Sieg und Niederlage beim zweiten Bayernliga Spieltag der Damen

Verfasst von Jan Illini am .

Am Sonntag, den 21.05.2017 fand der zweite Spieltag der Feldsaison für die Schwabacher Faustballdamen in Eibach statt.


Dort trafen sie neben dem Ausrichter auch auf den ungeschlagenen Tabellenersten TV Neugablonz.
Die Schwabacherinnen konnten entspannt ankommen, da sie erst das zweite Spiel bestreiten mussten. Somit hatten sie viel Zeit, um sich aufzuwärmen und auf die Spiele einzustimmen. Im zweiten Durchgang gegen Eibach starteten sie konzentriert und konnten den ersten Satz mit 11:9 für sich entscheiden. Im zweiten Durchgang schlichen sich leider einige Leichtsinnsfehler und Unsicherheiten ein, wodurch dieser mit 9:11 an die Gegner ging. Mit neuem Kampfgeist starteten die Spielerinnen in die nächste Runde und gewannen ihre Souveränität zurück. Den Abwehrspielerinnen Elly Schuller und Celina Losert gelang es, so gut wie jeden Ball sicher abzuwehren, womit sie Mittelfrau Carola Geyer ein sauberes Stellungsspiel erleichterten, welches Schlägerin Sonja Ereth in Punkte umwandeln konnte. Wenn doch mal ein Fehler unterlief, brachte Nebenschlägerin Ines Göppner mit abwechslungsreichen Angaben wieder Sicherheit ins Spiel, wodurch die Schwabacherinnen diesen Satz mit 11:3 klar für sich entschieden. Aber sie konnten diese Spielweise leider nicht beibehalten und verschenkten den nächsten Satz durch inkonsequente Spielweise mit 6:11 an den Gegner. Für den nun entscheidenden Satz sammelten sie wieder Kampf- und Teamgeist, wodurch sie sich mit 11:7 durchsetzen und somit das erste Spiel als Sieg einbuchen konnten.
Unbenannt
Nach einer kurzen Pause begann auch schon der letzte Durchgang gegen TV Neugablonz. Nach deren 3:1 Niederlage gegen TV Eibach 03 waren die Gegner entschlossen, dieses Spiel für sich zu entscheiden. Und obwohl mit dem Einsatz von Franziska Wierzba neuer Wind in die Schwabacher Damenmannschaft gebracht wurde, fanden diese nicht so recht ins Spiel, wodurch sie schnell sehr weit hinten lagen. Sie rappelten sich zwar wieder auf, konnten den Spieß aber nicht umdrehen und verloren den ersten Satz mit 9:11. Mit neuer Entschlossenheit gingen die Faustballerinnen in den zweiten Satz und holten sich den hart umkämpften Sieg. Nachlassende Kräfte und die hohen Temperaturen konnten in Durchgang 3 und 4 nicht mehr kompensiert werden. Somit ging das Spiel verdient mit 3:1 Sätzen an den Tabellenführer.
Letztendlich kann man sagen, es war ein ausgeglichener Spieltag mit drei starken Mannschaften und vielen schönen Spielzügen, wonach jede Mannschaft mit einem Sieg und einer Niederlage den Sportplatz verließ.


Es spielten: Celina Losert, Carola Geyer, Elly Schuller, Franziska Wierzba, Ines Göppner und Sonja Ereth

Drucken