TV 1848 Madrid? Real 1848 Schwabach? Oder was?

Verfasst von Thomas Schmidt am .

RM002Es passiert ja nicht alle Tage, dass der TV 1848 Schwabach und Real Madrid in einem Atemzug genannt werden. In der letzten Woche war dies allerdings der Fall: Die Fußballschule des königlichen spanischen Vereins war für fünf Tage zu Gast auf unserem Trainingsgelände. Fünf Tage, in denen die knapp 40 Jugendlichen zwischen 8 und 14 Jahren, allesamt ausgestattet mit blütenweißen Real Madrid-Trikots verschiedenste Übungen zu Technik, Spielverständnis und – ganz wichtig – auch zu Fair-Play durchliefen, stets angeleitet von den drei lizensierten Trainern, denen es von Anfang an gelang, bei der doch recht heterogenen Truppe so etwas wie Teamspirit aufkommen zu lassen.

RM003Die Jugendlichen und Kinder hatten dabei sichtlich Spaß und zeigten sich über die gesamte Dauer des Trainingscamps hinweg hochmotiviert. Dazu mag sicherlich auch beitragen, dass die talentiertesten Spieler zu regionalen Try-Outs eingeladen werden. Das gelang diesmal zwei Spielern, von denen einer, nämlich Nik Leipold (Jg. 2004), aus unseren eigenen Reihen kommt.

RM001Es ist beileibe nicht selbstverständlich, ein solches Trainingscamp in den eigenen Verein zu holen. Dazu müssen verschiedenste Bedingungen erfüllt sein, etwa die Garantie angemessener Verpflegung, Trainingsmöglichkeiten auf dem Platz wie in der Halle oder die Bewerbung und Organisation des Ganzen im Vorfeld des Camps. Dass uns das gelungen ist, ist ein toller Erfolg, für den an dieser Stelle auch noch einmal ausgiebig der Fußballabteilung und insbesondere der Jugendleitung gedankt werden soll. Ein Dank, dem sich sicherlich auch die jungen Campteilnehmer anschließen werden, die bei uns eine anstrengende und lehrreiche Woche verbringen konnten, an die sie sich sicher noch lange erinnern werden.

Drucken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ich akzeptiere.