Jahnstraße 6
91126 Schwabach

Telefon 09122 / 2583
Telefax 09122 / 2960

Trotz Kampfgeist leider kein Erfolg

Am vergangenen Sonntag, den 29.01.2017, fand der vorletzte Spieltag der 2. Bundesliga Süd in Schwabach statt. An diesem Heimspieltag trafen die Schwabacher Mädels auf die Gegner TSG Mantel-Weiherhammer und TV Böblingen.
Gleich im ersten Satz gegen Mantel-Weiherhammer war zu bemerken, dass die Schwabacherinnen nicht ihren besten Tag hatten und dieser ging aufgrund von vielen Eigenfehlern mit 7:11 an den Gegner. Und auch im zweiten Satz fanden die Spielerinnen nicht so wirklich ins Spiel und gaben auch diesen mit 6:11 her. Im dritten Satz wachten sie endlich auf, wehrten die Bälle sauber ab und schafften es auch, diese in Punkte zu verwandeln, wodurch sie mit 11:5 verdient gewannen. Im Vierten ging es gut weiter und die 48er Damen konnten ihre Leistung konstant halten. Auch er ging mit 11:8 an die Heimmannschaft. Im entscheidenden fünften Satz ging den Schwabacherinnen trotz einigen gelungenen Aktionen dennoch die Luft aus und Mantel-Weiherhammer entschied das Spiel mit 9:11 knapp für sich.
Nach einer kurzen Pause ging es dann ans Spiel gegen den TV Böblingen. Auch hier gelang trotz aufmunternden Gesprächen und viel getankter Motivation leider kein starker Einstieg und die Mannschaft konnte trotz guter Spielleistung und wiederholtem Aufholens nicht mithalten und der erste Satz ging mit 8:11 an den Gegner. Im zweiten Satz fanden die Goldschläger aber wieder ins Spiel und nahmen diesen, wie auch den Dritten mit 11:6 bzw. 11:7 mit. Nach den beiden wirklich starken Sätzen, in denen alle Spielerinnen, egal auf welcher Position, beweisen konnten, was sie können, ging die Mannschaft auch weiterhin mit Kampfwillen ins Spiel, konnte sich aber nach acht gespielten Sätzen nicht mehr durchsetzen und verloren auch die nächsten beiden Sätze mit 6:11 bzw. 8:11.
Alles in allem war es, trotz des Ergebnisses von 0:4 Punkten ein recht ausgeglichener Spieltag mit einigen guten Aktionen und viel Kampfgeist.
IMG_3548_1
Es spielten: Sonja Ereth, Carola und Sarah Geyer, Ines Göppner, Susanne Schmid, Elly Schuller, Franziska Wierzba und Celina Losert.

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ich akzeptiere.