Jahnstraße 6
91126 Schwabach

Telefon 09122 / 2583
Telefax 09122 / 2960

Freizeit Leichtathlethen im Untergrund

 

Schwabach (Ald) Im Jahre 1530 weiß es das kleinste Kind im Markgrafentum:
Schwabacher Bier schmeckt und ist gesund. Als Grundnahrungsmittel gehört es zum Leben wie das liebe Brot.
Im „Teutschen BierAlmanach“, verfasst vom Andechser Mönch und Bierpapst Potus Ubriacus, ist das Gebräu an herausragender Stelle erwähnt. Ubriacus, stellt das süffige Rotbier auf eine Stufe mit dem berühmten Starkbier der Stadt Einbeck.
Bier gehört, so sagt uns ja das alte Stadtwappen, zur Stadtgeschichte. Ein Grund also der Sache auf den Grund zu gehen, meinte Enikö Mittler, Abteilungsleiterin der "48er" Leichtathleten.
So traf die Gruppe vor der Franzosenkirche auf den Stadtführer Ulrich Distler, der in einer kleinen Übersicht, unterstützt durch alte Fotografien, zunächst auf das wichtige Gewerbe hinwies.
Eine der Voraussetzungen dafür, dass die Bierbrauereien das wichtigste Gewerbe der Stadt war sind die großzügigen Lagermöglichkeiten. Schon in frühester Zeit wurden Bierkeller in den Untergrund gegraben. Zunächst im Stadtteil Boxlohe, später am Pinzenberg. Ganz Schwabach ist unterkellert. Sogar der Marktplatz mit seiner Tiefgarage.

Doch nun zu den Kellern. Direkt neben der Hugenottenkirche ist der unscheinbare Einstieg. Klein niedrig und schmal, doch plötzlich öffnet sich der Raum zu einer Kathedrale. Von hier aus kilometerweit sind die Gänge rechts und links. Da die Abstellflächen für die Bierfässer dort ein Brunnen, auf einem schwarzen Brett eine Wasseranalyse sie besagt dieses Wasser sei trinkbar. -
In einem der Räume hängt noch ein alter Erste Hilfe Kasten an der Wand, er gehörte zur Grundausstattung des alten Luftschutzkellers  (2. Weltkrieg). In diesem engen Raum hofften Kinder und Eltern angstvoll darauf, dass alles wieder gut wird. Auch heute noch sind viele Menschen von dieser Zeit geprägt und fürchten sich in engen Räumen. -
Ein Kellergang führt sogar unter der Hörtlerstorstraße hindurch auf die andere Straßenseite. Eingeschlagen in den rohen Fels.
   Zum Abschluss noch ein Besuch in der kargen Hugenottenkirche. Sie wurde am 13. November 1687 eingeweiht und gilt als eine der ältesten reformierten Kirchen im Land. Die Steine stammen aus der Burg Kammerstein. Die Uhr vom ehemaligen Hörtlertor. Alles recycelt, so sagt man wohl heute.
   Nun gab es viel zu erzählen beim abschließenden Abendessen. Gerda Braun, die Vorsitzende des Vereins und „alte Schwabacherin“ konnte viel dazu beitragen.

Kellerbesichtigungreceived_2056153014614395received_2056152997947730

Drucken E-Mail

Schwabacher Citylauf 2017

Schwabacher Citylauf 2017

Nicht nur für den Schwabacher City Lauf gab es dieses Jahr einen Teilnehmer Rekord, sondern auch für uns, die Leichtathletik Abteilung des TV 1848 Schwabach. Mit über 50 Teilnehmern in allen Läufen waren wir so stark vertreten wie noch nie. Besonders die Starterzahl bei den Kinder- und Jugendläufen ist hierbei enorm gewachsen. Dies hat auch seinen Preis verdient: Es den Preis für die größte Mannschaft im 1.200m Lauf, im 1.800m und auch im 5,3km Hobbylauf für die Leichtathleten.

Neben dem großen Mannschaftserfolg konnten wir zudem noch viele Stockerl-Plätze in den Altersklassen gewinnen. Die einzelnen Ergebnisse sind auf folgender Seite nachzulesen:

-> Ergebnisse <-

Die Trainerinnen der Kinderleichtathletik freuen sich sehr über die hohe Teilnehmerzahl, aber besonders auch darüber, dass alle mit Freude und Motivation dabei waren und glücklich und ohne Verletzungen im Ziel angekommen sind.

Im Hobbylauf gingen auch einige Erwachsene an den Start, die erst seit Mitte September an unserem Lauftreffprogramm teilnehmen. Großes Lob an alle Anfänger, die die anstrengende Strecke erfolgreich bewältigt haben!

Im Hauptlauf und im Halbmarathon zeigten die Läufer der Leistungsgruppe ihr Können. Zwar ist die Gruppe auf den Langen Distanzen noch klein, aber die Läufer überquerten mit hervorragenden Zeiten die Ziellinie und holen auch hier Platzierungen in den Altersklassen ab.

Der Heimwettkampf war ein voller Erfolg für alle Athleten und macht Lust auf mehr davon!      - Larissa Korn -

Drucken E-Mail

Taubertal Ultramarathon 100 Km

Taubertal 100Taubertal 100

am 07.10.2017, 100 km von Rothenburg nach Wertheim

Unserer Läufer Thomas Maurer war dabei! Stolzer 6. Platz, AK M40. Hut ab!   -> mehr dazu <-

Die Mission: Als Läufer von der Burg in Rothenburg bei Tagesanbruch zu starten, und die in 100 km entfernte Burg in Wertheim, vor Einbruch der Nacht, zu Fuß und ohne fremde Hilfe zu erreichen.

 

Drucken E-Mail

Leichtathletikabteilung des TV 1848 Schwabach lädt alle Lauf- und Triathlon-Fans ein!

Laufen ist nicht nur 30 Minuten Joggen gehen

Laufen und andere Ausdauersportarten werden lange nicht mehr als eintönig und als Quälerei gesehen, im Gegenteil: Die Nachfrage nach organisierten Lauftraining und das Angebot an Wettkampf- sowie Freizeitveranstaltungen in diesem Bereich steigen wieder enorm an.

Unser Körper, der durch Beruf und Alltag einseitig belastet wird, sehnt sich nach Bewegung und frischer Luft. Deswegen möchte die Leichtathletikabteilung des TV1848 Schwabach mit einem neuen Angebot alle Sportbegeisterten oder die, die damit anfangen möchten, an ihrer Sport-, Spiel- und Bewegungskultur teilhaben zu lassen. Egal, was Sie dazu bewegt, Sport zu treiben, der neue Mittwochs-Lauftreff bietet für jeden ein passendes Angebot. Wollen Sie Ihrer Gesundheit etwas Gutes tun? Wollen Sie Ihre Leistung steigern und/oder an Wettkämpfen teilnehmen? Wollen Sie nach der Arbeit abschalten und Ihren Körper einen Ausgleich gönnen? Oder wollen Sie einfach nur zusammen mit Gleichgesinnten und Freunden den Abend sportlich ausklingen lassen? Wir wollen, dass jeder seinen individuellen Sinn im Sport findet und in die Tat umsetzen kann.

Ein Vereinsmitgliedschaft ist für den Lauftreff nicht nötig. Zu Beginn sind 10er-Karten erhältlich, die Sie zu beliebigen Zeiten einlösen können. Sind Sie bereits Mitglied, so fallen keine weiteren Kosten mehr an. Unter fachgerechter Anleitung unserer Trainerinnen Enikö Mittler und Larissa Korn wird Ihr Training entsprechend geplant, sodass Sie Ihre individuellen Ziele erreichen können. Gerne schreiben wir auch Trainingspläne für Aktivitäten neben dem wöchentlichen gemeinsamen Training.

Ab Mittwoch, den 13. September bieten wir drei unterschiedliche Leistungsgruppen an: Die Gruppe von Alfred Aldenhoven ist für alle Hobbyläufer, Wiedereinsteiger, sowie Neuanfänger. Ziel ist hier hauptsächlich ein regelmäßiges, vielseitiges Training, Freude und Spaß an der Bewegung sowie die individuelle Leistungssteigerung jedes Teilnehmers nach seinem Bedürfnissen. Wer schon mehr Erfahrungen im Ausdauersport hat, findet seinen Platz in der Fortgeschrittenen-Gruppe unter der Leitung von Enikö Mittler.

Neu ab diesem Herbst wird es eine Leistungsgruppe geben. Unter der Leitung von der Sportstudentin und Trainerin Larissa Korn, die selbst regelmäßig an Wettkämpfen teilnimmt, wird ein leistungs- bzw. wettkampforientiertes Training auf der Bahn und auch im Gelände organisiert. Ziel ist es, ambitionierteren Sportlern die Möglichkeit zu geben, zusammen mit der Gruppe die eigene Leistung zu verbessern und einen Trainingsplan mit individuellen und gemeinsamen Trainingseinheiten zu erstellen.

Der Einstieg in unsere Laufgruppen, sowie ein Wechsel der Gruppen ist jederzeit möglich.

Die Übungsleiterinnen stehen jederzeit gerne für Fragen und Anregungen zur Verfügung. Die Laufstreckenlänge variiert etwa zwischen 3 und 10km. Dabei beschränken wir uns jedoch nicht auf einen Dauerlauf durch den Wald, sondern bieten Ihnen ein vielseitiges Angebot von Trainingsmethoden auf der Bahn und im freiem Gelände. Neben dem spezifischen Lauftraining stehen auch noch weitere Bereiche der Leichtathletik und des Triathlons zur Erweiterung des Bewegungshorizonts auf dem Plan.                   

Drucken E-Mail

Rother Kirchweihlauf

Rother Kirchweihlauf - Lucie Lohe

Rother Kirchweihlauf 2017 - Memmert Schülerlauf, am 13. August, drei Läufer von uns waren dabei.

Lucie Lohe, WU10, 2 Km, 00:10:04, 3. Platz.

Nora Lohe, WU12, 2 Km, 00:10:34, 5. Platz.

Daniel Maurer, MU14, 2 Km, 00:08:38, 7. Platz.

 

Drucken E-Mail

Wendelsteiner Schülermehrkampf 2017

Am Samstag, den 16. September 2017 war unsere Abteilung mit 13 Athleten in Wendelstein am Start. Trotz starker Konkurrenz haben einige Sportler von uns bis zum Podest geschafft. Janne Wild, 1. Platz; Sara Zakel, 3. Platz; Lucie Lohe, 2. Platz; Philipp Wacherer, 3. Platz. Mannschaftswertung Mehrkampf der besten Schülerinnen einer Altersklassen haben unsere U10 Mädchen mit 3109 Pkt. den 1. Platz erreicht! NaaLamley Neumann; Lucie Lohe; Emma Geim; Josefine Durongphan; Carola Funk

Weiter so!

Ergebnisse -> Hier <-

weitere Bilder (22) auf das Bild klicken

Wendelsteiner Schülermehrkampf 2017

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...