Jahnstraße 6
91126 Schwabach

Telefon 09122 / 2583
Telefax 09122 / 2960

Delegiertenversammlung ABGESAGT wegen aktueller Corona-Entwicklung in Schwabach. Weitere Infos
Toggle Bar
  • 2014 08 Fuball-Herren

1. Herren: TSV Georgensgmünd - TV 1848 Schwabach 0:2 (0:2)

48er setzen Siegesserie fort

Nach vier Kantersiegen in Folge wartete mit dem TSV Georgensgmünd ein hochkarätiger Gegner auf die Schwabacher, die verletzungsbedingt gleich auf drei Positionen umstellen mussten. Bei drückender Temperatur entwickelte sich zunächst ein neutrales Spiel. Nach einer halben Stunde investierten die Gäste anschließend etwas mehr in das Offensivspiel, und prompt wurden sie in der 30. Min belohnt, als David Twardawa mit einem Schuss aus ca 18 Metern ins lange Eck dem Torwart keine Chance ließ. Kurz vor dem Wechsel erhöhte der TV 48 auf 0:2. Nach einem Solo auf der linken Seite verwandelte Volkan Boderoglu mit einem Linksschuss ebenfalls ins lange Eck.

Nach dem Wechsel fiel beinahe die Entscheidung, doch Twardawas Schuss ging nur minimal am Pfosten vorbei. Die Gastgeber taten sich in der Offensive schwer und waren eigentlich nur bei Standards gefährlich. Als G'münd ab der 81. Min auch noch durch eine gelb-rote Karte dezimiert wurden, war das Spiel endgültig gelaufen. In der 90. Min verweigerte der Schiri einen regulären Kopfballtreffer von Muschalik aus unerklärlichen Gründen. Kämpferisch verlangten die Gmünder den 48ern einiges ab, doch aufgrund der starken Defensive und besserer Chancen war der Sieg verdient.

Es spielten: Philipp, N. Mohr, Vagos, Ntovas, Gerber, Fritz, Sereda, Muschalik, Jettulahu, Boderoglu, Twardawa (Geldner, Erlbacher, Hollschwandtner)

Drucken E-Mail

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.