Jahnstraße 6
91126 Schwabach

Telefon 09122 / 2583
Telefax 09122 / 2960

Landesweiter Katastrophenfall: Keinerlei Sportbetrieb - Vereinsgelände gesperrt - wir sind telefonisch und per E-Mail erreichbar Kontakt
Toggle Bar

Erwachsenenteams sammeln weiter Punkte (Bericht 14./15.12.19)

Alle vier Erwachsenenteams der Hockeyabteilung des TV48 Schwabach waren am vergangenen Samstag im Einsatz. Drei davon in der heimischen Jahnhalle. Die Ergebnisse konnten sich dabei durchaus sehen lassen: Nach einem harten Kampf gegen den HC Wacker München endete die Partie der Regionalliga-Damen des TV48 mit einem 5:5-Unentschieden. Die 1. Herren besiegten Rosenheim deutlich mit 8:3 und führen die Oberliga weiter an. Die 2. Herren gewannen gegen den TB Erlangen 3 und die HG Nürnberg 3 in der Nürnberger Siedlerhalle. Nur die 2. Damen mussten sich gegen den Nürnberger HTC 2 mit 1:4 geschlagen geben.

Nach zuletzt zwei Siegen in Serie in der 2. Regionalliga wollten die 1. Damen der Hockeyabteilung auch gegen den HC Wacker München vor heimischem Publikum gewinnen. Das Spiel startete ausgeglichen. Beide Mannschaften setzten die gegnerischen Defensivreihen früh unter Druck. Immer wieder erspielte man sich gute Gelegenheiten auf den Führungstreffer, doch zunächst blieb es beim 0:0. In der 13. Minute setzte sich die Münchnerin Sophia Güttler durch und erzielte das 1:0 für die Gäste. Wacker blieb nun am Drücker und nur vier Minuten später verhinderte Tea Damjanovic das 2:0 auf der Torlinie. Zum Ende der ersten Hälfte gestaltete Schwabach das Geschehen wieder ausgeglichener und Damjanovic glich in der 25. Minute zum 1:1 aus. Mit diesem Ergebnis ging es für beide Mannschaften auch in die Pause.

Der TV48 begann den zweiten Durchgang druckvoller. Doch in dieser Phase entschärfte die Münchner Torhüterin Franziska Auerbeck mehrmals gute Angriffe der Schwabacherinnen. Per Strafecke ging dann jedoch erneut Wacker mit 2:1 in Führung. Die Gastgeberinnen blieben aber dran und in der 43. Minute traf Damjanovic zum 2:2-Ausgleich. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Torschüssen im Minutentakt. Den Treffer zum 3:2 der Münchnerinnen egalisierte Alexandra Schwarz in der 48. Minute zum 3:3. Doch nur eine Minute später gingen die Gäste wieder mit 4:3 in Front. In der 51. Minute baute Felicitas Komarek die Führung für die Gäste sogar auf 5:3 aus. Schwabach gab sich allerdings nicht auf. Per Strafecke brachte Victoria Vockentanz ihr Team auf 5:4 heran. In den Schlussminuten erhöhte der TV48 nochmals den Druck und wurde belohnt. Nach einem schönen Solo bediente Christina Krick erneut Damjanovic, die mit ihrem dritten Treffer des Tages den 5:5-Endstand herstellte. Durch die Punkteteilung überwintern die Schwabacherinnen mit sieben Zählern aktuell auf dem dritten Rang in der 2. Regionalliga.

Die 1. Herren bleiben auch nach dem fünften und letzten Spieltag vor der kurzen Winterpause auf Tabellenrang eins in der Oberliga. Im Heimspiel gegen den SB DJK Rosenheim überzeugten die 48er vor allem in der ersten Hälfte mit schnellem Kombinationsspiel. Auch die Defensive stand einmal mehr beinahe über die komplette Spielzeit äußerst stabil. Zwar startete das Geschehen noch ausgeglichen, doch gute Torchancen der Gäste ließen die Schwabacher in den ersten zehn Minuten nicht zu. In der 12. Minute brachte Tim Distler die Gastgeber per Strafecke mit 1:0 in Führung. Nur kurze Zeit später erhöhte Nils Hitzinger ebenfalls per Strafecke auf 2:0 (14.). Rosenheim kam in der 18. Minute auf 2:1 heran, doch Schwabach war keinesfalls geschockt und setzte den Gegner weiter früh unter Druck. Bis zur Halbzeitpause bauten Hitzinger, Nick Distler und sein jüngerer Bruder Tim mit ihren Treffern die Führung auf 5:1 aus.

Auch im zweiten Abschnitt agierte Schwabach spielbestimmend. Jan-Lasse Sappelt und erneut Tim Distler erhöhten bis zur 45. Minute auf ein komfortables 7:1. Erst jetzt schaltete der TV48 einen Gang zurück. Rosenheim nutzte diese Phase und traf zum 7:2. In der 54. Minute erzielte Hitzinger sein drittes Tor des Tages zum 8:2. Den Schlusspunkt setzten die Gäste in der vorletzten Spielminute zum 8:3-Endstand. Durch den Erfolg rangieren die 48er weiterhin punktgleich mit der HG Nürnberg 2 an der Tabellenspitze.

Ebenfalls Tabellenführer sind die 2. Herren des TV48 in der 2. Verbandsliga. Am zweiten Spieltag gewann man in der Nürnberger Siedlerhalle zweimal mit 3:2. Im ersten Spiel des Tages gegen den TB Erlangen 3 führte Schwabach in der Halbzeitpause durch Treffer von Lucca Horvath (2) und Tim Schmidthammer schon mit 3:0. Im zweiten Durchgang ließ man Erlangen zwar auf 3:2 herankommen, dennoch ging das Spiel mit 3:2 an den TV48.

In der zweiten Partie des Tages gegen die HG Nürnberg 3 duellierten sich beide Teams lange auf Augenhöhe. Erst kurz vor Ende der ersten Hälfte traf Michael Grünwald per Strafecke zum 1:0. In der zweiten Halbzeit blieb es ein offener Schlagabtausch. Zunächst glich die HGN aus, ehe Horvath die 48er per Strafecke wieder in Führung brachte. Sieben Minuten vor dem Ende kassierte man jedoch den erneuten Ausgleich. Doch Elias Wiedemann rettete den Schwabacher Sieg mit seinem Treffer in der letzten Spielminute zum 3:2.

Eine aussichtslose Prüfung hatten die 2. Damen zu bewältigen. Im Heimspiel am vergangenen Samstag gegen den Nürnberger HTC 2 kamen die Gäste mit einer gut aufgestellten Mannschaft nach Schwabach. Schon in der 4. Minute ging der NHTC mit 1:0 in Führung. Rebekka Schmidt glich für den TV48 zwar noch zum 1:1 aus, doch drei Minuten vor der Halbzeitpause trafen die Gäste zum 2:1. Auch im zweiten Durchgang hatte Nürnberg das Geschehen weitestgehend unter Kontrolle. In der 36. Minute erhöhte der NHTC auf 3:1 und zehn Minuten später sogar auf 4:1. Zwar hatte man gute Möglichkeiten nochmals zu verkürzen, doch die Chancenverwertung sollte an diesem Tag kein besseres Ergebnis zulassen und so blieb es bei der 1:4-Niederlage.

Trotz solider Leistungen waren die Ergebnisse der beiden Jugend- und drei Kindermannschaften der Hockeyabteilung des TV 1848 Schwabach am vergangenen Wochenende nur mittelmäßig.

Am Sonntag spielte die männliche Jugend B in der Hocheder-Halle in der Verbandsliga zunächst gegen den HTC Würzburg. Das Spiel verlief auf Augenhöhe, Problem der 48er war ihre Ungeduld im Spielaufbau. Bis wenige Sekunden vor Spielende stand es unentschieden, doch Würzburg entschied die Partie durch eine Schlussecke mit 4:3 für sich. Die Schwabacher Tore erzielten Jan Humpenöder, Kai Bischof und Tom Leupold. Auch die zweite Begegnung gegen die HG Nürnberg 2 gestalteten die Schwabacher Jungs ausgeglichen, vergaben aber leider einige Chancen. So ging es mit 0:0 in die Pause. In der zweiten Halbzeit traf Nürnberg zum 1:0. Trotz großer Bemühungen des TV48 wollte der Ausgleich nicht mehr fallen, was die zweite Niederlage für Schwabach bedeutete.

Ebenfalls Verbandsliga spielen die Knaben A, die am Samstag in der Jahnhalle Heimrecht hatten. Im Auftaktspiel gegen die HG Nürnberg fuhren die 48er mit 2:1 den ersten Saisonsieg ein. Leider musste man sich im Anschluss ebenfalls mit 1:2 der Spvgg Greuther Fürth beugen.

Dass ihr Oberligaspieltag auf den Sonntagmorgen verlegt worden war, tat den Mädchen C nicht gut. Das erste Spiel gegen die HG Nürnberg verschliefen sie komplett und verloren mit 0:5. Danach steigerten sich die Mädchen aber Spiel um Spiel. Gegen den Nürnberger HTC 2 kamen sie zu einem 2:2-Unentschieden und gegen NHTC 3 zu einem 4:1-Sieg.

Die Knaben D1 hatten am Sonntag in Bayreuth endlich ihren ersten Spieltag der Saison. Zum Auftakt mussten sie sich gegen den Nürnberger HTC 1 mit 0:5 geschlagen geben. Im darauffolgenden Spiel gegen Würzburg lief es schon deutlich besser und die Jungs waren konzentrierter bei der Sache, mussten aber trotzdem mit 3:2 die nächste Niederlage einstecken. Gegen die Spvgg Greuther Fürth schließlich gelang mit 2:2 immerhin ein Unentschieden. Im neuen Jahr will man dann auch mal einen Dreier einfahren.

Erfolgreich waren die Mädchen D 1 am Sonntag in Nürnberg. Gegen zwei Vertreter des Nürnberger HTC fuhren sie mit 5:1 und 7:1 zwei klare Siege ein. Auch Fürth 1 wurde mit 5:1 besiegt, gegen Fürth 2 allerdings gab es eine ebenso deutliche 0:6-Niederlage.

eigentlich sollte dir die Katharina die Ergebnisse der Mädchen D1 schicken.

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.