterlauf in Pleinfeld statt. Es ist das letzte Rennen im Jahr und auch im Läufer-Cup Mittelfranken Süd. Der TV1848 Schwabach war vor allem bei den Kinderläufen sehr stark vertreten. Als erstes starteten die Bambini über die Strecke von 500m. Hier gewann Nea Rintschwentner in 2:11 min und war somit Gesamtsiegerin von Jungs und Mädchen. Auch Paulina Binder schaffte es mit dem 3. Platz bei den Mädchen auf das Podest. Es folgen noch: 4. Camilia Coliban, 5. Helena Aktay, 7. Ella Rintschwentner. Beim Kinderlauf über 900 m erreichte Valentin Aktay den 5. Platz und Marvin Li den 8. Platz. Auf derselben Strecke wurde Paula Magg 2., Isabella Aktay 4., und Maike Betz 6. Im Jugendlauf über 1,8 km war Janne Wild mit 7:36 min schnellstes Mädchen. Ebenfalls beim Hobbylauf über 4,82 km siegte eine Schwabacherin. Annika Müller kam als erste Frau in 20:09 min ins Ziel. Nur vier Männer waren noch schneller als sie. Die Läufer-Cup Gesamtwertung hatte Annika schon vor dem Silvesterlauf mit guten Ergebnissen über das gesamte Jahr hinweg gesichert. Somit ging sie es entspannt an und entschied sich für den Hobbylauf. Ulrike Hechtel-Kentrat kam als 11. Frau ins Ziel. Sabine Karmann und Christine Huber nahmen beim Nordic Walking teil. Im Hauptlauf über 8,97 km wurde Trainerin und Athletin Enikö Mittler 2. In der AK W50 in 43:30 min. und sie hat bei der Läufer-Cup Wertung in der AK 50 den dritten Platz erreicht. Ebenso startete Trainer Thomas Maurer im Hauptlauf und wurde 4. In der AK M45 mit 41:50 min. Markus Lohe kam mit 46:37 min. ins Ziel und Rudolf Schmiedl (M65) in 53:29 min. 

Insgesamt war es eine sehr schöne Veranstaltung. Die Läufer haben sich gefreut, das Jahr gemeinsam mit einem Lauf am Brombachsee zu beenden und Sportsfreunde nochmal gesehen zu haben.

- Larissa McMillan -

Drucken E-Mail

Nordbayr. Hallenmeisterschaften

Fürth - 15.01.2023 - Zum Auftakt in das Leichtathletikjahr 2023 starteten drei Athletinnen der U14 & U16 am Sonntag bei den Nordbayerischen Hallenmeisterschaften, welche in der Leichtathletikhalle des LAC Quelle Fürth ausgetragen wurden.

Karina Czapla (Jg.2008) konnte sich hier beim 800m -Lauf mit einer Zeit von 2:26,48 und weitem Vorsprung zur Zweitplatzierten souverän den ersten Podestplatz sichern. Beim Sprint über 60m erlangte sie mit 09,02 sek. den 17. Platz in der AK W15. Ihr Teamkollegin Marie Mohaupt erreichte beim Weitsprung mit 4,47m den 8. Platz, beim 60m Sprint den 12. Platz mit 08,77sek. Bei den 800 Metern konnte sie sich nach einem starken Schlusssprint noch den sechsten Platz der W15 ergattern.

In der AK U14 startete Janne Wild (Jg. 2010) und konnte hier mit starken Leistungen überzeugen:  Weitsprung - 4,08m (9.Platz); 60m - 8,94sek. (5.Platz); 800m - 2:54,46 (6.Platz).

Die starken Ergebnisse unserer motivierten Jugendathletinnen verdienen größte Anerkennung und machen Lust auf eine vielversprechend Saison 2023... Hallenmstr23_01Hallenmstr23_02Hallenmstr23_03

Drucken E-Mail

Dreikönigs-Benefizlauf 2023

AndroVid_2328
 
Dreikönigs-Benefizlauf 2023 in Unterwurmbach

Am 06.01.2023 fand auch in diesem Jahr wieder der Dreikönigs-Benefizlauf des SV Unterwurmbach statt. Wie auch schon in den Jahren davor stellt der Dreikönigslauf für viele Läufer aus der Region einen lockereren Auftakt in die neue Laufsaison dar, wobei vor allem der Spaß und die Freude am Laufen sowie der Austausch mit Gleichgesinnten im Vordergrund steht. Dies ist schon alleine dem organisatorischen Format der Veranstaltung geschuldet, da es bei dieser Laufveranstaltung nämlich weder eine offizielle Zeitnahme noch Startnummern gibt.

Die Organisatoren bitten jedoch alljährlich um eine kleine Spende, deren Erlös dann gemeinnützigen örtlichen Institutionen zu Gute kommt.

So waren dann in diesem Jahr für die Laufgruppe der Leichtathletikabteilung des TV 1848 Schwabach, neben unserer Abteilungsleiterin Enikö Mittler auch noch Katrin Schlupf und Marcus Horn mit am Start. Pünktlich um 13:30 Uhr machte sich dann das Trio bei bewölktem aber stabilem Wetter auf den Weg Richtung Uferpromenade des Altmühlsees. Bis zum Wendepunkt wurden die Läufer immer wieder von Passanten und Angehörigen der Teilnehmer moralisch durch Klatschen und anderen Einlagen unterstützt, so dass alle motiviert und glücklich nach 10,4 Km Laufstrecke im Ziel auf dem Gelände des SV Unterwurmbach ankamen.

Zu netten Läufergesprächen sowie einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen ließen die Teilnehmer dann die Veranstaltung im Vereinsheim des SV Unterwurmbach ausklingen.   - Marcus Horn -

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.