Jahnstraße 6
91126 Schwabach

Telefon 09122 / 2583
Telefax 09122 / 2960

Turner bereit für den Re-Start

48ers

Eine lange Leidenszeit ist fast vorbei. Wie auch andere Mannschaftssportler mussten unsere Fußballer ebenso coronabedingt kürzer treten und konnten ihrem Hobby nur nur beschränkt nachgehen. Es war zwar ab Mitte Juli möglich wieder möglich (unter Einhaltung der Hygienebediengungen) einen normalen Trainingsbetrieb durchzuführen, jedoch musste der Wettkampf mehrmals verschoben werden. Die ständige Ungewissheit wirkte natürlich nicht sehr förderlich auf die Motivation der Spieler. Anfang September erteilte die bayerische Regierung nun schließlich die Freigabe für den Wettkampf.

So wird bei den Herren die abgebrochene Saison 19/20 fortgesetzt. Aufgrund der aktuellen Tabellenplätzen wird vermutlich weder unsere 1. Mannschaft noch die 2. Mannschaft um den Auf- oder gegen Abstieg spielen.

Hoffnung auf eine spannende Restsaison macht jedoch der vom BFV neu eingeführte Ligapokal. Dieser generiert weitere Relegationsplätze und ermöglicht, über den Umweg, doch noch ins Aufstiegsgeschehen einzugreifen. Das Ziel unserer 1. Mannschaft ist es, eine gute Rolle in diesem Wettbewerb zu spielen und vielleicht doch noch aus einer durchschnittlichen eine gute Saison zu spielen.

In der "Corona"-Pause hat sich sich bei den Herrenteams so einiges getan. So wurde ein Trainerwechsel vollzogen. Auf Fritz Lederer folgte ab Juli mit Ecevit Türk ein neuer Übungsleiter aus Hersbruck. Die ersten Monate zeigen, dass die Mannschaft den neuen Trainer angenommen hat. Eine durchschnittliche Trainingsbeteiligung von 20 Mann ist ein Beleg dafür.

Daneben wurde der Kader in der Breite vergrößert und punktuell verstärkt. So darf an den Spieltagen auf bis zu 40 Leute zurück gegriffen werden. Eine Folge daraus ist, dass bereits in den Testspielen mehr Spieler zur Verfügung standen, als offiziell spielen durften und die Trainer Türk und Schneider einige Spieler nicht in den Kader berufen konnten. Dieser Umstand heizte den Konkurrenzkampf nochmals an und so erwischt man mittlerweile einige Spieler im Training, da zuvor den Trainingsplatz nur aus Erzählungen kannten.

Dass dies Früchte trägt, zeigten die Ergebnisse in den Testspielen. Vor allem die 2. Mannschaft bereitet momentan Freude. Als Tabellenletzter konnten man in den letzten Wochen die drei Aufstiegskandidaten Reichelsdorf, Wolkersdorf II und FC Trautmannshofen II besiegen.

Bleibt zu hoffen, dass dieser Schwung auch in die Saison mitgenommen wird.

Aus dem Erlös der Tombola auf der letzten Weihnachtsfeier wurden beide Teams mit neuen Adidas Trikotsätzen und neuem Satz Bälle ausgestattet. Da dies in Eigenregie erfolgte, konnte die Abteilungskasse entlastet werden.

Drucken E-Mail

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.