Jahnstraße 6
91126 Schwabach

Telefon 09122 / 2583
Telefax 09122 / 2960

Hockey-Kids bei Vorbereitungsturnieren erfolgreich Bericht 21./22.10.2017

 

Schöne Erfolge fuhren die Jugendmannschaften der Hockeyabteilung des TV 1848 Schwabach am vergangenen Wochenende bei den ersten Vorbereitungsturnieren für die neue Hallensaison 2017/18 ein. Gleich drei Teams brachten Siegerpokale mit.

Mädchen A und Knaben B nahmen zusammen am Spatzen-Cup des SSV Ulm 1846 teil. Die Mädchen trafen zum Auftakt auf die erste Mannschaft des Gastgebers. Dabei brauchten sie kaum Eingewöhnungszeit: Schon direkt nach dem Anstoß hatten sie ihre erste Chance mit einem Pfostenschuss. Kurz darauf gelang jedoch das 1:0. Während die Hintermannschaft die wenigen Ulmer Chancen souverän vereitelte, schraubte die Offensivabteilung das Ergebnis bis auf 3:0 hoch. Klar überlegen waren die 48erinnen gegen den ASV München. Obwohl der Gegner einen starken A-Knaben(!)-Torwart zwischen den Pfosten stehen hatte, war er chancenlos. Immer wieder spielten sich die 48erinnen schöne Möglichkeiten heraus und nutzten diese auch aus. So stand es am Ende verdient 7:0. Das dritte Spiel gegen die TSG Pasing war zugleich das Finale. Wohl etwas überheblich geworden, startete Schwabach mit zu wenig Spannung in diese Partie und fing sich prompt das 0:1 ein. Doch dieser Treffer diente den 48erinnen als Weckruf: Mit einem lupenreinen Hattrick drehte Sofia Herzog die Partie zum 3:1. In der letzten Minute lief Maya Dünkelmeyer eine gegnerische Kurze Ecke ab, leitete den Konter ein und vollendete diesen kurz darauf erfolgreich zum 4:1-Endstand, der zugleich den Turniersieg bedeutete.

Die Knaben starteten gegen die Reserve des Gastgebers und waren das ganze Spiel über klar überlegen. Da es mit der Chancenverwertung nicht optimal klappte, gewann man „nur“ mit 4:0. (Tore: Dominik Loy, Kai Bischof und zweimal Ben Schmidthammer). Der ASV München war im zweiten Spiel schon ein anderer Brocken und verlangte den Turnern alles ab. Nach einem körper- und kampfbetonten Spiel konnte man sich über einen 3:1-Erfolg freuen, zu dem Kai Bischof, Dominik Loy und Benedikt Hirsch die Tore beigesteuert hatten. Im Finale traf man auf den HC Wacker München und fand nie so recht ins Spiel. Erschöpfung führte auch zu mangelnder Konzentration, so dass man sich am Ende etwas zu hoch mit 0:4 geschlagen geben musste. Mit Platz zwei und den gezeigten Leistungen konnte man trotzdem sehr zufrieden sein.

Bei Kids Cup der HG Nürnberg waren die Knaben und Mädchen C sowie die Mädchen D im Einsatz. Die Knaben C konnten in einer starken Konkurrenz keinen Sieg erringen. Im Auftaktspiel gegen den Gastgeber und in der letzten Partie gegen die SF Großgründlach war man nahe dran, doch konnte man seine Überlegenheit nicht in Tore ummünzen. Gegen die beiden Münchner Vertreter MSC und ASV musste man deren Dominanz neidlos anerkennen. Trotzdem war es ein schönes, sportlich wertvolles Turnier, weil man viel gelernt hat.

Erfolgreicher waren die Mädchen C, die das erste Gruppenspiel gegen den Nürnberger HTC 2 knapp mit 1:0 gewannen und danach einen klaren 5:0-Erfolg über die Spvgg Greuther Fürth folgen ließen. Als Gruppenerster musste man sich in der Endrunde mit den beiden ersten der anderen Gruppe messen. Zunächst gab es gegen den NHTC 1 ein leistungsgerechtes 1:1-Remis. Gegen den Ausrichter ließen die Turnerinnen einen 2:0-Erfolg folgen. Dieser brachte ihnen den Turniersieg ein, da die beiden Nürnberger Teams sich untereinander unentschieden trennten.

Die Mädchen D waren in Nürnberg sogar mit zwei Mannschaften vertreten, Schwabach 1 startete gut mit einem 5:2-Sieg gegen die Spvgg Greuther Fürth. Auch gegen die HG Nürnberg dominierten die 48erinnen von Beginn an und siegten verdient mit 5:3. Dramatisch verlief das Treffen mit dem Lokalrivalen Nürnberger HTC. Zunächst gelang den 48erinnen eine schnelle Führung, dann verstärkte Nürnberg seine Angriffe und drehte die Partie auf 1:3. Die Schwabacherinnen steckten nicht auf und verkürzten dank eines schnellen Seitenwechsels auf 2:3. Mit dem Schlusspfiff gelang noch der viel umjubelte Ausgleich. Da der HC Suebia Aalen im letzten Spiel kaum Gegenwehr leistete und die 48erinnen so mit einem 7:0 viel fürs Torverhältnis tun konnten, wurden auch sie Turniersieger.

Die zweite Mannschaft zeigte ebenfalls schöne Spielzüge und gewann ihre Spiele gegen die SF Großgründlach mit 3:0, gegen die HG Nürnberg 3 mit 2:0 und gegen die HGN 2 mit 1:0. Im letzten Spiel gegen den NHTC 2 ging es um den Turniersieg bei den Reserven. Zwar konnte Schwabach die anfängliche Führung der Nürnbergerinnen noch ausgleichen, doch zog der Gegner im Laufe der Spielzeit auf 4:1 davon. Die 48erinnen hatten nun nichts mehr entgegenzusetzen und mussten sich mit Platz zwei begnügen, auf den sie aber auch stolz sein können.

Drucken E-Mail