Jahnstraße 6
91126 Schwabach

Telefon 09122 / 2583
Telefax 09122 / 2960

Werksbesichtigung "neuer" Niehoff

Die April-Veranstaltung der Kneipe erwies sich als echter Magnet: 45 Teilnehmer hatten sich zur Betriebsbesichtigung des „neuen“ Niehoff angemeldet. Betreut wurde unsere Besuchergruppe von zwei „alten“ 48ern, Hans Grießmeier und Norbert Meier, so dass gleich von Anfang an eine lockere und ungezwungene Atmosphäre herrschte.

2016-04-14 Turner-Ex NiehoffNach einer aufschlussreichen Präsentation im Besucherraum wurden wir in zwei Gruppen durch das Werk geführt. Alle waren beeindruckt von den riesigen Ausmaßen der Werkshallen und den dort endmontierten Maschinen, die Niehoff als Marktführer in alle Welt exportiert. Hier entstehen Drahtziehmaschinen und Ziehanlagen für die Draht- und Kabelindustrie, aber auch Anlagen zum galvanischen Beschichten, Verlitz-, Verseil- und Flechtmaschinen für den Weltmarkt. Ist das neue Werk schon von außen ein beeindruckender Anblick, so erkennt man die wahren Dimensionen wirklich erst bei einer Führung durch die Werkshallen. Faszinierend! Ein Blick in die Lehrlingswerkstatt beendete die zweistündige äußerst lehrreiche Veranstaltung, natürlich auch mit einem herzlichen Dankeschön an unsere kompetenten Betreuer Hans und Norbert, zwei echte „Niehoffianer“!

Das Mittagessen beim Döllinger in Schaftnach beendete dann diese wiederum gelungene Veranstaltung der Ex-Kneipe.

Drucken E-Mail

Karfreitagswanderung 2016

2016-03 KarfreitagswanderungNieselregen! Trotzdem beteiligten sich gut 30 wetterfeste Kneipen-Mitglieder an der traditionellen Karfreitagswanderung. Wegen des regnerischen Wetters und um das gute Schuhwerk zu schonen, hatte Kneipwart Otmar Thumshirn umdisponiert, und so ging es diesmal nicht durch Wald und Flur, sondern auf bekannten, aber auch unbekannten Wegen durch unsere Heimatstadt Schwabach. Über den Hohbuck führte der 1 ½-stündige Rundgang zum oberen Stadtpark, dann am Schwanenweiher vorbei, über den Henseltweg an der Schwabach entlang zu dem einmaligen technischen Wunderwerk der Hubbrücke unterhalb der Landsknechtsbrücke. Leider war trotz Regens kein Hochwasser, so dass wir diese tolle Konstruktion nicht in Betrieb bewundern konnten. Schwabachaufwärts über Fleisch- und Spitalbrücke ging’s bis zum Einfluss und wieder zurück zum Vereinsgelände, wo wir dann zum leckeren Fischschmaus beim Vereinswirt einkehrten. Hier gesellten sich noch weitere Mitglieder hinzu, so dass sich im wiederum von Herbert Schmitt hervorragend illustrierten Kneipbuch die stolze Zahl von 40 Kneipenmitgliedern eintragen konnten.

Drucken E-Mail

"Sagenhafte" Wanderung der Turner Ex-Kneipe

2016-03 Winterwanderung EichelburgNa, wer hätte das gedacht? Die erstmals angebotene Winterwanderung der Turner Ex-Kneipe wurde unerwartet, aber deswegen umso erfreulicher, ein toller Erfolg! Vor dem Eichelburger Hof in der Nähe des Rothsees fanden sich 30 wanderfreudige Mitglieder ein und begaben sich unter der Führung von Kneipwart Otmar Thumshirn auf den Seebühler Rundweg. Die etwa 9 km lange Strecke führte zunächst über den Teufelsknopf mit den Überresten der Burg Wartstein zum nahe gelegenen Schöttleinsweiher. Aufgelockert wurde die Wanderung durch zwei unterhaltsame Sagenstops: Schließlich sind ja eine Begegnung mit dem leibhaftigen Teufel in Landsknechtsuniform oder die Sage vom Burgfräulein Hilde, das als Weiße Frau immer noch zum Jahreswechsel aus ihrem Burggewölbe steigt, durchaus erzählenswert! Weiter ging’s dann durch Kiefernwald zum Ufer des Rothsees und hinauf zum Pferdedorf Zwiefelhof, von wo aus man einen herrlichen Blick auf den im Sonnenschein liegenden Rothsee und die dahinter liegende Schleuse Eckersmühlen hatte. Von dort aus war es dann nicht mehr weit zum Ausgangspunkt Eichelburger Hof, wo die hungrige und durstige Gruppe bereits von einigen Teilnehmern erwartet wurde, die eine Abkürzung der doch gut 2 ½ stündigen Tour gewählt hatten. Natürlich verewigten sich alle Teilnehmer im Kneipbuch, das wieder in bewährter Weise von unserem Ehrenvorsitzenden Herbert Schmitt ausgestaltet worden war.

Drucken E-Mail

Herbstwanderung zum Wichtelhof

2015 Herbstwanderung Wichtelhof DSCN1564Auch im Oktober wollten die Mitglieder der Turner Ex-Kneipe Bavaria frei nach dem Motto „Wer rastet, der rostet!“ nicht untätig sein, und so wurde das Angebot einer Herbstwanderung am Freitag, 23. Oktober, zum Wichtelhof gerne angenommen. Treffpunkt war Gustenfelden, von wo aus auf direktem, kurzen Weg oder auch auf einer etwas längeren Wanderung mit Kurt Berger der Wichtelhof in Wildenbergen angesteuert wurde. Dort traf man sich mit einigen Autofahrern zum geselligen Beisammensein. Immerhin 24 Teilnehmer zeigten, dass das erweiterte Veranstaltungsangebot durchaus angenommen wird. Also auf ein Neues im nächsten Jahr!

Drucken E-Mail

Hauptkneipe 2015

Bericht von unserer Hauptkneipe (Abteilungsversammlung) am 19.02.2015, 19 Uhr im Nebenzimmer der Gaststätte des TV 1848

Der Abteilungsleiter konnte 25 der insgesamt 66 Mitglieder (= 38 %!) zur Sitzung begrüßen. Ein besonderer Gruß galt der Vorsitzenden Gerda Braun und unserem Ehrenvorsitzenden Herrn Schmitt.

Nach den Berichten wurde der Abteilungsleitung einstimmig Entlastung erteilt.
Besondere Anerkennung und Dank wurde dem bisherigen Abteilungsleiter Helmut Freund und seinem Stellvertreter Fritz Wendel ausgesprochen, die sich beide nicht mehr zur Wahl stellten.

Die Neuwahlen (alle einstimmig) ergaben folgendes Ergebnis:
Abteilungsleiter: Otmar Thumshirn
Stellvertreter: Kurt Berger
Kassier: Dieter Scholz (wie bisher)
Als Delegierte wurden benannt: Werner Lang und Kurt Wechsler, Ersatz Werner Fleischmann und Georg Schober

Die Turner Ex-Kneipe unterstützt seit vielen Jahren alljährlich Maßnahmen des Hauptvereins oder die Abteilungen für ihre Jugendarbeit. Eine Spende von 500 € geht dieses Jahr an die Turnabteilung.

Drucken E-Mail

Jahresschlussveranstaltung 2015

2015 Jahresschluss Stadtkirche DSCN1560Die traditionell am ersten Advent stattfindende Schlussveranstaltung der Kneipe musste diesmal aus organisatorischen Gründen auf den dritten Advent verlegt werden. Mit der Besichtigung der renovierten Stadtkirche unter der kundigen Führung der Stadtheimatpflegerin Ursula Kaiser-Biburger hatte man anscheinend einen Voll-treffer gelandet – fast 50 Interessierte fanden sich vor der Stadtkirche ein, um sich dann  vom äußerst kompetenten und vor allem auch lebendigen Vortrag unserer Führerin in den Bann ziehen zu lassen. Viel Neues und Interessantes war zu erfahren, mit einem Satz: Wir sind halt wieder ein Stück „g‘scheiter“ geworden. Zum anschließenden Mittagessen waren wir dann in der „Gartenlaube“ verabredet, wo man auch nach dem Essen gerne noch etwas zusammensaß. Die Bitte der Abteilungsleitung um eine Spende für die Renovierung unserer Stadtkirche verhallte nicht ungehört: Das Ergebnis waren stolze 200,50 €!  Alles in allem ein gelungener und sehr harmonischer Abschluss!

Drucken E-Mail

36 Karfreitagswanderer (oder zumindest -esser)

2015 Turner-Ex Karfreitag DSCN0032Das launische Aprilwetter konnte eine stattliche Anzahl von Mitgliedern der Turner Ex-Kneipe nicht von ihrer traditionellen Karfreitagswanderung abhalten. Immerhin 24 wetterfeste Wanderer hatten ihre Stiefel geschnürt und trafen sich bei klammer Temperatur am Vereinsgelände. Sie wurden aber dafür trotz Schneefalls in der vorausgegangenen Nacht mit herrlichem Wanderwetter belohnt, immer wieder spitzte die Sonne hinter den Wolken hervor und sorgte für Frühlingsstimmung. Die abwechslungsreiche Strecke führte über Uigenau und Haag durch die Laubenhaid nach Unterreichenbach. Nach knapp zwei Stunden erfolgte dann die wohlverdiente Einkehr  beim proppenvollen Spachmüller, wo man sich mit der Nicht-Wandergruppe zum Fischschmaus verabredet hatte.

Drucken E-Mail

Aktivitäten 2014

Karfreitagswanderung 18.04.2014

neuschoenau2 20140611 1010332601

Unter der bewährten Führung unseres Wanderwartes Bruno Dechet traf sich eine stattliche Anzahl von wanderbegeisterten Mitgliedern und Familienangehörigen zur traditionellen Karfreitagswanderung. Mittagseinkehr war wiederum zum Fischschmaus in der Vereinsgaststätte, wo bereits etliche nicht mehr so ganz wandertaugliche Kneipenmitglieder auf uns warteten.

Herbstfahrt 25.09.2014

Ein vollbesetzter Bus startete am Donnerstag, 25.09.2014 in Richtung Bayerischer Wald zum weltweit längsten Baumwipfelpfad bei Neuschönau am Nationalparkzentrum Lusen. Mittagseinkehr war im Berggasthof Lusen in Waldhäuser, von wo aus wir nachmittags das Weinfurtner Glasdorf Arnbruck ansteuerten. Eine deftige Brotzeit im Traditionswirtshaus Schrollbräu in Sankt Engelmar bildete den Abschluss dieser gelungenen Ausflugsfahrt.

Jahresabschluss am 30.11.2014 (1. Advent) - Thema: Ab in den Keller – Wo? Pinzenberg

keller pinzenberg 20140611 1653725187Es sind nur ein paar Treppenstufen - und doch ist es ein Einstieg in eine andere Welt. Zwischen fünf und zehn Metern unter der Erde liegt das Kellerlabyrinth im Pinzenberg. Es diente in früheren Zeiten unter anderem als Gär- und Lagerstätte für Bier. Unser Führer lud uns zu einer Entdeckungsreise durch die Gänge unter dem Pinzenberg ein. Mit viel Historie und Hintergrundwissen wurde uns die Besonderheit dieser Anlagen bewusst.

Anschließend trafen wir uns zum gemeinsamen Mittagessen in unserer Vereinsgast-stätte. Insgesamt nahmen 40 Teilnehmer an dieser Veranstaltung teil. Mit dieser schönen und erfolgreichen Veranstaltung hat die Turner Ex-Kneipe das Jahr 2014 ausklingen lassen.

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...