Jahnstraße 6
91126 Schwabach

Telefon 09122 / 2583
Telefax 09122 / 2960

Fußballiade 2015 - wir waren dabei!

Vom 4. bis 7. Juni traf sich in Landshut der Jugend-und Amateurfußball zum bayerischen Turnier-Highlight 2015. Vier Tage lang standen Fußball von der F bis zur A-Jugend, Freizeitturniere, Fußballbiathlon, Speed-Kick und vieles mehr auf dem Programm. Der Jahrgang 2004 des TV 1848 nahm am E-Jugend Championship-Turnier teil, für das 64 Mannschaften gemeldet waren.

  • Fußballiade-mit Plakat
  • Zugriffe: 451
  • Downloads: 140
  • Fußballiade-Trikotleine mit TV48
  • Zugriffe: 432
  • Downloads: 152
  • Fußballiade-grüne Brillen
  • Zugriffe: 450
  • Downloads: 143
  • Fußballiade-WM Pokal
  • Zugriffe: 487
  • Downloads: 141
  • Fußballiade-Mix
  • Zugriffe: 445
  • Downloads: 151
  • Fußballiade-DFB Truck
  • Zugriffe: 458
  • Downloads: 159
  • Fußballiade-Bühne-Siegerehrung
  • Zugriffe: 467
  • Downloads: 152
  • Fußballiade-Carossa-Gymnasium
  • Zugriffe: 455
  • Downloads: 145
  • Fußballiade-Wasserdusche
  • Zugriffe: 436
  • Downloads: 145
  • Fußballiade-Mannschaftsfoto
  • Zugriffe: 465
  • Downloads: 155
  • Fußballiade mit Plakat
  • Zugriffe: 470
  • Downloads: 156
  • Fußballiade-Dribblingstation
  • Zugriffe: 433
  • Downloads: 137
  • Fußballiade-Eingang
  • Zugriffe: 439
  • Downloads: 138
  • Fußballiade-Fußballtennis
  • Zugriffe: 433
  • Downloads: 149
  • Fußballiade-Burg
  • Zugriffe: 457
  • Downloads: 143

Ein kurzes Tagebuch:

Donnerstag 4.7.:
Nach der zweistündigen Anreise und dem Einzug in ein eigenes Klassenzimmer im Carossa-Gymnasium mitten in Landshut war man gespannt auf den Festumzug der Vereine auf der Festmeile in der Altstadt. Abends noch Donikkl und die Bayern 1-Band live auf der Fußballiade-Bühne, danach ab ins Klassenzimmer, die Jungs mussten am nächsten Tag schließlich früh raus.

Freitag 5.7.:
Mit „Ein Hoch auf uns…“ ging es um 7 15 Uhr in den ersten Turniertag. Fit werden unter der Dusche, gemeinsames Frühstück und ab mit dem Fußballiade-Shuttle nach Landshut-Auloh, den Spielort am Freitag. Der Turniermodus war heftig, 8 Gruppen mit jeweils 8 Vereinen, die Gruppensieger spielen dann am Samstag die Plätze 1-8aus, die Zweitplatzierten 9-16 usw.. Es war also klar, trotz der Hitze zählen heute nur Siege. Gesagt, getan…6:1, 9:0, 4:0, 6:0, 2:0, 4:1, 3:0 gegen SC Arzberg, SV Neuhausen, SG Ast/Tiefenbach, TSV Landshut-Auloh, SC Kirchdorf, TSV Trifftern und SV Raisting lauteten die Ergebnisse der 48er, die unter der Regie des glänzend aufgelegten Antreibers und Torjägers Nik Leipold die Gegner ein ums andere Mal ins Leere laufen ließen. 34:2 Tore, 21 Punkte – Platz 1 und unter den besten 8 Mannschaften! Ziel erreicht und erste Wasserdusche für den Trainer.

Nach einer kurzen Pause ging es weiter auf die Festwiese, hier warteten die nächsten Highlights. Bei den „Fußballiade-Spielen“ mussten unterschiedliche Stationen absolviert werden (Speed-Kick, Holes, Dribbling-Parcour, Fußball-Bowling), aber das Beste war der DFB-Truck. Nach ca. 20 Minuten Wartezeit öffnete er für uns seine Türen, ein langer schwarzer Gang, Leuchtschrift und Radioreportage vom Endspiel und dann stand er da – der echte WM-Pokal - ein tolles Gefühl!

Samstag 6.7.:
Das kennen wir ja schon… 7 15 Uhr „Ein Hoch auf uns…“, Dusche, Frühstück, Busfahrt - doch diesmal ins Stadion der SpVgg Landshut – zum Turnier der besten 8! Das Motto lautete: 21, 22, 23, 24, … 46, 47, 48er, 48er, 48er – und wenn wir schon mal hier sind, dann nehmen wir das Ding auch mit!

3 Gruppenspiele und 3 Siege später stand fest: Halbfinale! Es waren drei tolle Begegnungen gegen den TSV Buchbach (3:0 – Mit einer super Doppelpasskombination nach 10 Sekunden zum 1:0), SV 1922 Zwiesel (2:1) und SV Eggenthal (2:1). Das alles so gut lief bei Temperaturen um die 30 Grad, lag auch an der klasse Verpflegung mit Melonen, Bananen und Zitronen durch die Spielermamas und die perfekte Fanunterstützung aller Eltern und der Landshuter Verwandtschaft von Kapitän Nik. Im Halbfinale kombinierten die Jungs des TV 48, die in der Punkterunde inzwischen als D 2 auflaufen, munter weiter, 2:0 hieß es am Ende gegen Phönix München.

Im Endspiel wartete nun wieder der SV 1922 Zwiesel. Bereits im Gruppenspiel sehr unfair, traten die Spieler aus dem Bayerischen Wald auch im Endspiel nicht wie eine E-Jugend auf. Spielerisch hatten sie außer weiten Abschlägen nichts zu bieten. So war das 1:0 durch Tim Koszorus die logische Folge, doch kurz vor dem Ende traf Zwiesel noch zum eher unverdienten Ausgleich. Einige Fouls später wurde das Spiel beendet – Elfmeterschießen. Hier konnten die TV-Kicker, alle Teams auf der Tribüne waren für die spielerisch überlegenen 48er, die Unterstützung leider nicht ausnützen. Mit etwas zu viel Wut im Bauch ging man an den Elfmeterpunkt. Zwiesel traf 4x, wir nur 3x. Einige Tränen später wurde schnell klar, wer der „Sieger der Herzen“ im Landshuter Stadion war und die Feier konnte beginnen. Mit „Wir ham nen Bus für uns allein“, „21, 22, 23, 24, … 46, 47, 48er, 48er“ und „ Aber sch… drauf – Fußballiade ist nur einmal im Jahr“ ging es auf die Bühne in der Altstadt zur Siegerehrung der drei besten Mannschaften. Auch hier war der Applaus für die Zweiten größer als für die Sieger. Das Champions League Endspiel auf der Großbildleinwand war der krönende Abschluss des Tages.

Sonntag 7.6.:
Heimreise und Statistik: Für den TV 1848 spielten: Luis Moser, Matvey Belomytcev, Jonas Niedlich, Tim Koszorus, Mika Sonntag, Darius Bodale, Nik Leipold, Vasily Belomytcev, Dominik Wackersreuther, Lion Stein und Hamza Gedikli, Trainer Christian Leipold
Die besten Torschützen: Nik 11, Tim 10, Vasily, Dominik, Darius je 6 Tore

Danke an dieser Stelle nochmal für die tolle Unterstützung durch die Eltern und Betreuer des Teams – die Mannschaft ist durch die Fußballiade 2015 noch enger zusammengewachsen.

Drucken E-Mail