Konny - unsere gute Seele

Verfasst von Alfred Aldenhoven am . Veröffentlicht in Hauptverein

2015 - BLSV-Die gute SeeleUm das ehrenamtliche Engagement der vielen stillen Helfer zu würdigen, hatte der Bayerische Landes Sportverband zu einer fröhlichen Feier bei Kaffee und Kuchen in den Saal des SC 04 Schwabach geladen. Die Stellv. Kreisvorsitzenden Christian Kuhnle und Bernhardt Kemper waren hoch erfreut über die große Resonanz, die die Preisvergabe im Vorfeld ausgelöst hatte. So waren zur Ehren der Preisträger unter anderem der Vizepräsident des BLSV Jörg Ammon und der Stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CSU Karl Freller (MdL) gekommen. Sie nahmen sich für diesen Nachmittag Zeit. Den ganzen Nachmittag bis zum Schluß. Die Landespolitik muß warten. Beide nahmen viele Impulse aus den Gesprächen mit.

Neben der Landespolitik unterstrichen auch Kommunalvertreter, wie Bürgermeister Ralph Edelhäußer (Stadt Roth) oder der Referatsleiter der Schwabacher Dienststelle Ref. 1 Frank Klingenberg sowie auch Direktor Dr. Kifmann vom Wolfram v. Eschenbach Gymnasium (WEG) Schwabach durch ihre Anwesenheit die Bedeutung von freiwilligen sozialem Engagement. Ralph Edelhäußer stellte in seinem Grußwort die Preisträger als Vorbilder dar. Er rief mehr Bürger zur Bereitschaft ehrenamtlicher Tätigkeit auf.

Das Ehrenamt ist eine Form der sozialen Verantwortung. Sportvereine bieten bezahlbare Fitness, Gesundheitsförderung, Integration von Migranten. Vereine sind Schulen der Demokratie, Sozialtreff über Grenzen. So wird gelobt. Alfred Aldenhoven (Ehrenamtsbeauftragter des BLSV) errechnete, dass die über 7000 ehrenamtlichen Helfer für die örtlichen Sportvereine monatlich eine Million Euro erwirtschaften. Berechnungsgrundlage ist der Mindestlohn von 8.50 €.

Diese Leistungen werden vor allem von den vielen unerkannten Helfern erbracht. Um die Arbeit dieser Helfer zu würdigen, hat der Vorstand des BLSV Kreis Roth Schwabach einen Preis ausgelobt, nämlich die GUTE SEELE DES VEREINS. Damit werden jährlich drei Persönlichkeiten geehrt. Man denkt an eine Mutter / Oma die seit vielen Jahren für den Verein Kuchen bäckt, Trikots wäscht... Oder den Vater / Opa der den Rasen des Sportplatzes pflegt oder das Vereinsheim in Schuss hält. Es gibt viel zu tun für gute Seelen. Die dem BLSV angeschlossenen Vereine reichen Vorschläge ein von solchen Helfern die das ganze Jahr unermüdlich tätig sind. Da der Verband nicht alle Helfer auszeichnen kann, werden drei Personen durch Losentscheid bestimmt die stellvertretend für die vielen in den Fokus der Öffentlichkeit gestellt werden.

In diesem Jahr fiel das Los auf Hilde Ludwig von der TSG Roth, Anton Neubauer von der DJK Obermässing und Kornelia Weiß von unserem TV 1848 Schwabach.

Kornelia Weiß ist die Gute Seele unserer Hockeyabteilung. Das schätzt Vereinsvorsitzende Gerda Braun. Konny, wie sie von Freunden genannt wird, ist seit über 20 Jahren unermüdlich in der Abteilung tätig. Für die Mädels der Abteilung ist sie unermüdlich auf den Beinen. Sie begleitet ihre Mannschaften zu Spielen und versorgt sie dann mit frisch geschnippelten Obst. Bäckt Kuchen, hilft beim Citylauf und in der derzeit aktuellen Situation hilft sie Menschen, die als Flüchtlinge nach Schwabach kommen. Sie selbst ist auch aktiv. Sie spielt in der Eltern- und Freizeitmannschaft. Auch hier hat sie Aufgaben übernommen. Aktuell trainiert sie die Minigruppe. Mit diesen 4 bis 6 jährigen Kindern rennt sie jede Woche auf dem Hockeyplatz herum. So versucht sie Spaß und Freude an der Bewegung zu vermitteln. An Hockeyspieltagen kümmert sie sich um Ein– und Verkauf von Brötchen Kaffee und Kuchen. Im Laufe der Jahre hat sich vieles verändert. Was sich nicht verändert hat ist Konnys Treue zur Hockeyabteilung. Auf diese Frau kann man sich verlassen. So Abteilungsleiter Werner Romann.

Sie ist Vorbild sozialen Egagement, davon ist Jörg Ammon Vizepräsident des BLSV überzeugt. Sie steht stellvertretend für all die stillen Helfer in den Sportvereinen.

Musikalisch umrahmt wurde die Feier von Violinschüler der „Klasse Waldmüller“ des hiesigen Wolfram von Eschenbach Gymasium (WEG).

Drucken