Jahnstraße 6
91126 Schwabach

Telefon 09122 / 2583
Telefax 09122 / 2960

Corona aktuell: Fast alle Sportarten trainieren wieder – zum Teil auch in den Sommerferien - bitte bei Abteilungsleitung/Übungsleitung nachfragen. Geschäftsstelle
Toggle Bar

Ansprechpartner Fußball ab 7.6.

fussball-hoverAbteilungsleitung

Erweiterte Abteilungsleitung

Mannschaftstrainer/-betreuer

- ab 7.6.2020

Jugend (Kleinfeld)

  • U13/1 M: Armin Nowak (DJK Schwabach)
  • U13/2 M: Tim Stiller 
  • U11 M: Andre Kühnel
  • U9/1 M: Klaus (Sam) Krauß
  • U9/2 M:  Ismet Mehmedov
  • U7 M/W: Yvonne Ritthammer und Michaela Völkl

Jugend (Großfeld)

  • U19 M: Konstantinos Iordanidis (DJK Schwabach)
  • U17 M: Dirk Müller und Andreas Bacila
  • U15 M: Kevin Leybold (DJK Schwabach) und Fritz Lederer

Herrenbereich

PR/Öffentlichkeitsarbeit

Roman Sereda

Platzwart

Sebastian Schmidt

Drucken E-Mail

48er Herren zum Re-Start mit neuem Trainer

 Ecevit Türk löst zum Re-Start der Rückrunde der Saison 2019/2020 Trainer-„Oldie“ Fritz Lederer ab

Mit dem CORONA-bedingten Re-Start der Rückrunde 2019/2020 im bayerischen Amateurfußball, setzt die Fußballabteilung des TV 1848 Schwabach ihren Führungswechsel auch für die 1./2. Mannschaft um!

Der 44-jährige Ecevit Türk, der gebürtig aus Hersbruck stammt, trainiert zukünftig die A-Klasse-Kicker der 48iger.

Der 44-jährige Ecevit Türk, der gebürtig aus Hersbruck stammt, trainiert zukünftig die A-Klasse-Kicker der 48iger.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Fussballabteilung unter neuer Leitung

Jahreshauptversammlung der Fußballabteilung des TV 1848 Schwabach
Ch. Liepold - Am 03.03.2020 fand im Vereinsheim des TV 1848 Schwabach die Jahreshauptversammlung der Fußballer mit Neuwahlen statt. Für die Fußballabteilung des TV 1848 Schwabach wurden die Weichen für die kommenden zwei Jahre neu gestellt.
Kurt Krauß als Abteilungsleiter und Christian Leipold als Jugendleiter wollten nach mehr als 12 jähriger Verwaltungsarbeit nicht mehr kandidieren.
Mit Stefan Schineller als Abteilungsleiter und den Stellvertretern Anton Schneider, Nikolaus Mohr und Sebastian Schnabel übernimmt nun eine komplett neue Führungsmannschaft die Leitung der 250 Mitglieder starken Fußballabteilung.
Als Abteilungskassier und Schriftführer wurde Jürgen Ziegler im Amt bestätig.
Anton Schneider, Nikolaus Mohr, Martin Hufnagel, Andre Kühnel und Kurt Krauß werden die Interessen der Abteilung gegenüber dem Hauptverein als Delegierte vertreten.
Die 10 Juniorenmannschaften werden zukünftig von Martin Hufnagel und Andre Kühnel als Jugendleiter geführt.
Die Vorstände des TV 1848 Schwabach Herbert Rößner und Georg Weber gratulierten den neu gewählten Verantwortlichen zu ihren Ämtern.
Bei Kurt Krauß und Christian Leipold bedankte sich die Vorstandschaft für die langen Jahre in verantwortlicher Position.
In den Vorträgen der einzelnen Sparten von Herren, Junioren und der AH wurde deutlich dass die Abteilung auch zukünftig sehr gut aufgestellt ist.
Der Kassenbericht von Jürgen Ziegler gab keinen Anlass zur Beanstandung, die Abteilung ist finanziell gesund und für die nächsten Jahre gut aufgestellt.
Besonders hervorgehoben wurden auch die Aktivitäten „der Alten“ welche bei Ausflügen und Reisen schon jahrelang die Kameradschaft auch nach der aktiven Zeit pflegen.
Die Vereinsvorsitzenden des Turnvereins Herbert Rößner und Georg Weber sagten der Abteilung für die kommenden Jahre die volle Unterstützung des Hauptvereins zu.
Also …
„alles klar bei den Fußballern des TV 1848 Schwabach“.

TV 1848-neue Abteilungsleitung20

Drucken E-Mail

So sehen Sieger aus

U7 –Junioren/innen mit Pokalsieg

turniersieru71Zum Saisonabschluss zeigten unsere Kleinsten nochmal eine tolle Leistung.
In einem spannenden Finale gegen die Jungs von der SG Schwand/ Leerstetten holte sich das Team vom TV 1848 Schwabach verdient den Turniersieg bei der TSG 08 Roth. Zur Belohnung gab es einen tollen Pokal den unsere Ela in Empfang nehmen durfte.

turniersieru72Das Bild zeigt die glücklichen Sieger

Drucken E-Mail

Fußballer trotzen Lagerkollaps

Es ist wahrlich keine einfache Zeit für unsere Vereinsmitglieder. Zum einen zeichnet sich das Vereinsleben durch soziale Kontakte und zum anderen natürlich durch sportliche Betätigungen bzw. sportliche Wettkämpfe aus. Beides ist momentan nur sehr eingeschränkt möglich.

Dennoch wird der sportliche Betrieb irgendwann wieder aufgenommen und bis dahin ist bei vielen Amateursportlern eine gewisse Eigendisziplin gefragt, um fit zu bleiben. So machten die Herren-Fußballer des TV 1848 aus der Not eine Tugend und starteten, wie auch zahlreiche andere Vereine, einige Fitness-Challenges. So wurden zunächst über einige Woche individuell reichlich Kilometer auf den Straßen und in den Wäldern Schwabachs abgespult.  Hier dominierte mit Martin Engelhardt ein mittlerweile kampferprobter Läufer. 

080d9921-0699-4481-9803-dfab2d301e41 Die aktuelle Challenge erstreckt sich über zwei Wochen und neben der Königsdisziplin Laufen müssen die Teilnehmer pro Woche auch zwei Fahrradeinheiten zu je 25 km absolvieren. Wie dem Bild zu entnehmen, hatte der Spielführer Michael Erlbacher bei dieser Disziplin sichtlich mehr Spaß als beim Laufen.

Richtig in Schwitzen kommen die Jungs beim wöchentlichen Treppenlaufen. Dabei wird die "Treppe des Grauens" mit 85 Stufen mindestens 12 Mal überwunden, sodass über 1000 Stufen pro Einheit die Beine schnell ermüden lassen.6340c05b-54c6-4190-aae3-3cc1c15ce078

Doch auch fußballerische Fähigkeiten wie das Balljonglieren standen auf der Agenda. Beachtliche Ergebnisse mit über 400 Versuchen konnten hier erzielt werden.

Des Weiteren werden auch diverse Kraftübungen absolvieren. Neben verschiedenen Liegestützeinheiten dienten vor allem die "Burpees" als eine echte Herausforderung. Aber auch das Gesellige sollte nicht vernachlässigt werden und so wurde die "Bier-/Schnapschallenge" auch zur beliebtesten Einheit.

img_0545 

Im Zeitalter der Smartphones gestaltet sich auch die Dokumentation der Einheiten mittels Video-/Appaufzeichnungen relativ unkompliziert und dient auch als Push-Faktor der Motivation. So entwickelte sich vor allem beim Laufen ein Wettstechen, bei dem einige Spieler jeweils über 120 km in knapp 14 Tagen auf dem Tacho hatten. Nach zwei Wochen werden die drei Bestplatzierten mit tollen Sachpreisen belohnt.

Wie groß die Sehnsucht nach der Wiederaufnahme des Sportbetriebs ist, zeigte die freiwillige Teilnahme von über 20 Personen an den Challenges. Erfreulich ist auch, dass einige Jugendspieler die Herausforderungen mit den Herren aufnahmen und mit Bravour meisterten. 

Wann und wie es für die Sportler und unsere Fußballer weiter geht, ist noch ungewiss. Der BFV strebt zumindest im Herrenbereich eine Fortsetzung der Saison ab dem 01.09.2020 an. Ob es auch tatsächlich so umgesetzt wird, ist auch von den Fallzahlen und der Entwicklung in den nächsten Wochen abhängig. Bis dahin bleibt uns allen nichts anderes übrig, als abzuwarten und die Motivation aufrechtzuerhalten. 

Drucken E-Mail

Fussball Dreikönigturnier

Fußball satt am 48er - Hl. 3 König Turniere von der U7 bis zur AH
Christian Leipold - Tolle Stimmung, faire Spiele und reichlich Tore gab es bei den Hallenturnieren an der Jahnstraße vom 4. bis 6. Januar. In einer meist vollbesetzten Halle kämpften Mannschaften von der U7 bis zu den Alten Herren um Punkte und Pokale. Je 2x kamen die Sieger vom SV Penzendorf (U7 und U9/2), aus Unterreichenbach (U9/1 und U19) und vom Gastgeber TV 1848 Schwabach (U11/1 und U13). Am Samstag startete die Turnierserie mit den Alten Herren. Hier siegte der SV Rednitzhembach. Den Abschluss bildeten am Sonntag ab 16 Uhr die Herrenmannschaften. Hierzu folgt demnächst ein Extrabericht.
An den drei Turniertagen wurden rund 400 Sportler und zahlreiche Zuschauerinnen und Zuschauer bewirtet und versorgt. Vielen Dank an dieser Stelle an alle Helferinnen und Helfer an der Verkaufstheke und der Anzeigetafel sowie an unseren Vereinswirt Wolfgang für die tolle Unterstützung!
Die Turnierergebnisse im Überblick:
U 7: 1. SV Penzendorf 2. SV Kammerstein 3. SV Unterreichenbach 4. TV 1848 Schwabach 5. SC Worzeldorf 6. TSV Wolkersdorf

U 9/2: 1. SV Penzendorf 2. SG Schwand-Leerstetten 3. SV Unterreichenbach 4. TV 1848 Schwabach 5. TSV Kleinschwarzenlohe 6. SC Worzeldorf

U 9/1: 1. SV Unterreichenbach 2. SpVgg Mögeldorf 3. SC Worzeldorf 4. TSV Winkelhaid 5. SpVgg Roth

U 11/1: 1. TV 1848 Schwabach(1) 2. SpVgg Mögeldorf 3. SV Unterreichenbach 4. 1. FC Schwand 5. TV 1848 Schwabach(2) 6. TSG 08 Roth

U 13: 1. TV 1848 Schwabach 2. JFG Wendelstein 3. TSV Wolkersdorf 4. SpVgg Roth 5. SG Schwabach(DJK/TV 48) 6. DJK Schwabach

U 19: 1. SV Unterreichenbach 2. JFG Aurachtal 3. SG Schwabach 2 (DJK/TV48) 4. ASV Fürth 5. SG Schwabach 1 (DJK/TV48) 6. SV Rednitzhembach

AH: 1. SV Rednitzhembach 2. SV Barthelmesaurach 3. SV Unterreichenbach/DJK 4. TV 1848 Schwabach(1) 5. TV 1848 Schwabach (2)

TV 48 - Hl. 3 König-3TV 48 - Hl. 3 König-4TV 48 - Hl. 3 König-6TV 48 - Hl. 3 König-7TV 48 - Hl. 3 König-8

Drucken E-Mail

Karl Neubigs Spiel

Karl Neubig - ein Urgestein der „48er“

Während des diesjährigen Sommerfest des TV 1848 wurde Karl Neubig für den 500sten Einsatz in der AH Mannschaft geehrt. Er hat seine gesamte fußballerische Laufbahn in seinem Verein verbracht und hat natürlich viel interessantes zu erzählen.

Karl Neubigs Fußballkarriere begann 1954 in der Schülermannschaft. Seine Erfahrung reicht somit weit zurück Ungezählt sind seine Einsätze für die „Turner“. Es sind weit über 1000 Spiele, da ist er sich sicher. An einige erinnert er sich besonders gut. Während eines der unvergessenen Spiele an einem Osterturnier spielte er auch gegen Franz Beckenbauer. Neidlos bewundert er heute noch dessen ungewöhnliches Talent. Wir waren chancenlos, die „Bayern“ gewannen verdient.
Dankbar blickt Karl Neubig zurück, an die vielen Menschen im Verein die ihn und seine Kameraden förderten. Einer seiner Jugendtrainer war Hermann Vogel. Ich habe ihm viel zu verdanken. Wir fuhren mit der Mannschaft auch mal ins benachbarte Ausland. Da hätten wir uns damals doch gar nicht leisten können.
Karl Neubig hatte Talent und so versuchten benachbarte Vereine ihn verständlicher Weise abzuwerben. Die Abwerbeprämie bestand damals z.B. aus neuen Fußballschuhen und einem Trainingsanzug. Doch Vater Neubig verhinderte den Versuch mit seinem Machtwort. „ Karl du bist und bleibst ein „48er“ - Basta.
Und so spielte er weiter bei seinem Verein, der immer Heimat war.

Bis zu seinem 38ten Lebensjahr in der 1. Mannschaft, wechselte er dann zu den Alten Herren und da spielt er noch heute. Hier ist er der Kapitän.
Für seinen unermüdlichen Einsatz überreichte Martin Weninger dem Jubilar den Goldenen Fußballschuh, Vorstand Herbert Rößner dankte für die jahrelange Treue zum Verein.

neubig500spiel-3

Bild: Karl Neubig beim 500ten Spiel für die AH im Kreise seiner Mannschft, der 48er:
zweiter von links Vorstand Herbert Rössner, rechts neben dem Jubilar Herbert Weninger (Mannschaftsbetreuer).

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.