Jahnstraße 6
91126 Schwabach

Telefon 09122 / 2583
Telefax 09122 / 2960

  • Willkommen beim TV 1848 Schwabach
  • Basketballerinnen 2014
  • 2015 Faustballerinnen
  • 2014 Fussball U7
  • Judofreizeit 2015
  • Stadtmeisterschaft Leichtathletik 2015
  • 2015 Musikzug Kalenderbild
  • Siegerehrung Herren Intern. Hockey-Turnier 2014
  • Taekwondo Kup-Prüfung 2015
  • Mannschaft Gauturnentscheid 2018
  • Turner Ex-Kneipe Bavaria - Karfreitagswanderung
  • Ehrenrat 2015
  • Langjährige und verdiente Mitglieder 2015

Neue Übungsleiter

Andrea Voh und Elke Wedel – Weinmann unsere neuen Übungsleiter.

Der Bayerische Landes Sportverband in Mittelfranken bietet seinen Mitgliedern die Aus- und Weiterbildungslehrgänge direkt vor Ort an. Das Lehrteam geht mit der gesamten Ausrüstung in die Vereine. Am Samstag den 19. Oktober 2019 begann ein Lehrgang zum Übungsleiterschein C für Erwachsene auf unserer Sportanlage.
Dr. Birgit Bracher vom Institut f. Sportwissenschaften und Sport (Lehrbeauftragte f. Erwachsene des BLSV) begrüßte die TeilnehmerInnen und die Referenten des Kurses. Sie betonte das enorme Engagement der hier teilnehmenden Sportler. „Ihr opfert Eure Freizeit für den Dienst an der Gesellschaft.
Es gibt viel zu lernen, sei es in Theorie, sei es in der Praxis. Ein gewaltiger Berg Arbeit liegt vor Euch.“
Daraufhin weist auch der Skript. Es ist ein dicker Ordner mit mehr als hundert Seiten, er ist die Grundlage des Lehrplans und wird zu Beginn den Teilnehmern überreicht.
Zu den theoretischen Themenfeldern gehören Vereins- und Verbandswesen, Kompetenzbereiche für ÜL, pädagogische und psychologische Aspekte zu Breitensportpraxis, sportmedizinische Grundlagen, Bewegungs- und Trainingslehre, Leitung von Gruppen, gesellschaftsrelevante Themen wie Dopingprävention. Dazu gehört auch als zentraler Inhalt Präventionsarbeit zur sexualisierter Gewalterfahrung. Wie unterstützt man Kinder, welche Strategien dienen der Vermeidung und der Aufdeckung von Gewalt? Der Deutsche Olympische Bund (DOSB) weist auf die Gefahr sexualisierter Übergriffe hin, Andrea Eismann - vom Lehrteam - unterstreicht die Notwendigkeit, offen und ohne falsche Scheu in den Vereinen über sexualisierte Gewalt zu sprechen. Sie betont, daß jede Form sexualisierter Gewalt eine Grenzüberschreitung darstellt. Das darf nicht geduldet werden. Übungsleiter tragen hier eine große Verantwortung. In Fallbeispielen weist sie die angehenden Trainer darauf hin.

Die sportpraktischen Handlungsfelder sind Konditions- und Fitnessausbildung, kleine und große Sportspiele, Laufen, Werfen, Springen, leichtathletische Grundformen, alle Ballsportarten, Turnen und Bewegen an Sportgräten. Zusätzlich werden auch noch Sporttrends und Outdooraktiviäten gelehrt. Nachdem immer weniger Kinder schwimmen können, erlernten die angehenden Übungsleiter Formen der Wassergewöhnung und Grundlagen der Schwimmausbildung. Dazu konnte Christian Balaun (Trainer der bayerischen Paralympics Athleten) als Dozent gewonnen werden.
Der Lehrgang, der am 19. Oktober begann, endete am Samstag 16.11. mit der Prüfung. Die Kommission prüfte die Teilnehmer in Theorie und Praxis in allen Fächern.
Dr. Birgit Bracher als Leiter des Prüfungsteams bestätigte den hohen Stand der Ausbildung und überreichte den Absolventen die begehrte Urkunde. Sie bedankte sich für das soziale Engagement und wünschte den ÜbungsleiterInnen Glück und Erfolg für die Tätigkeit im Verein.

lehrgangscprüf2

Drucken E-Mail

Ehrungs Nachmittag 2019

Standing Ovetions für Gerda Braun

Ehrungen beim TV 1848 Schwabach

Schwabach (Ald) - Es ist ein alter guter Brauch, wer Gutes tut dem dankt man auch.
Am Sonntag den 17.11. dankte der 1. Vorsitzende des TV 1848 Schwabach Herbert Rößner in der voll besetzten Vereinsgaststätte verdienten Vereinsmitglieder für Vereinstreue, für sportliche Leistungen und für ehrenamtlichen Einsatz. „Ohne Euch würde dieser Verein nicht existieren“.
Untersuchungen ergaben, dass Sportvereine ohne ehrenamtliche Helfer bei gleichem Angebot den Mitgliedsbeitrag um das siebenfache erhöhen müssten.
Sport ist im Verein am Schönsten, so heißt es, aber er ist auch am preisgünstigsten. Sportvereine ermöglichen durch diese Engagement allen Bürgern der Stadt die Teilhabe am gesellschaftlichem Leben.
Der TV 1848, er steht für Breiten- und Leistungssport, bietet vor allem ein Stück Heimat. Mit seinen 14 Abteilungen ist in erster Linie ein Gesellschaftsverein mit breitem Angebot. Die finanzielle Basis ist gesund. Ehrenamtliche, die engagiert Aufgaben übernehmen tragen den Verein.
Dies wurde an diesem Sonntagnachmittag deutlich.
Herber Rößner betonte: „Vereinstreue sei selten geworden, so sagt man. Hier ist der Gegenbeweis. Noch niemals in der Vergangenheit konnten so viele Mitglieder zu einem solchen Ehrungsabend geladen werden“.
Für die Untermalung konnte die Gruppe Rotten Bones gewonnen werden. Sie sorgen mit ihrer Musik für die notwendige Stimmung.
Damit leitete der Vorsitzende zu den Ehrungen über:
Für 25 Jahre Vereinstreue: Dr. Anton Bär, Brigitte Bär, Gernot Baumann, Gabriele Bayers, Antje Boas. Nicolaj Braun, Susanne Brittling, Cetin Caliskan, Helga Dollenmeier, Erwin Eberlein, Ulla Humpenöder, Gertrud Lange, Ursula Meck, Karin Meyer, Tim Mierlein, Ulla Niehoff, Hilde und Eric Poehlmann, Kurt Rampelt, Birgit Rehwald-Brunner, Brigitte Röder, Kerstin Ruhsam-Beugler, Albert Schick, Angela Schindhelm, Barbara Sonnleithner, Dieter Trutschel, Jutta Ufert, Victoria Vockentanz, Claudia Winter, Georg Weber,

Für 40 Jahre Vereinstreue: Helga Becker, Elke Geldner, Jörg Hauselt, Katrin Kamolz, Sabine Lindner, Harald Loy, Ida Lulei, Günter Meyer, Angelika Ramspeck, Reinhard Schmidt, Elfriede Spinnler, Anneliese Tesan, Peter Winkler.

Für 50 Jahre Vereinstreue nun Ehrenmitglied: Roland Belz, Marga Groß, Marianne Großer, Werner Habersetzer, Edeltraud Held, Gerhard Krauß, Kurt Krauß, Elisabeth Ludwig, Helga Meier, Dieter Ramspeck, Dr. Gerhard Reingruber, Peter Schlick, Dr. Franz-Ludwig Weigl.

Für 60 Jahre Vereinstreue: Dieter Kandel, Jürgen Lichtenstern,
Für 70 Jahre Vereinstreue: Rudolf Brewitzer, Marianne Haag, Manfred Kanzler, Hanskarl Leitner, Gerda Lugert, Dieter Scholz,

Für besondere Verdienste für den Verein: Für Yvonne Ritthammer (Ehrennadel Bronze), für Klaus Krauß, Boris Rembeck, Georg Weber (Ehrennadel Gold), für Andreas Falke, Martin Hufnagel, Christian Leipold, Martin Weninger, Jürgen Ziegler (Ehrennadel Silber), für Patric Gran (Grüne Leistungsnadel), für Ursula Käferlein, Karin Rösc und, Christel Appel  (Medaille).
Der ehemaligen 1. Vorsitzenden Gerda Braun wurde der Ehrenring des Verein überreicht. Sie leitete den Verein mehr als 17 Jahre an Es ist die höchste Auszeichnung die vom Verein vergeben werden kann. Träger sind höchsten drei Mitglieder des Vereins. Sichtlich gerührt und unter „Standing Ovetion“ nahm sie diesen Ring entgegen.

 

Ehrung19-1a

 

 

Drucken E-Mail

Sommerfest 2019

Der Turnverein TV 1848 feierte am Freitag, den 12. Juli, sein traditionellen Sommerfest mit Sport und Spiel und einem verspäteten Sonnwendfeuer. Das Fest begann traditionell mit der Spaßolympiade. Diese plant und organisiert die Jugendleitung. Bei kleinen Geschicklichkeitsspielen konnten die Kinder Punkte sammeln, um diese dann bei der Siegerehrung in schöne Preise einzutauschen.

Bedingt durch den Wettereinbruch hatte der Vorstand Herbert Rössner die Bierbänke schon im Vorfeld in der Turnhalle aufbauen lassen. Hier spielte ab 18 Uhr die Musik, im Wechsel die Gruppe Rotten Bones und der Musikzug, letzterer unter Leitung von Adelheid Habiger. Das Sonnwendfeuer wurde wie geplant um 22 Uhr entzündet.

Sommerfest19-7

Bild: Unser Musikzug mit Adelheid Habiger

Drucken E-Mail

Standing Ovation für Gerda

Am Donnerstag dem 11. April fand die satzungsgemäß einberufene Delegiertenversammlung auf dem Vereinsgelände des TV 1848 Schwabach statt. Es wäre eine ganz normale Versammlung geworden, wenn die Vorsitzende Gerda Braun nicht an dieser Versammlung den Rücktritt erklärt hätte. Sie hatte diesen Schritt bereits im vergangenen Jahr angekündigt. Doch leider wollte sie nach insgesamt 21 Jahren in verantwortungsvoller, ehrenamtlicher Tätigkeit aus persönlichen Gründen Abschied nehmen. Ihren Rückzug hatte sie bereits im vergangenen Jahr planvoll eingeleitet. In Herbert Rößner hatte sie einen geeigneten Nachfolger gefunden. Dieser wurde im Jahr 2018 zunächst zum 2. Vorsitzenden gewählt. Er konnte sich so ein ganzes Jahr auf den Vorsitz vorbereiten.

vorstand48

Bild (von links): Herbert Rößner, Gerda Braun , Gerd Leitner.

Gerda Braun hinterlässt ein wohl bestelltes Haus. Die Finanzen stimmen, das bestätigt der Bericht des Vereins Schatzmeisters Boris Rembeck. Die Mitgliederzahlen sind stabil und das Sportangebot wächst, die Hallen sind übervoll und selbst auf dem Sportplatz drängen sich die Sportler. Der Verein bewegt Schwabach. Dies alles ist ein Auszug aus dem Bericht der Vorstandschaft. Nach der Laudatio auf die scheidende Vorsitzende erhoben sich alle Delegierten und klatschten minutenlang Beifall. Gerda Braun konnte man ansehen, dass sie die Ovationen berührten. Der Bayerische Landessportverband ehrte ihr Engagement an diesem Abend mit der Ehrennadel in Silber mit Goldrand.

Neben all den Danksagungen und Lobeshymnen musste natürlich auch noch die normale Versammlung stattfinden. Bei der nun anstehenden Wahl wurde Herbert Rößner zum 1. Vorsitzenden gewählt, Gerd Leitner wird 2. Vorsitzender und Alfred Aldenhoven wurde als Pressewart des Gesamtvereins bestätigt. Um die Zukunft des Vereins zu sichern, wurde nach einer umfangreichen Diskussion die von der Vorstandschaft vorgeschlagene Beitragserhöhung mit großer Mehrheit angenommen. Alle Posten in der Vorstandschaft sind besetzt die Finanzierung des Vereins gesichert. Der Verein blickt zuversichtlich in die Zukunft.

Drucken E-Mail

Wir sind Gerdas wilder Haufn..

Wir „48er“ waren dabei und das gleich mit zwei Gruppen. Die Hockeyabteilung und die Jugendleitung zogen mit im Tross.
Die Jugendleitung unter Gianluca Bartonitz hatte sich etwas besonders einfallen lassen. Es war eine Hommage an unsere langjährige Vorsitzende Gerda Braun. „Wir sind Gerdas wilder Haufn..“ so stand es auf dem Transparent das die Gruppe vor sich hertrug. So zogen sie dahin, warfen Bonbons und hatten viel Spaß. Nur das Wetter hätte etwas besser sein können.

faschingzug5faschingzug2

 

Drucken E-Mail

Sportlerehrung 2018

 Der TV 48 räumt gewaltig ab...

Oberbürgermeister M. Thürauf zeigte sich sehr erfreut über das enorme Interesse an der Sportlerehrung. Der Markgrafensaal war bis auf den letzten Platz gefüllt. Jeder hatte seinen eigenen Fanclub mitgebracht. Sei es die Freundin, der Freund, Papa, Mama, Tante Oma. Dies zeigte sich am großen Applaus der Fangemeinden bei der Verleihung der Urkunden, sie wurde mit Applaus und oftmals mit Bravorufen unterfüttert. Man tue viel für den Sport, betont OB Thürauf, die finanziellen Zuschüsse wurden nun um 68 % erhöht.

Die Stadt und Stadtverband (Leitung H. Gruhn) hatte eine interessante kurzweilige Veranstaltung vorbereitet. Schwabach ist nicht nur Hochburg für Basketball und Hockey, auch im Turnen und in der Leichtathletik werden regional Zeichen gesetzt. Das zeigte sich während der Ehrung. Unser Verein räumte dabei gewaltig ab.
Selbst an der Gestaltung des Rahmenprogramms waren unsere Sportler beteiligt. Marmor Stein und Eisen bricht, schon bei den ersten Klängen des Schlagers begann der Saal zu toben, das Publikum klatschte begeistert mit. Denn die Coronargruppe unter der Leitung von Lou Reitter zeigte Auszüge aus der Sportstunde. Gleich im Anschluss kam die Body Styling Gruppe von Kerstin Werkle begleitet von fetzigen Klängen. So schön ist Sport, das betonte Bernd Kemper der durch den Abend führte.

Die Ehrung spiegelte einen hervorragenden Überblick über die sportlichen Leistungen in unserer Stadt. Nach dem offiziellen Teil gab es genügend Gelegenheit für interdisziplinäre Gespräche. Neben Vertretern der Stadt nahmen auch Stadträte, Sponsoren und Vertreter des BLSV an der Ehrung Teil.

Die Liste der geehrten Sportler aus unserem Verein

Unsere Sportler mit hervorragenden sportlichen Leistungen:
Große Medaille in Bronze – Basketball (U18): Virginia Walden, Sarah Kratz, Nele Reinhardt, Viktoria Kaiser, Julia Gentsch, Luisa Richter, Aleyna Scheibenpflug, Nadine Hagen, Sabrina Strobel, Elena Fischer, Miriam Schlüter, Lineke Przybille, Tiffany Schlammberger, Angelika Walden (Trainerin).

Große Medaille in Bronze - Basketball (U20): Virginia Walden, Anna Furmann, Nele Reinhardt, Viktoria Kaiser, Julia Gentsch, Luisa Richter, Nadine Schwab, Lara Ehrhardt, Sabrina Strobel, Kathrin Schmid, Miriam Schlüter, Lineke Przybille, Angelika Walden (Trainerin),

Große Medaille in Gold – Basketballmannschaft (Damen 1): Katharina Kreklau, Diana Fett, Kerstin Claus, Sarah Hansel, Julia Gentsch, Anna Bimazubute, Anna Furmann, Kerstin Wägner, Sabrina Strobel, Theresa Heinz, Miriam Schlüter, Lineke Przybille, David Muck (Trainer).

Kleine Medaille in Gold – Faustball: Lydia Goldmann.

Kleine Medaille in Bronze – Geräteturnen: Nadine Deisenrieder, Nina Distler, Celina Schreiber, Hannah Feyerlein, Herbert Rößner (Trainer).

Große Medaille in Gold – Hallenhockey (1. Herrenmannschaft): Daniel D'Angelo, Nick Distler, Oliver Golker, Benjamin Gräb, Michael Grünwald, Nils Hitzinger, Christian Leberl, Joakim Metscher, Nikolai Metscher, Tim Mierlein, Benedikt Runte, Jan-Lasse Sappelt, Tim Schmidthammer, Lucca Schneider, Marc Trautvetter, Tim Distler, Rolf Gebhard (Trainer).

Kleine Medaille in Gold – Leichtathletik – Marathon: Ulrich Ziermann

Kleine Medaille in Gold – Tischtennis – (Mädchen I): Katarina Atanasova, Bianca Hauerstein, Jasmin Hauerstein, Nicole Kroner, Ilona Kusnezow, Marina Korn.

Kleine Medaille in Gold - Tischtennis – (Jungen I): Lorenz Gründel, Florian Habiger, Jasmin Hauerstein, Benedikt Jung, Daniel Klimann, Niklas Leube, Jakob Lindner, Paul Lindner, Christian Kroner.

Große Medaille in Gold – Tischtennis – Herren I: Gianluca Bartonitz, Ralf Gründel, Manuel Korn, Marina Korn, Timon Schmidt, Mathias Ullrich, Nicolas Ulm, Philip Stahlmann, Michael Vieracker.

Kleine Medaille in Bronze – Tischtennis – Herren III: Bernd Hockmuth, Dominic Hößl, Stefan Michel, Anke Renner, Mannfred Scheuerpflug, Johanna Toth-Varvarikes, Michael Vieracker, Stefanie Brechtelsbauer, Michael Leonhardt
Thomas Wagner, Gerhard Kappler

Unsere Stadtmeister

Judo

3 Kocaman Umut TV 1848 Schwabach Judo Schüler gemischt
2 Humpenöder Luis TV 1848 Schwabach Judo Schüler gemischt
1 Farci Allesandro TV 1848 Schwabach Judo Schüler gemischt

3 Meyer Leonhard TV 1848 Schwabach Judo Jugend gemischt
2 Meyer Benedikt TV 1848 Schwabach Judo Jugend gemischt
1 Rothaug Marius TV 1848 Schwabach Judo Jugend gemischt

3 Safarov Adil TV 1848 Schwabach Judo Herren

2 Fleischmann Pascal TV 1848 Schwabach Judo Herren
1 Tappe Philipp TV 1848 Schwabach Judo Herren

Leichtathletik

3 Kuhl Lisbeth TV 1848 Schwabach Vierkampf Schüler weiblich
2 Niklas Lea TV 1848 Schwabach Vierkampf Schüler weiblich
1 Hofmann Sarah TV 1848 Schwabach Vierkampf Schüler weiblich

3 Korn Christian TV 1848 Schwabach Vierkampf Schüler männlich
2 Kuhl Justus TV 1848 Schwabach Vierkampf Schüler männlich
1 Maurer Daniel TV 1848 Schwabach Vierkampf Schüler männlich

3 Maurer Thomas TV 1848 Schwabach Vierkampf Herren
2 Mittler Mark TV 1848 Schwabach Vierkampf Herren
1 Peuschel Marius TV 1848 Schwabach Vierkampf Herren

Tischtennis

2 Jung Benedikt TV 1848 Schwabach Einzel Jugend gemischt
1 Hestroffer Patrick TV 1848 Schwabach Einzel Jugend gemischt

3 Hauerstein Jasmin TV1848 Schwabach Doppel Jugend gemischt
3 Hauerstein Bianca TV1848 Schwabach Doppel Jugend gemischt
2 Lindner Paul TV1848 Schwabach Doppel Jugend gemischt
2 Hestroffer Patrick TV1848 Schwabach Doppel Jugend gemischt
1 Jung Benedikt TV1848 Schwabach Doppel Jugend gemischt
1 Habiger Florian TV1848 Schwabach Doppel Jugend gemischt

1 Bartonitz Gianluca TV 1848 Schwabach Einzel Erwachsene gemischt

Schwabacher Sportler bzw. Sportlerin des Jahres 2018

Platz 1: Unsere Lydia Goldmann aus der Faustballabt.
Platz 2: Unsere Damen I Basketball Mannschaft
Platz 3: Unser Ulrich Ziermann aus der Leichtathletikabt.
Platz 4: Unsere 1. Herrenmannschaft Hockey
Platz 8: Unsere U 20 weibl, Basketball Mannschaft
Platz 9: UnsereTischtennis Jungen I
Platz 10: Geräteturnen weibl. WK 11 / Tischtennis Herren I / U18 weibl. Basketball.

DSC00936DSC00942DSC00967DSC00971DSC00945DSC00946

Drucken E-Mail

Kinderfasching

Spiel und Spaß

Georg Weber, Gerda Braun und Marta Hartl hatten alles perfekt vorbereitet. So wurde die Turnhalle zur Festhalle, dank der vielen fleißigen Helfer. Denn es war wieder so weit: Der Kinderfasching des TV 1848 Schwabach ist seit über 50 Jahren ein fester Bestandteil im Schwabacher Jahreskreis. Viele Omas, Opas und die Eltern hatten schon als Kind hier die ersten Tanzschritte gewagt.

Ab 14 Uhr füllte sich die Halle mit Prinzessinnen und Prinzen, Harry Potter und Star Wars Kostümen, der Fantasie waren keine Grenzen gesetzt. Es begann mit der Polonaise, angeführt durch den Jungendleiter Gianluca Bartonitz. Dann kamen auch die Schwabanesen mit dem Kinderprinzenpaar, der Bambinigarde - jeder Auftritt gestaltet sich individuell - betonte deren Präsident Tom Reich. Die Kinder tanzten sich in die Herzen. Darauf folgte die Jugendgarde mit exaktem Schritt und dem Tanzmariechen. Viel Spaß hatten Eltern und Kinder bei den vielen Spielen, natürlich wurde auch viel getanzt

Den Höhepunkt bildete das Spaßturnen, eine turnerische Glanzleistung der vereinseigenen Wettkampfgruppe, unter der Leitung von Herbert Rößner. Ein rundum gelungenes Fest, das freute Gerda Braun, die Vorsitzende des Vereins.DSC00787DSC00861DSC00789DSC00807

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.