Jahnstraße 6
91126 Schwabach

Telefon 09122 / 2583
Telefax 09122 / 2960

Hallenturnier in Rednitzhembach 31.1.2016

Turniersieg beim Hallenturnier in Rednitzhembach mit den Spielern Schmitt, Loy, Weninger, Langhammer, Collura, Altay, Schineller und Leipold.

Die weiterne Plazierungen:

  • 2. Barthelmesaurach

  • 3. Unterreichenbach/DJK

  • 4. Spvgg Roth

  • 5. Rednitzhembach 1

  • 6. Rednitzhembach 2

Nach dem weniger glücklichem Abschneiden der AH Mannschaft beim eigenen Hallenturnier am 6. Januar hat sich wieder einmal gezeigt, dass einer der Garanten für den Erfolg eine gemeinsame Mannschaftsleistung neben den einzelnen Spielerleistungen sind! 

Drucken E-Mail

AH Hallenturnier 6. Jan. 2016

Am 6. Januar startete die neue Spielsaison 2016 wie gewohnt mit dem eigenem Hallenturnier in unserer Turnhalle. Nach der Begrüßung der geladenen Mannschaften von TSV Wolkersdorf, SV Barthelmesaurach, Soccer 15/16, SV Rednitzhembach, SV/DJK Unterreichenbach und der AH des TV 48 konnte das Turnier beginnen. Im Spielmodus Jeder gegen Jeden wurde der Sieger ermittelt.

Die Spieler der AH des TV 48 waren: Müller, Gödeckemeyer, Schineller, Schmidt, Altay, Collura, Weisse, Kühnel und Weninger...

1. Spiel: TSV Wolkersdorf - SVBarthelmesaurach 1 : 4

2. Spiel: SV/DJK U'bach - SV Rednitzhembach 1 : 1

3. Spiel: Soccer 15/16 - TV 1848 Schwabach 1 : 2

Nach nur kurzer Spieldauer gingen die Soccer gleich in Führung und es dauerte geraume Zeit, bis man sich auf den Gegner eingestellt hatte. Aber mit der Zeit kam man besser ins Spiel und es gelang der verdiente Ausgleich und kurz vor Ende auch noch der Siegtreffer.

4. Spiel: TSV Wolkersdorf - SV/DJK U'bach 1 : 2

5. Spiel:SV Barthelmesaurach - Soccer 15/16 3 : 1

6. Spiel: SV Rednitzhembach - TV 1848 Schwabach 2 : 1

Nach gutem Spielverlauf aber mit zu vielen ausgelassenen Möglichkeiten ging
das Spiel leider etwas unglücklich verloren.

7. Spiel: Soccer 15/16 - TSV Wolkersdorf 3 : 0

8. Spiel: SV Barthelmesaurach - SV Rednitzhembach 2 : 1

9. Spiel: TV 1848 Schwabach - SV/DJK U'bach 0 : 0

Ein Spiel das hätte gewonnen werden müssen, Anbetracht der vielen einzelnen Möglichkeiten die nicht genutzt werden konnten und weil vielleicht das Mannschaftsspiel zu wenig zum Zuge kam.

10. Spiel: TSV Wolkersdorf - SV Rednitzhembach 1: 1

11. Spiel: TV 1848 Schwabach - SV Barthelmesaurach 3 : 3

Nach gutem Konterfußball des Gegners und zu viel verlorenen Zweikämpfen lag man nach der Hälfte der Spielzeit bereits mit 3 Toren im Rückstand. Im Glauben eines sicheren Sieges nahm der Gegner das Spiel auf die leichte Schulter und konnte nach dem Anschlusstreffer die dann stark aufspielenden 48er Mannschaft nicht mehr erfolgreich stoppen und musste noch weitere zwei Treffer hinnehmen.

12. Spiel: SV/DJK U'bach - Soccer 15/16 0 : 1

13. Spiel: TV 1848 Schwabach - TSV Wolkersdorf 0 : 2

Dem besseren Mannschaftsspiel des Gegners konnte von Anfang an nicht entsprechendes dagegengesetzt werden, so dass das Spiel klar zu Gunsten von Wolkersdorf ausging.

14. Spiel: SV Barthelmesaurach - SV/DJK U'bach 0 : 1

15. Spiel: SV Rednitzhembach - Soccer 15/16 4 : 3

Nach den ausgetragenen Spielen ergaben sich folgende Plazierungen:

Platz 1: SV Barthelmesaurach mit 12 : 7 Tore und 10 Punkte

Platz 2: SV Rednitzhembach mit 9 : 8 Tore und 8 Punkte

Platz 3: SV/DJK U'bach mit 4 : 3 Tore und 8 Punkte

Platz 4: Soccer 15/16 mit 9 : 9 Tore und 6 Punkte

Platz 5: TV 1848 Schwabach mit 6 : 8 Tore und 5 Punkte

Platz 6: TSV Wolkersdorf mit 5 : 10 Tore und 4 Punkte

Ein Dank an die Schiedsrichter die keine Probleme mit dem fairen Spiel der beteiligten Mannschaften hatten. Danke an die Helfer für den Verkauf im Vorraum und die Unterstützung durch unseren Wirt Wolfgang Wohlgemut.

Herzlichen Dank für die Kuchen von Thomas Schmidt und Gunther Schmitt und Danke an alle weiteren Helfer für den reibungslosen Ablauf, vor, während und nach dem Turnier.

Drucken E-Mail

Jahresabschlussfeier 2015 Fußball AH

Am Samstag den 28.11.2015 fand die diesjährige Jahresabschlussfeier der AH Mannschaft wie gewohnt im Vereinslokal statt. Die zahlreichen Spieler mit ihren Frauen, Gäste und Freunde wurden mit einem Sektempfang herzlich willkommen geheißen und die Frauen zudem mit einem kleinen Geschenk für Weihnachten überrascht, das vom Gardinenhaus Kastner im Zuge der Geschäftsübergabe gesponsert wurde.

Nachdem alle im Lokal ihren Platz gefunden hatten, wurde nach kurzen Begrüßungsworten durch Karl Neubig, der seinen Spielführer Gunther Schmidt vertrat, auch gleich zum Buffet geladen. Es viel sichtlich den meisten nicht leicht, sich bei der Auswahl zu entscheiden, welche der vielen angebotenen Gerichte zuerst auf den Tellern landen sollten. Das alles wurde von unserem Vereinswirt Wolfgang Wohlgemuth fein aufgetischt. Dass es allen sehr gut geschmeckt hat, konnte man an den häufigen Buffetbesuchen klar erkennen.

Derart gestärkt konnte man dann gelassen dem weiteren Verlauf entgegensehen, der mit dem obligatorischen Bericht zur Lage der Kasse von Karl Neubig begann und man erfuhr, dass zwar kein Gewinn, aber auch kein Verlust zu verzeichnen war und somit alles im Lot und ausgeglichen ist. Ein herzlicher Dank gilt an dieser Stelle unseren Gönnern und Spendern! Auch wurden in seinem Bericht noch einige Episoden vom abgelaufenen Jahr zur allgemeinen Erheiterung der Anwesenden über die Unternehmungen der "Alten" von den Alten Herren zum Vortrag gebracht, um zu zeigen, dass es nach dem Ende der aktiven AH - Fußballzeit auch noch ein gemeinsames Vereinsleben danach gibt!

Als nächster Redner hatte nun Thomas Schmidt stellvertretend das Sagen. Zu einem mit den Ergebnissen des Spieljahres und des weiterem die entsprechenden Ehrungen vorzunehmen.

Die einzelnen Fakten:

Es wurden 17 Feldspiele ausgetragen, wobei 10 Siege, 2 Unentschieden und 5 Niederlagen mit einem Torverhältnis von 56 zu 30 Treffern zu Buche standen.

Die erfolgreichsten drei Torschützen waren Altay, Collura und Schineller.

Die meisten Einsätze wurden von den Spielern Collura, Langhammer, Kühnel und Schineller geleistet.

Die meisten Trainingseinheiten dieses Jahr hatten die Spieler Neubig, Müller, Egerer und Guttenberger.

Unsere Heimspiele wurden von den Schiedsrichtern Fiegl, Becker und Pauly geleitet.

Geehrt wurden auch die Spieler Langhammer mit 350 Spielen und Costas für 150 Spielen in der AH.

Alle genannten Personen wurden mit Gutscheinen vom Vereinslokal bedacht

 

Nach diesem stellvertretenden offiziellen Akt, hatte nun unser Thomas als aktiver "Poetry - Slamer" uns allen in eigener Sache selbst noch etwas zu sagen. In gereimten Worten erklärt er uns, dass die Hausärzte in Schwabach durch unsere AH - Spieler mehr als anderswo sehr gut an den häufigen Wehwehchen, die im Alter sowieso auftreten und vermehrt, wenn man dem Ball noch hinterher jagt verdienen. Es blieb so gut wie keiner der Akteure verschont und bekam zu hören, was er vielleicht insgeheim auch selber schon erkennen musste, dass man eben im Herbst seiner Fußballkariere einfach kleine bis größere Abstriche machen muss, aber es immer noch Spaß macht, miteinander den Fußballsport zu betreiben, auch wenn der nächste Tag dann nicht ganz so locker abläuft wie früher!

Die Zeit verging wie immer bei derartigen Festen viel zu schnell und man wurde bereits zur Kaffeetafel mit Kuchenbuffet gebeten, das heuer von den Frauen Karin Neubig, Lilo Kastner, Lilo Walther, Birgit Grosam und Birgit Weisse mit leckeren und aufwendige gestalteten Kuchen bestückt wurde, den Kaffee dazu spendierte unser Wirt Wolfgang, dafür Allen ein herzliches Danke!

Der vergnügliche Abend schritt unweigerlich fort und bis man sich versah, war es bereits nach Mitternacht und es bleibt die Erkenntnis, wenn sich viele socher Feiern auch gleichen, so möchte man doch keine der einzelnen Feste vermissen und man freut sich schon wieder auf das nächste Treffen. Bis dahin eine gute und unbeschwerte Zeit bei hoffentlich bester Gesundheit!

Drucken E-Mail

Von 5 bis 70 Jahren - viel los beim 48er Sommerfest der Fußballer

Hochbetrieb auf dem Sportplatz des TV 1848 Schwabach. Mit einem Spiel der aktuellen AH-Fußballer gegen eine „Legenden-Mannschaft“ des TV 48 startete das diesjährige Abschlusssommerfest. Ein „knappes“ 9:1 der etwas jüngeren Fußballer stand am Ende als unwichtiges Resultat. Die guten Geschichten über die alten Zeiten bei einem Bierchen auf der Terrasse der Sportanlage waren der Hauptgrund für das Treffen.

2015 Fußball Sommerfest

Am Samstag standen dann die „Kleinen“ im Mittelpunkt. Von 9 bis 18 Uhr waren Mannschaften von der U 7 bis zur U 13 auf der Jagd nach Toren und Pokalen. Am Abend dann ein Spiel der U 17 Mädchen gegen den Post SV Nürnberg. Nach dem gemeinsamen Grillen und Essen ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung. Die Mamas der Bambini-Kicker traten in Trikot, Hose und Stutzen gegen ihre Söhne an und machten ihnen das Tore schießen nicht gerade leicht. Es gab ein knappes 5:4 für die Jungs unter reichlich Mithilfe der super kickenden Mamas.

Kohfahl Ballstrategien Signatur

Am Sonntag rundete der Jahrgang 2004 ein gelungenes Wochenende mit einem toll besetzten D-Jugend Turnier ab.


An dieser Stelle gleich ein Hinweis auf ein weiteres Fußball-Highlight am 48er in diesem Jahr. In der letzten Woche der Sommerferien (7.9. – 11.9.) findet am TV 1848 für 7- bis 17-jährige Fußballer aller Vereine ein Real Madrid Fußball Camp statt. Erfahrene Übungsleiter trainieren mit den Kindern täglich je 6 Stunden, es gibt sportgerechte Mahlzeiten sowie ein Real Madrid Trainingsset (Trikot, Hose, Stutzen) und einen Adidas Fußball. Wer Interesse hat findet hier weitere Informationen.

Drucken E-Mail

Real Madrid-Fußballcamp

Kohfahl Ballstrategien SignaturProfi-Training für 7-14-jährige Fußballer - erstmals in Schwabach auf unserem Vereinsgelände!

Du liebst Fußball? Dann lass dich von Profis trainieren! Ein abwechslungsreiches Trainingsprogramm, gesunde Ernährung und natürlich jede Menge Spaß und Action erwarten dich.

Termin: 7. bis 11. September 2015

  • 5 Tage x 6 Stunden Spaß und Profi Betreuung.
  • Sportgerechte Mahlzeiten.
  • 1 Real Madrid-Fußballschulen-Trikotset.
  • 1 Real Madrid-Trainingsball und -Trinkflasche.

Hier geht's zur Anmeldung.

Drucken E-Mail

TV 1848 Madrid? Real 1848 Schwabach? Oder was?

RM002Es passiert ja nicht alle Tage, dass der TV 1848 Schwabach und Real Madrid in einem Atemzug genannt werden. In der letzten Woche war dies allerdings der Fall: Die Fußballschule des königlichen spanischen Vereins war für fünf Tage zu Gast auf unserem Trainingsgelände. Fünf Tage, in denen die knapp 40 Jugendlichen zwischen 8 und 14 Jahren, allesamt ausgestattet mit blütenweißen Real Madrid-Trikots verschiedenste Übungen zu Technik, Spielverständnis und – ganz wichtig – auch zu Fair-Play durchliefen, stets angeleitet von den drei lizensierten Trainern, denen es von Anfang an gelang, bei der doch recht heterogenen Truppe so etwas wie Teamspirit aufkommen zu lassen.

RM003Die Jugendlichen und Kinder hatten dabei sichtlich Spaß und zeigten sich über die gesamte Dauer des Trainingscamps hinweg hochmotiviert. Dazu mag sicherlich auch beitragen, dass die talentiertesten Spieler zu regionalen Try-Outs eingeladen werden. Das gelang diesmal zwei Spielern, von denen einer, nämlich Nik Leipold (Jg. 2004), aus unseren eigenen Reihen kommt.

RM001Es ist beileibe nicht selbstverständlich, ein solches Trainingscamp in den eigenen Verein zu holen. Dazu müssen verschiedenste Bedingungen erfüllt sein, etwa die Garantie angemessener Verpflegung, Trainingsmöglichkeiten auf dem Platz wie in der Halle oder die Bewerbung und Organisation des Ganzen im Vorfeld des Camps. Dass uns das gelungen ist, ist ein toller Erfolg, für den an dieser Stelle auch noch einmal ausgiebig der Fußballabteilung und insbesondere der Jugendleitung gedankt werden soll. Ein Dank, dem sich sicherlich auch die jungen Campteilnehmer anschließen werden, die bei uns eine anstrengende und lehrreiche Woche verbringen konnten, an die sie sich sicher noch lange erinnern werden.

Drucken E-Mail

Fußballiade 2015 - wir waren dabei!

Vom 4. bis 7. Juni traf sich in Landshut der Jugend-und Amateurfußball zum bayerischen Turnier-Highlight 2015. Vier Tage lang standen Fußball von der F bis zur A-Jugend, Freizeitturniere, Fußballbiathlon, Speed-Kick und vieles mehr auf dem Programm. Der Jahrgang 2004 des TV 1848 nahm am E-Jugend Championship-Turnier teil, für das 64 Mannschaften gemeldet waren.

  • Fußballiade-Wasserdusche
  • Zugriffe: 460
  • Downloads: 155
  • Fußballiade-mit Plakat
  • Zugriffe: 481
  • Downloads: 149
  • Fußballiade-Mix
  • Zugriffe: 475
  • Downloads: 160
  • Fußballiade mit Plakat
  • Zugriffe: 500
  • Downloads: 163
  • Fußballiade-DFB Truck
  • Zugriffe: 489
  • Downloads: 168
  • Fußballiade-grüne Brillen
  • Zugriffe: 485
  • Downloads: 154
  • Fußballiade-Bühne-Siegerehrung
  • Zugriffe: 500
  • Downloads: 161
  • Fußballiade-Trikotleine mit TV48
  • Zugriffe: 460
  • Downloads: 160
  • Fußballiade-Dribblingstation
  • Zugriffe: 463
  • Downloads: 145
  • Fußballiade-Eingang
  • Zugriffe: 470
  • Downloads: 146
  • Fußballiade-WM Pokal
  • Zugriffe: 516
  • Downloads: 149
  • Fußballiade-Carossa-Gymnasium
  • Zugriffe: 485
  • Downloads: 155
  • Fußballiade-Mannschaftsfoto
  • Zugriffe: 496
  • Downloads: 163
  • Fußballiade-Burg
  • Zugriffe: 487
  • Downloads: 152
  • Fußballiade-Fußballtennis
  • Zugriffe: 459
  • Downloads: 160

Ein kurzes Tagebuch:

Weiterlesen

Drucken E-Mail

15. Spieltag BOL: TSV Zirndorf - TV 1848 Schwabach 3:1 (1:0)

2015-05-02 IMG_3823In einem über weite Strecken zerfahrenem Spiel gehen die Zirndorfer am Ende als verdienter Sieger vom Platz. Beide Abwehrreihen dominierten das Spiel. Torchancen Mangelware. So musste ein Standardsituation zur Zirndorfer Führung her. Die 48er waren ebenfalls nur durch einen Freistoß aus 20 Metern gefährlich. Alessia Bartonitz verfehlte jedoch das Gehäuse. In der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Gelungene Spielzüge eher selten. So war es wieder ein Freistoß, aus 40! Meter Entfernung, getreten von Alessia Bartonitz. Der Ball flog in den Strafraum, sprang über die unglückliche Zirndorfer Torfrau, zum überraschendem Ausgleich. Das Spiel änderte sich nicht. Chancen nur nach Standards. Eine Ecke von Zirndorf konnte nicht weit genug geklärt werden, der Ball konnte wieder auf den langen Pfosten von der Zirndorferin geschlagen werden, dort stand die Stürmerin ganz allein und köpfte zur Führung ein. Die 48er mühten sich noch einmal. Vivian Knöll hatte den Ausgleich auf dem Fuß, doch die Zirndorfer Torhüterin klärte stark. Die Schwabacher spielten nun alles oder nichts. Einen Zirndorfer Konter rettete Barbara Sommer noch stark im eins gegen eins. Zehn Minuten vor dem Ende dann die Entscheidung. Einen klasse Ball, gespielt in die Schnittstelle der 48er Abwehr, vollstreckte die Zirndorfer Stürmerin zur Entscheidung. Mit Viola Scheibl und Mia Greiner überzeugten zwei U15 Spielerinnen, junger Jahrgang, die neue Saison bereits in der U17 spielen sollen.

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...