5. Spieltag in der Landesliga Nordwest

Verfasst von Jan Illini am .

Der 1. Männermannschaft der 48er Faustballer gelang es vergangenen Sonntag, nach ihrem 5. Spieltag, der Landesliga Nordwest um einen Tabellenplatz nach oben zu klettern.

Vor dem besagten 5. Spieltag hätte es nicht enger und spannender um den Kampf auf Platz 1 und somit der Berechtigung zum Aufstieg in die Bayernliga zugehen können. Die Mannschaften aus Segnitz, Haibach und Schwabach hatten alle bislang nur ein Spiel verloren. Die Mannen aus der Goldschlägerstadt rangierten dabei bislang auf Platz 3 aufgrund der weniger absolvierten Spiele und eines etwas schlechteren Satzverhältnisses.

In heimischer Jahnhalle trafen die Schwabacher an diesen Spieltag auf ihre mittelfränkischen Nachbarn aus Cadolzburg und Veitsbronn. Am parallel ausgetragenen Spieltag in Haibach begrüßten die Hausherren zum Spitzenduell den TV Segnitz. Mit zwei Siegen hätten die 48er somit die Chance sich an die Tabellenspitze zu setzen.Im ersten Spiel des Tages gegen TSV Cadolzburg I ließen die 48er auch von Anfang keine Zweifel aufkommen, wer das Spiel gewinnen wird. Mit 11:4, 11:5 und 11:4 ging der Sieg souverän an die Goldschläger.

Andreas Falke - Zuspiel

Foto: Andreas Falke beim Zuspiel

Im zweiten Spiel des Tages wartete mit dem ASV Veitsbronn II ein deutlicher stärkerer Brocken. Von Beginn an entwickelte sich eine eng umkämpfte Partie mit ständigen Führungswechseln. Leider gelang es den 48er jedoch in weiten Teilen des Spiels nicht, ihre in dieser Saison bereits gezeigte Klasse dauerhaft abzurufen. Somit unterlag man knapp mit 11:8, 9:11, 9:11, 11:5, 6:11.

Das Spitzenduell konnte der TV Segnitz für sich entscheiden. Da der TV Haibach dann auch noch sein 2. Spiel des Tages verlor, konnten die 48er an diesen vorbeiziehen und belegen somit Platz 2.

Es spielten: Ralf Danniner, Michael Schüssel, Michel Zalesinski, Christoph Häberlein, Simon Freund und Andreas Falke

Drucken